Archiv für den Monat: Oktober 2010

Retro präsentiert: Retro-Party in Erfurt

Am Freitag, den 12. November 2010, steigt im Erfurt, genauer in der Klanggerüst-Villa, eine Retro-Party – organisiert vom Klanggerüst e.V. und tatkräftig unterstützt vom Retro-Magazin.

Die Party wird eine Mischung aus 8-/16-Bit-Zockerei und Chiptunes-Livemusik. Unter anderem stehen folgende Konsolen und Rechner bereit, um ausgiebig bespielt zu werden: NES, C64, KC85, Atari 2600, MasterSystem, Atari 7800, MSX(2), ColecoVision, Interton VC4000, MB Vectrex, Intellivion, SNES, MegaDrive, Amiga und einiges mehr.

RetroParty im Klanggerüst in Erfurt
RetroParty im Klanggerüst in Erfurt

Retro präsentiert: Retro-Party in Erfurt weiterlesen

Anguna – Gameboy Advance und Nintendo DS Homebrew

Bei „Anguna“ von Nathan Tolbert und Christian Hildenbrand handelt es sich um eines der besten Homebrew RPG’s für den Gameboy Advance. Wie bei Homebrew für geschlossene Systeme üblich, ohne offizelle Erlaubnis des Hardware Herstellers, in diesem Fall Nintendo.

Unser Held war, ganz klassisch, auf der Mission einen bösen Drachen zu vernichten und wurde mitten in seinem Auftrag von Monstern entführt. Er findet sich in einem Höhlensystem wieder, glücklicherweise sogar noch mit einem Schwert in der Hand. Nun gilt es an die Oberfläche und weiter zu kommen, sowie kleinere und größere Gegner zu Fall zu bringen. Selbstverständlich warten auch zahlreiche Geheimnisse darauf gefunden zu werden.

Anguna reflektiert eine astreine 16-Bit Optik und ist von der totalen Spielzeit natürlich nicht mit Zelda, Lufia & Co. zu vergleichen – Hardcoregamer werden das Spiel in einigen Stunden durchgespielt haben. Insgesammt ist das Produkt exzellent gelungen, lediglich die reputative Musik bringt einen großen Malus. Ein feiner Spielespaß zum Nulltarif!

Heute vor neun Jahren: Windows XP wird veröffentlicht

Das Computer History Museum weist zurecht auf ein Ereignis hin, welches vor neun Jahren durchaus für Aufmerksamkeit sorgte: am 25. Oktober 2001 wurde Windows XP veröffentlicht. Es dauert also nicht mehr lange, bis wir XP auch im Kreise unserer Retrokandidaten willkommen heißen können. (Spätestens, wenn Microsoft keinerlei Support mehr anbietet.)

Sonic Fan Remix

Wie es die triviale Headline andeutet, geht es um Segas Igel Nummero Uno. Eine Gruppe an ganz besonders talentierten Fans haben sich zusammengeschlossen und mit Einsatz der Unity 3D-Engine ein „Sonic Fan Remix“ erstellt.

Das bisherige Ergebnis ist derart gelungen, dass in diesem Fall ein Video mehr als tausend Worte beschreibt.

Werbespiel-Archiv

Werbespiele waren Anfang der 90er Jahre ein wahrer Renner! Viele Geschäftemacher vom Frühstücksflockenproduzent über den Elektrotechnikhersteller bis hin zum Versicherungsträger mischten mit und machten durch kostenlose Spiele auf sich, positiv aber auch negativ, aufmerksam.

Das Werbespiel-Archiv von Anchantia ist seit gut drei Monaten ein Sammelsurium an entsprechenden Spielen und beim Stöbern wird einem wirklich warm ums Herz. Bisher wurden über 120 Werbespiele angehäuft! Wer Spielchen besitzt die noch nicht im Archiv sind, kann tatkräftig dabei mithelfen es zu komplettieren.

Eines der besten Werbespiele ist das Jump’n’Run „Tony & Friends in Kellogg’s Land“ (Amiga/DOS). Das Kellogg’s-Spiel punktet in den hauseigenen Werbespiel-Archiv Blog-Charts momentan an dritter Stelle.

Danke an Simon von Pixel Prospector für den News-Tipp via Facebook PM (der es wiederum von hier hat).

Dangerous Xmas – Gameboy Advance Homebrew

Der Winter zieht langsam in weiten Teilen des Landes ein und während man sich in der freien Natur den Allerwertesten abfriert, ist es definitiv wieder Zeit sich in der warmen Stube einem guten Spiel zu widmen.

Freunde von Core Designs Jump’n’Run-Klassiker „Rick Dangerous“ werden beim Anblick des Freeware-Spiels „Dangerous Xmas“ der Spieleschmiede Spoutnik Team wahrlich Freudentränen in die Augen schießen. Passend zur kommenden Weihnachtszeit hat Rick sogar eine wunderschöne rote Zipfelmütze.

Dangerous Xmas Ingame Screenshot

Bevor die Euphorie überhand nimmt, sei an dieser Stelle ausdrücklich gewarnt, dass „Dangerous Xmas“ aufgrund des hohen Schwierigkeitgrades absolut nichts für Anfänger oder Gelegenheitsspieler ist.

Das ROM kann von der offiziellen Seite heruntergeladen werden. „Dangerous Xmas“ funktioniert vorzüglich auf echter Gameboy-Advance-Hardware mit einer Flashcard, ansonsten bleibt wie üblich der Weg über einen entsprechenden Emulator.

Der erste offizielle RETRO-Kalender

Das neue Jahr kann kommen: 2011 für Retrofans – mit klassischen Computer- und Videospielsystemen. Der Kalender zeigt 12 verschiedene Systeme im Posterformat (DIN A3), inkl. technischer Informationen, Screenshots von Spielen und weiterer Gimmicks: Mattel Aquarius, Saba VideoPlay, Atari Jaguar, CBS ColecoVision, Sega GameGear/Nomad, VEB Mikroelektronik Mühlhausen KC compact, Coleco Testar Arcade, Commodore Plus/4, Sony Hit Bit HB-75, Nintendo Game&Watch, Sharp MZ-80A und MB Vectrex.

Den Kalender gibt’s für 14,95 Euro im Shop des CSW-Verlages.

Retro-Kalender 2011 – Deckblatt
Retro-Kalender 2011 – Deckblatt

Der erste offizielle RETRO-Kalender weiterlesen

RETRO-Lounge [67]: Skurrile Spiele, anyone?

Bestimmt habt ihr auch die Diskussionen rund um das „Serious Game“ „1378(km)“ mitbekommen: nach einer Flut von Beschwerden wurde es zurückgezogen, noch bevor es überhaupt veröffentlicht wurde.

Ich würde dieses Spiel auch eher in die Rubrik „Skurril“ packen und weniger in „Serious“. Aber skurrile Spiele gab es ja bereits einige in der Computergeschichte: von so widerlichen Angelegenheiten wie „Hitler-Diktator“ oder „KZ-Manager“ über absurden Kram wie die „linksextreme Wirtschaftssimulation“ „R.A.F.“ bis zu Büroballereien wie „Moorhuhn“ dürfte so ziemlich jede skurrile Idee bereits einmal in Bits und Bytes gewandelt worden sein. Mir fallen da spontan auch die zahlreichen (Flash-)Games ein, die sich nach 9/11 Osama Bin Laden vorgeknöpft haben und die wohl auch als digitaler Blitzableiter für aufgestaute Aggressionen gedient haben dürften.

An welche skurrilen Spiele erinnert ihr euch? Gibt es ein Highlight, welches aus eurer Sicht Computergeschichte geschrieben hat? Das so bescheuert, absurd, seltsam oder dümmlich ist, daß man es nicht verpaßt haben sollte?

Superfly DX – Atari Jaguar Homebrew

Der Atari Jaguar war auf ganzer Linie ein kommerzieller Misserfolg und so blieben bis heute nur eine überschaubare Anzahl an Enthusiasten übrig, die nach wie vor aktiv Spiele produzieren.

„Superfly DX“ von Reboot, obwohl schon einige Monate alt, ist ein passables Beispiel sowohl als auch Lebenszeichen für den Atari Jaguar.

Superfly DX

Superfly DX kann man sich als übermäßig poliertes Helikopter-Spiel vorstellen. Gespielt wird lediglich mit der Bedienung eines Knopfes. Wird der Button gedrückt steigt der Spieler, lässt man den Button los, sinkt man. Mit einer Prise Power-Up’s gewürzt gewinnt das ganze an Interesse.

Für Sammler gibt es die Möglichkeit Superfly DX für zwanzig britische Pfund in professionell aufgearbeiteter Form käuflich zu erwerben. Der Rest darf sich das ROM oder CDI-Image kostenlos von der Herstellerseite saugen und sich mit einem Jaguar-Emulator seiner Wahl vergnügen.