Vergessene C64-Klassiker (12): „Lords of Chaos“

LordsOfChaosCover Dieses rundenbasierte Strategiespiel dürfte auch so manchem Amigianer bekannt vorkommen, erschien es doch ein Jahr nach dem Originalen C64-Release von 1990. Coder Julian Golop schuf ein unterhaltsames Strategical für ein bis vier Spieler, das bei Blade Software erschien, die zuvor mit „Laser Squad“ einen echten Hit ablieferten. Aus der Vogelperspektive steuert man einen Zauberer durch eine vom Chaos zerwüstete Landschaft namens „Old World“. Die eigentliche  Hintergrundgeschichte ist recht konfus und kaum in knappen Worten zu beschreiben. Dafür ist das Gameplay so simpel wie fesselnd: Man bekommt Punkte, indem man Feinde besiegt oder Schätze einsammelt. Damit lassen sich wiederum die Eigenschaften des Zauberers aufleveln, wie in einem waschechten RPG. Natürlich kann man auch Zaubersprüche nutzen und so vom einfachen Blitz bis zur großen Flut einige nützliche Attacken herbeibeschwören. Ebenso lassen sich kleine Zwerge rufen, die einem behilflich sind, etwa beim Schätze tragen. Die Grafik ist durchaus gelungen und wartet mit ein paar tollen Mini-Animationen auf. Zudem lässt einen das Spiel doch sehr schnell nicht mehr los und man taucht vollends in die „Old World“ ab. Ein insgesamt sehr abwechslungsreiches und stimmiges Game!

Kai Lunkeit

Über Kai Lunkeit

Zuständig für RETRO-Filme. Mag natürlich den C64, alte Konsolen von Atari bis Sega und sogar DOS-Spiele. Noch viel mehr allerdings hat er ein Faible für den Amiga (500) und alles, was dazugehört. Sammelt Amiga-Spiele und -Zeitschriften. Und schreibt auch gern mal über neuere Spiele.

Ein Gedanke zu „Vergessene C64-Klassiker (12): „Lords of Chaos“

  1. Es ist aber ein Demake… ach ne… klingt wirklich spannend auch wenn ich rundenbasierte Games nicht so mag. Werde ich mir beizeiten mal zu Gemüte führen!

Kommentare sind geschlossen.