Forschungsprojekt KEEP bewilligt

Die EU hat das große Forschungsprojekt KEEP (Keeping Emulation Environments Portable) bewilligt, das integral auf die Bewahrung komplexer digitaler Artefakte – sprich Games – abhebt. Zentraler Bestandteil des Projekts ist die Entwicklung einer universellen Emulationsplattform (für Text-, Sound- und Bilddaten, multimediale Dokumente, Webseiten, Datenbanken, Videospiele u.s.w.) zu Forschungszwecken. Mehr Infos zu KEEP findet man hier: cordis.europa.eu

Bemerkenswert ist neben der inhaltlichen Ausrichtung des Projektes, dass dabei erstmalig in einem solchen Rahmen traditionelle Bewahungsinstitutionen wie die drei Nationalbibliotheken Frankreichs, Deutschlands und der Niederlande mit Vertretern der Games-Kultur, wie dem Computerspiele Museum und der European Games Developer Federation, zusammenkommen, um gemeinsam die Bewahrung des digitalen Erbes anzugehen.