Archiv für den Tag: 30. März 2011

Düsseldorfer Nacht der Museen 2011 – Outstanding Demoscene Productions

Der reinraum e.V., eine ehemalige unterirdische Toilettenanlage und etablierter Offraum der Düsseldorfer Kunstszene, präsentiert dieses Jahr zur Nacht der Museen am 2. April keinen einzelnen Künstler, sondern eine Kunstform bzw. eine kreative Subkultur: Die Demoszene.

Live-Performance und Musik
jeweils um 20.00 Uhr, 22.00 Uhr und 00.00 Uhr
Special Demoshow: Outstanding Demoscene Productions

Im Mittelpunkt dieser Ausstellung steht der Verein Digitale Kultur e.V.

Digitale Videokunst, erschaffen am Computer, abstrakte Musikvideos ohne Tänzer und Kulissen, produziert ganz ohne Kamera. In der Demoszene zeigen Programmierer, Grafiker und Musiker ihr Können. Ihre Spezialeffekte brauchen keine Stunt-Koordinatoren und keine Nebelmaschinen. Sie brauchen nur ihren Computer und ihre Kreativität. Alle Abläufe, Effekte, Schattierungen und der Soundtrack werden am Rechner erschaffen. Seit fast 30 Jahren erfindet die Demoszene auf diese Weise neue digitale Kunstformen, die auch weit darüber hinaus unsere heutige digitale Kultur beeinflussen. Im reinraum zeigt der Digitale Kultur e.V. einige der bedeutendsten Werke dieser Kunstszene.

Leipzig: 5. Lange Nacht der Computerspiele

Am Samstag, dem 7. Mai 2011, findet an der Leipziger Fachhochschule HTWK zum fünften Mal die Lange Nacht der Computerspiele statt. Ab 18  Uhr können auf mehreren Etagen im Zuse-Bau in der Gustav-Freytag-Straße 42a zahllose alte wie neue Spiele ausprobiert werden. Der sonst nur Studenten zugängliche Multimedia-Pool verwandelt sich in ein Spielerparadies.

In den Korridoren baut die Leipziger Szene um die Konsolensammler René Meyer, Torsten Othmer und den RetroGames-Laden zahllose Retro-Stationen auf. Vorgesehen ist unter anderem das mit 16 Atari-Computern mutmaßlich weltgrößte Netzwerk für »Midi-Maze«, mit dem 1987 das Zeitalter der LAN-Partys begann. Das Webradio Paralax wird wieder live in Bild und Ton vor Ort senden. Traditionell gibt es von 16 bis 18 Uhr im Nachbarbau Karl-Liebknecht-Straße 145 eine Eröffnungsveranstaltung, in der Studenten und Entwickler aus der Region ihre Neuheiten zeigen. Erwartet werden wie in den Vorjahren einige hundert Besucher.

Seltene Sega Sammlerstücke für einen guten Zweck!

Die unschönen Nachrichten über die Erdbeben und das Reaktorunglück in Japan hält die Welt noch immer in Atem. Viele haben schon gespendet oder haben es vor. Auch der japanische Konzern Sega versucht Menschen rund um den Globus zum Spenden zu animieren.

Im offiziellen Sega-Blog wurde bekannt gegeben, dass eine zweite Versteigerungsrunde von sehr seltenen Sammlerstücken eingeläutet wurde. Ein Blick auf die Liste lohnt auf alle Fälle. Der Erlös wird an das japanische Rote Kreuz gespendet.

Danke an Eric für die News!