Das „Pac-Man“-Dossier

The Pac-Man Dossier

Einen hochinteressanten Artikel zum Thema Pac-Man bietet Jamey Pittman auf seiner Homepage. Wo andere Seiten nur die bekannten grundlegenden Funktionen und Tipps zum Spiel bieten, geht er in seinem „Pac-Man“-Dossier richtig in die Tiefe. Das Dossier beschäftigt sich u.a. intensiv mit dem Verhalten der Geister-K.I. sowie der Wegfindungsroutinen, die dahinter stecken. So bietet Pittman seinen Lesern eben nicht die üblichen Kniffe zum Auswendiglernen, sondern echte Strategien, um das Spiel richtig zu meistern.

Darüber hinaus wird das Dossier mit vielen weiteren Infos abgerundet, etwa zur Geschichte des „Pac-Man“-Automaten oder warum die 256 Level eigentlich nur 21 sind  – und wie man nach dem eigentlichen Ende dann trotzdem noch weiterspielen kann. Der umfangreiche Anhang bietet schließlich weiterführende Lesetipps, Tabellen und technische Infos. Ein echter Geheimtipp nicht nur für „Pac-Man“-Fans!

Kai Lunkeit

Über Kai Lunkeit

Zuständig für RETRO-Filme. Mag natürlich den C64, alte Konsolen von Atari bis Sega und sogar DOS-Spiele. Noch viel mehr allerdings hat er ein Faible für den Amiga (500) und alles, was dazugehört. Sammelt Amiga-Spiele und -Zeitschriften. Und schreibt auch gern mal über neuere Spiele.

3 Gedanken zu „Das „Pac-Man“-Dossier

  1. Hervorragender Link! In dem Zusammenhang kann ich nur nochmal die Doku „The King of Kong“ empfehlen, in dem u.a. auch der im Artikel erwähnte Billy Mitchell zu sehen ist.

Kommentare sind geschlossen.