Retrokalender-Rückblick (IV): März

Und wir schauen erneut zurück, diesmal auf den Monat März…

Am 19. März 1994 ist es endlich soweit:  Japanische SNES-Besitzer dürfen endlich „Super Metroid“, den dritten Teil von Nintendos Maßstäbe setzenden Action-Adventure, im Laden kaufen. Im Juli kommt das Spiel dann auch schon nach Europa. Am 21 März 1969 wird Konami gegründet. Bevor die Firma für ihre Videospiele berühmt wird, repariert sie Jukeboxen. Am 12. März 1982 erscheint die „Pac Man“-Umsetzung für das Atari 2600. Das heiß ersehnte Spiel ist leider eine totale Katastrophe (mehr dazu hier).

Bei uns eher unbekannt, für die Briten einer der Kultcomputer der 80er: der Sinclair ZX81. Über 1,5 Millionen Exemplare werden bis 1984 verkauft, obwohl der Speicher nur 1 Kilobyte groß ist – entsprechend wenig Spiele erscheinen für das Gerät, das am 6. März 1981 herauskommt. Ein Hit im März 1988 für den C64: Project Stealth Fighter, eine spannende Flugsimulation, die später auch für DOS, Amiga und ST umgesetzt wird. Die Zeitschrift Happy Computer, aus dessen Spieleteil später die kultige Power Play hervorgehen wird, testet im März 1987 das Rollenspiel „The Bard’s Tale II – The Destiny Knight“ für C64 und Apple II. Mit einer Wertung von 89% kann auch die Fortsetzung des erfolgreichen Vorgängers vollends überzeugen.

Kai Lunkeit

Über Kai Lunkeit

Zuständig für RETRO-Filme. Mag natürlich den C64, alte Konsolen von Atari bis Sega und sogar DOS-Spiele. Noch viel mehr allerdings hat er ein Faible für den Amiga (500) und alles, was dazugehört. Sammelt Amiga-Spiele und -Zeitschriften. Und schreibt auch gern mal über neuere Spiele.