Die Karrieren der Seite-3-Girls

Sie zieren zahllose Zeitungen weltweit und sorgen trotz allgegenwärtiger Nacktheit im medialen Alltag und der leichten Verfügbarkeit von Pornografie via Internet immer noch für Schlagzeilen: die Rede ist von den Seite-3-Girls, denen Spiegel Online in der Rubrik „einestages“ einen Artikel gönnt. C64-Fans erfahren – wenn sie es nicht sowieso schon wußten –, daß zumindest ein Seite-3-Girl nicht nur auf Papier, sondern auch in der digitalen Welt eine gute Figur gemacht hat: Maria Whittaker, ihres Zeichens Nummer 80 in der Rangliste der „Glamour-Girl-Enzyklopädie“, zierte 1987 nicht nur das Cover des Computerspiels „Barbarian: The Ultimate Warrior“ und im Jahr darauf das Cover von „Barbarian II“, sondern war außerdem Blickfang im Spiel „Whittaker’s X-Mas Strip Poker“, welches ebenfalls 1988 für C64 und C128 herausgebracht wurde. Das hat sprichwörtlich eine besondere Qualität, wie man unten sehen kann, denn der Screenshot stützt recht offensichtlich meine These von der Imaginationskraft, die man in so einem Falle dringend benötigt. Das Spiel wurde übrigens – ganz unwissenschaftlich – ein passabler Erfolg für die Dame von Seite 3.

40 Jahre Seite-3-Girl
40 Jahre Seite-3-Girl
Stephan Humer

Über Stephan Humer

Mitbegründer und -herausgeber von Magazin und Website. Und das, ohne das Label „Generation C64″ wie eine Monstranz vor sich her zu tragen. Mag es, über die Grenzen der Chips hinauszuschauen.