Archiv für den Tag: 5. April 2011

Lotek64 #36 veröffentlicht

Georg Fuchs und Team haben Ausgabe #36 des kostenlosen Magazins „Lotek64“ veröffentlicht. Absolut kostenlos ist die PDF-Form, allerdings gibt es gegen einen kleinen Unkostenbeitrag Lotek64 sogar in gedruckter Form direkt vor die Haustüre.

Die Themen in der aktuellen Ausgabe:

  • – Das NES-Racer-Special
  • – Mega Drive reanimiert
  • – Computer selber bauen
  • – Ostereier für den Nerd

Gradius 4k – Minimalistischer Spielespass in Java

KonamisGradius“ ist eine bekannte Space-Shooter-Reihe, die vielen von uns schlaflose Nächte bereitet hat. Seit 1985 wurden etliche Teile auf vielen verschiedenen Systemen veröffentlicht.

Gradius 4K“ vom Programmierer zeroone ist eines der vielen Spiele die im Rahmen des „Java4K 2011 Contest“ abgegeben wurden. Wie der Zusatz „4K“ vermuten lässt, ist das Spiel nicht größer als 4096 Byte, eine durchaus beachtliche programmiertechnische Leistung. Gespielt werden kann direkt im Browser, sofern Java installiert wurde. Der Quellcode ist ebenfalls verfügbar.

Gradius 4K Ingame Screenshot
Gradius 4K Ingame Screenshot

Ob das Spiel nun zu recht den Namen „Gradius“ in sich trägt oder nicht, muss man aber selbst herausfinden.

„Streets Of Rage Remake“ v5.0 (Final)

BoMbErLiNk und sein Team haben nach acht Jahren Arbeit ihr inoffizielles „Streets Of Rage Remake“ (SorR) fertig gestellt. Vorhanden sind 103 Levels mit überarbeiteten Charakteren aus alles drei offiziellen Teilen. Vielen Figuren wurden zusätzliche Moves spendiert und auch ein Battle-Modus fehlt nicht. Mit Liebe zum Detail wurden Grafiken verbessert und auch die musikalische Untermalung wurde mit diversen Remixes belebt.

Das fertige Spiel gibt es vorerst nur für Windows jedoch sind Portierungen für Linux und Wiz in Arbeit. Änderungen sind nicht mehr geplant, daher auch die Bezeichnung als „Final“.

Noch ein 30ster: Der Laptop feiert Geburtstag

Eine Leseempfehlung für den Nachmittag:

Er hatte eine Taktfrequenz von vier Megahertz, wog elf Kilo und nutzte Diskettenlaufwerke als Massenspeicher: Als 1981 der Osborne 1 auf den Markt kam, war er eine technische Sensation – und ein Verkaufsschlager. Trotzdem brachte er seinem Hersteller den Konkurs.

(Quelle: SpOn)

Besonders nett sind die technischen Details auf der linken Seite.

Ein NES-System in einem NES-Steckmodul

Tüftler und Freaks gibt es wie Sand am Meer. Schon seit den Commodore-64-Zeiten und davor gab es findige Personen die allerlei Unfug mit ihrem System trieben.

„OkiPanoki“ packte kurzerhand ein Nintendo Entertainment System (NES) in ein NES-Steckmodul und animiert sogar zum Nachmachen.

Quelle: GadgetReview.com