Archiv für den Tag: 24. Juli 2012

Musik am Abend: Chuck Rock Amiga daXX New Guitars Remix

Von Randgruppen zu Zielgruppen

Worüber ich mir wieder etwas Gedanken gemacht habe, ist über den Unterschied zwischen sogenanntem „Retro-tum“ in den 1990ern und sogenanntem „Retro-tum“ heutzutage. Auf den kürzesten Nenner gebracht, ist der IMO grundlegende Unterschied wohl jener, daß es früher (gerade im digitalen Bereich) doch eine Randerscheinung war, der der Markt eher irritiert gegenüberstand, während es heutzutage ein allzu kalkuliertes Zielgruppenschema geworden ist, daß derart in den Markt integriert wurde, daß echte „Opposition“ oft kaum mehr sichtbar ist. Früher waren es die Leute, die man niemals in den modernen Computerläden sah, und die ihre Software auf dem Flohmarkt gekauft haben, heute sind es Kunden für ein etabliertes Marktsegment.
Von Randgruppen zu Zielgruppen weiterlesen

Thomas Dreher: Geschichte der Computerkunst

Thomas Dreher präsentiert mit der „Geschichte der Computerkunst“ einen acht Kapitel umfassenden Text, der seit Oktober 2011 sukzessive online zu finden ist: „Die Entwicklung künstlerischen Umgangs mit Computern und Rechenprozessen von ihren Anfängen in den fünfziger Jahren bis heute wird vorgestellt. Das [derzeit, Anm.] neueste Kapitel VI.2 stellt die Pioniere des Hypertext, Hyperfictions und Mitschreibeprojekte vor.“

Über Anregungen oder Kritik freut sich das Team: iaslonline@germanistik.uni-muenchen.de