„Edge of Disgrace“ für C64

Genie und Wahnsinn liegen eng umschlungen nebeneinander. In welche Kategorie die Jungs von „Booze Design“ fallen überlassen wir Ihnen. Mit „Edge of Disgrace“ schufen die vorwiegend schwedischen Mitglieder dieser Gruppe eine in den Himmel hochgelobte Top-Demo. Benötigt werden neben einem handelsüblichen unmodifizierten Commodore 64 lediglich drei 5,25 Zoll Disketten.

bzvMYE3PUn4

Shahzad Sahaib

Über Shahzad Sahaib

Sein Erstcomputer war ein Amiga 500 von Commodore. Besitzt aber noch zahlreiche weitere Retrorechner, Konsolen und Exotenhardware. Shahzad ist unter anderem Gründer der auf Handheld- und Konsolenhomebrew spezialisierten Seite PDRoms. Talentscout und Organizer in der Demoszene sowie Mitglied der Demogruppe Speckdrumm. Als Gründungsmitglied und Projektleiter der Spieleschmiede Retroguru unterstützt er aktiv die Produktion von Spielen auf alter Hardware mit weiteren kreativen Experten aus einschlägigem Kreise.