Kurz angespielt: Dino Eggs

1983 veröffentlichte Micro Fun mit „Dino Eggs“ ein tolles Plattform-Spiel für den Brotkasten. Wie damals gewohnt, findet die gesamte Action auf einem einzigen Screen statt. Man schlüpft in die Rolle von Time Master Tim, dessen Aufgabe es ist, Dinosaurier-Eier einzusammeln und zu Teleportern zu bringen. Was zunächst einfach klingt, fesselt einen sehr schnell für einige Stunden an den Bildschirm des C64. Man muss sich mit Urzeit-Spinnen, Flugechsen und gefährlichen Schlangen herumschlagen. Wartet man zu lange mit dem Einsammeln der Eier, so schlüpfen kleine Dino-Babys daraus. Schafft man es, so einen Mini-Dino einzufangen, bringt dies noch mehr Punkte. Allerdings sollte man immer ein Auge auf die Dino-Mama haben, die es gar nicht lustig findet, dass man ihre wertvollen Eier stiehlt. Ein überdimensionaler Fuß stampft dann plötzlich über den Bildschirm – weicht man nicht rechtzeitig aus, ist es vorbei mit der Dino-Ei-Jagd. Ein kleines selbstgemachtes Feuer lenkt den riesigen Dino-Fuß ab und bringt etwas Taktik in die ganze Sache.

Fazit: Ein spannendes Plattform-Game der alten Schule!
System: C64 (angespielt), Apple II
Entwickler/Verleger: Micro Fun
Erscheinungsjahr: 1983
Webseite: www.lemon64.com/games/details.php?ID=726

Kai Lunkeit

Über Kai Lunkeit

Zuständig für RETRO-Filme. Mag natürlich den C64, alte Konsolen von Atari bis Sega und sogar DOS-Spiele. Noch viel mehr allerdings hat er ein Faible für den Amiga (500) und alles, was dazugehört. Sammelt Amiga-Spiele und -Zeitschriften. Und schreibt auch gern mal über neuere Spiele.