Archiv für den Monat: November 2010

Retro-Adentskalender

Die letzten fünf Retro-Adeventskalender gibt es heute noch im Bundle mit der DVD „Digital Memories“ für 9,99 Euro.

Der Retro-Adventskalender mit hochwertiger Vollkartonhülle und praktischem Tischaufsteller zum Ausklappen in limitierter Auflage von nur 100 Exemplaren. Befüllt mit feinster Markenschokolade von Milka (Täfelchen), Größe ca. 270 x 190 x 10 mm (Querformat) Retro-Adentskalender weiterlesen

2. Retrobörse für klassische Videospiele in Wien

Die nächste Retrobörse für klassische Videospiele in Wien findet am nächsten Samstag den 4. Dezember 2010 von 10:00 bis 16:00 Uhr in der Technischen Universität, Wiedner Hauptstraße 8 statt. Der Eintritt beträgt 3 Euro. Mehr Infos gibt es unter www.retroboerse.at.

Wir sind natürlich mit einen Büchertisch vor Ort und freuen uns auf euren Besuch.

„Cave of no Return“ für Windows

Cave of no Return“ von Anders Andersson versprüht aufgrund der grafischen Aufmachung Gameboy Classic Atmosphäre. Das kostenlose Spiel selbst glänzt nicht mit Superlativen, sondern durch Einfachheit. Durch springen und schlittern muss ein namenloses Mädchen sicher durch eine in sich zusammenfallende Höhle gebracht werden.

Ein perfektes kurzweiliges und farbarmes Geschicklichkeitsspiel für zwischendurch, abgerundet mit einer Online-Bestenliste.

„Debris Revisited“ für Vectrex

Martijn von den Revival Studios hat für Dezember 2010 eine erweiterte und verbesserte Version des Space-Shooters „Debris“ für GCE’s Vectrex angekündigt.

Debris Revisited“ ist nun unter anderem mit den folgenden Verbesserungen ausgestattet: Mehr Levels, verbesserte Spielbarkeit, stärkere Gegner, Online-Highscore sowie Inhalt der erst freigespielt werden muss. Der Verkaufspreis ist noch nicht festgelegt.

„Dark Catacombs“ für C64

Alle guten Dinge sind drei und somit präsentieren wir das dritte und vorerst letzte Spiel von Eckhard Borkiet.

Dark Catacombs“ ist ein düsteres RPG Adventure in dem ein Journalist, der seine Nase in falsche Angelegenheiten gesteckt hat, in eine Katakombe geworfen wird. Natürlich wird alles daran gesetzt diesen unheimlichen Platz zu verlassen, eigenartige Kreaturen erschweren allerdings den Weg in die Freiheit und auch ein paar Rätsel müssen gelöst werden. Das Spiel verfügt über einen einfachen sowie einen schweren Modus. Für alle die mit der englischen Sprache Probleme haben, gibt es „Dark Catacombs“ auch auf Deutsch.

"Dark Catacombs" Ingame Screenshot
"Dark Catacombs" Ingame Screenshot

Der Vorbestellungspreis liegt bei 6 Euro für eine Kassette. Alternativ gibt es auch bald einen virtuellen Download für 3 Euro, zahlbar via PayPal.

„We are new“ für C64

Hinter „FairLight“ verstecken sich nicht nur böse Buben und böse Mädchen aus der Cracker-Szene die mit Ihrem markanten Spruch „When Dreams come true“ in den Köpfen vieler Spieler gegenwärtig sind, nein FairLight unterhält auch auf legalem Wege.

Zu einem der besten Demos im Jahre 2010 zählt die C64 Demo „We are new„, veröffentlicht an der X 2010. Diese Art der digitalen Kunst lässt erstaunen und macht Lust auf mehr!

„Perfect Visions 2“ für Plus/4

Um wieder einmal das Augenmerk auf technische und visuelle Leistungen von alter Hardware aufmerksam zu machen, bietet sich die im Oktober 2010 veröffentlichte Plus/4 Demo „Perfect Visions 2“ von den Szenern Ati und Csabo an.

Wie üblich empfiehlt es sich diese Demo auf echter Hardware anzusehen – für den nicht Plus/4 Besitzer, beziehungsweise den bequemen Rest, gibt es ein YouTube-Video. Wir wünschen gute Unterhaltung!

„Astrolab“ für C64

Ein weiteres Spiel von Eckhard Borkiet im grafischen Textadventure Design ist „Astrolab„. Science-Fiction Freunde werden damit sicherlich Ihre Freude haben, aber auch der normale Genre-Fan wird nicht enttäuscht.

Die Forschungsstation „Astrolab“ am Rande unseres Sonnensystems ist verstummt. Schon ungewöhnlich lange hat sich keiner mehr gemeldet, zu lange. Sie werden auf eine anstrengende Reise geschickt um herauszufinden, was geschehen ist. 

"Astrolab" Ingame-Screenshot
"Astrolab" Ingame-Screenshot

So wie „The Cave“ gibt es „Astrolab“ als Vorbestellung für 6 Euro auf Kassette oder (bald) für 2,35 Euro als Download.

„The Cave“ für C64

Eckhard Borkiet ist ein Verfechter von grafischen Textadventure- und Rollenspielen die in den frühen 80igern angesiedelt sind. Von diesem Leitbild inspiriert, programmiert er selbst entsprechende Spiele. 

In „The Cave“ muss sich der Spieler auf die Suche nach einem okkulten Relikt in die fiktive Stadt Innsmouth begeben. Ein befreundeter Professor gibt euch den Tipp sich in einem bestimmten Areal umzusehen und schon entdeckt Ihr eine Höhle. Es kommt so wie es kommen muss und die Geschichte nimmt ihren Lauf. Können Sie das Relikt finden? 

"The Cave" - Ingame Screenshot
"The Cave" - Ingame Screenshot

 „The Cave“ gibt es als Vorbestellung für 6 Euro auf Kassette oder (bald) für 2,35 Euro als Download.