RETRO-Lounge [63]: Einstiegsdroge Game & Watch

Gegenwärtig gibt es eine (etwas überraschende, aber nichtsdestotrotz natürlich sehr willkommene) Flut von Mails, die direkt von euch, unseren Leserinnen und Lesern, kommen und teilweise sehr präzise und gut recherchierte News-Tipps beinhalten – an dieser Stelle nochmals vielen Dank für die Zusendung all dieser Mails. Wir freuen uns wahrscheinlich genauso wie ihr über jede Veröffentlichung. Deshalb hier nochmals zwei Empfehlungen fürs Wochenende, die allerdings in der RETRO-Lounge und nicht in der Newssektion erscheinen, da ich mich jeweils irgendwie an irgendeinen persönlichen Bezug erinnern konnte. Oder zumindest meine, mich daran erinnert zu haben. Hm.

War da nicht irgendwas mit LCD-Spielen? Fällt mir leider gerade nicht ein, was genau es gewesen sein soll. Wie dem auch sei: die kleinen LCD-Süchtigmacher waren auf jeden Fall auch Teil meiner Kindheit (welche ich damals hatte, ist mir leider entfallen), also ist vielleicht das Interview mit Jaro Gielens in der ORF-Futurezone (Danke, thomasd, für die Info) etwas für die LCD-Nostalgiker unter euch.

Okay, noch ein Tipp: Das Computerposter mit Meilensteinen der Computergeschichte (Dank geht hier erneut an Steffen, unseren derzeit wohl fleißigsten Newslieferanten), welches auch kostenlos als PDF verfügbar ist. Wer also selber drucken möchte – nur zu. Aber wo hab ich das Poster schon mal gesehen?

Stephan Humer

Über Stephan Humer

Mitbegründer und -herausgeber von Magazin und Website. Und das, ohne das Label „Generation C64″ wie eine Monstranz vor sich her zu tragen. Mag es, über die Grenzen der Chips hinauszuschauen.

3 Gedanken zu „RETRO-Lounge [63]: Einstiegsdroge Game & Watch

  1. Es sind Fehler bei der Entwickung der Programmiersprachen vorhanden :) Wenn der Author lust hat, dann soll er mir eine E-Mail schreiben. Ich helf da gern aus mit Informationen ;)

    Als Tip: Zum Drucken hab ich mit QuickPDFTools die Druckeinschränkung entfernt.

Kommentare sind geschlossen.