„Doom“ vom Index gestrichen!

Geschlagene 17 Jahre, nachdem „Doom 1“ und „Doom 2“ auf dem Index der BPM (damals noch BPjS) landeten, sind die beiden Titel nun von eben diesem gestrichen worden. Das bestätigte die Seite „schnittberichte„, denen der aktuelle BPM-Report vorliegt. Diese doch sehr überraschende Neuigkeit verbreitet sich gerade in den Spieleportalen, etwa bei M!Games und GamersGlobal, wie ein Lauffeuer. Grund für eine Neuprüfung war ein Antrag von Bethesda bzw. deren Mutterfirma ZeniMax, zu denen id Software mittlerweile gehört. Damit können die Titel nun endlich in Deutschland offiziell etwa über Xbox-Live vertrieben werden – oder gar als Goodie den kommenden id Software-Veröffentlichungen „Rage“ oder „Doom 4“ beiliegen. Nicht nur für „Doom“-Fans also ein Grund zum Jubeln!

Kai Lunkeit

Über Kai Lunkeit

Zuständig für RETRO-Filme. Mag natürlich den C64, alte Konsolen von Atari bis Sega und sogar DOS-Spiele. Noch viel mehr allerdings hat er ein Faible für den Amiga (500) und alles, was dazugehört. Sammelt Amiga-Spiele und -Zeitschriften. Und schreibt auch gern mal über neuere Spiele.

3 Gedanken zu „„Doom“ vom Index gestrichen!

  1. Wenn man es genau nimmt: BPjM – damals BPjS. Das „j“ ist damals umgangssprachlich (d.h. auch oft in den Zeitschriften-Berichten) weggefallen. :-P

Kommentare sind geschlossen.