Archiv für den Monat: August 2012

Nintendo 64 vs. Neo Geo vs. Magnavox Odyssey vs. NEC PC-FX vs. C64GS vs. …

Im Oktober soll es soweit sein: dann treffen sie alle aufeinander und treten gegeneinander an! Wo? Na, im Konsolenquartett! Für 28,99 EUR soll es die 64 wichtigsten Konsolen aller Zeiten aus der Geschichte der Konsolen und ihrer Games geben. (Wer keine Lust auf die Orchideen dieser Szene hat, kann auch die Standardversion mit 32 Karten/Konsolen für 14,99 EUR ordern.) So oder so: echte Console Wars können dann starten!

Wenn einer Ahnung vom Hacken hat, …

… dann er: die ZEIT bietet online ein schönes Interview mit „Captain Crunch“. Wer, wie, was, warum? Einfach lesen und lernen!

Herr Kaschke besucht den RETRO-Stand auf der Gamescom

Musik am Abend: Lost Patrol Remix

RETRO-Lounge [89]: Erinnerungen: Lost Patrol

Sonntage wie diesen verbrachte die digital aktive Jugend vor 20 Jahren unter anderem mit Spielen wie diesem: Lost Patrol

Besonderes Detail: man hört die Laufwerksgeräusche während des Spiels. Und: dieses Spiel war zweifellos in die Rubrik „Ultrahart“ einzusortieren. Warum? Nunja, Wikipedia hat da so eine Idee:

„Zu erwähnen wäre noch, dass öfter behauptet wird das Spiel sei fehlerhaft und es wäre unmöglich, Lost Patrol erfolgreich zu beenden. Das rührt daher, dass eine ( früher besonders unter Schülern ) weit verbreitete Raubkopie in Umlauf war, die eine unvollständige Version des Spiels enthielt. Bei dieser Kopie ( die offenbar aus dem Entwicklungsbüro“verschwand“, bevor das Spiel ganz fertig war ) fehlt die Minensuchsequenz. Im Originalspiel kann der Spieler einen ausgesuchten Charakter mittels eines Messers nach Minen stochern lassen. Dies fehlt in der unfertigen Version, und da kurz vor dem Ziel, dem US Stützpunkt Du Hoc, ein großes Minenfeld liegt, ist es für Besitzer der Raubkopie unmöglich, Du Hoc zu erreichen. Anstatt bei Erreichen des Minenfeldes in die Suchsequenz zu gehen, wird dem Spieler mitgeteilt das er in ein Minenfeld gelaufen und tot sei.“

(Quelle: wikipedia.org)

Interessant ist in diesem Kontext natürlich auch, wie genreprägend der Vietnamkrieg damals (noch) war. Heute geht es längst um andere Kriege – in der Realität wie im Spiel …

Videoreport: Retro Gaming Sonderschau auf der Gamescom 2012

Letzte Woche besuchte RETRO Magazin-Herausgeber Enno Coners die Gamescom in Köln und stellte mit seiner C64-Ausstellung einen wesentlichen Bestandteil der Retro Gaming Sonderschau zur Verfügung. Auch das Team von Radio PARALAX war erstmals mit einem Stand vor Ort und hielt paar dieser Eindrücke der Ausstellung auf Video fest, u.A. auch eine exclusive Ausstellung von Chris Hülsbeck mit Masterversionen bekannter Spiele wie „To be on Top“ oder „Turrican“. Des Weiteren gab es noch seinen Origial C64 und Amiga, auf dem die bedeutendsten Musikstücke komponiert wurden, sowie Masterbänder von Studioaufnahmen seiner Soundtrack-CD’s zu sehen. Erstmals waren auch diverse Spielautomaten wie „Donkey Kong“, ein Flipperautomat sowie die komplette „Game & Watch“ Sammlung zu begutachten. Eine Zusammenfassung der schönsten Szenen, Interviews sowie einen kurzen Rundgang durch die anderen Hallen der Gamescom gibt es in diesem Video.

 

Gamescom 2012 – Best of Radio PARALAX Stage Events

Windows 8 (2012) = AOL (1996)

… isn´t it?

Windows-vs-AOL screenshot
Windows-vs-AOL screenshot

(screenshot source: twitter.com)

Ein paar Gedanken zur Haltbarkeit

Dieser Tage habe ich mal wieder eine Bestandsaufnahme meiner technischen Geräte gemacht. Im Zuge einer weiteren medialen Entdigitalisierung haben sich ja gewisse Änderungen ergeben. Mein ältestes technisches bzw. mediales Gerät ist das Röhrenradio von 1954, mein topaktuellstes technisches Gerät ist der Pentium 166 von 1997. Das ist auch eine passende Trennlinie, denn spätestens um 1997 herum hatte ich ja gesagt, daß ich das Aufrüst- und Anpassungsspiel nicht mehr weiter mitspielen werde.

Ein paar Gedanken zur Haltbarkeit weiterlesen