Archiv für den Tag: 16. Dezember 2012

Kleine Adventsüberraschung: Personelle Veränderung nach zehn Jahren Retrojournalismus

Im kommenden Jahr wird sich meine journalistische Zusammenarbeit mit dem CSW-Verlag zum zehnten Mal jähren. Zehn Jahre, das ist eine lange Zeit: von ersten Beiträgen in der GO64 über die Mitwirkung an Buchprojekten wie der „Commodore Story“ bis hin zur Mitarbeit an der erfolgreichsten Retrocomputingzeitschrift im deutschsprachigen Raum, unserer RETRO … viel ist seit 2003 geschehen und nicht immer war es ein leichter Weg, der jedoch stets spannend und anspruchsvoll war, letztlich immer auch lohnenswert und insgesamt mit viel Herzblut versehen.

Da zehn Jahre wie gesagt nun wirklich kein kurzer Zeitraum sind, wurde es, so mein Eindruck, Zeit für Veränderungen. Oder in aller Kürze und etwas konkreter formuliert: Ab dem 1.1.2013 werde ich nicht mehr als Editor at large für die RETRO schreiben.
Kleine Adventsüberraschung: Personelle Veränderung nach zehn Jahren Retrojournalismus weiterlesen

Atari STe Demo: Wake Up

Die Jungs von Mystic Bytes erreichten mit Ihrer Atari STe Demo Wake Up den zweiten Platz auf der 2012’er Sillyventure Demo Coding Competition.

Atari STe Demo: Muda

Muda von Live! ist eine Atari STe Demo veröffentlicht auf der Demoparty Sillyventure 2012.

128b Spielerei für Atari VCS: Drip

Sizecoding ist ein beliebter Sport in der Demoszene. Ed Fries hat mit seinem Werk Drip auf der Demoparty Sillyventure 2012 seine Fähigkeiten demonstriert und einen kleinen grafischen Effekt, inklusive „Musik“, für den Atari VCS programmiert. 128 Byte waren für dieses Werk letztendlich ausreichend – Famoserweise unterstützt Drip Vertical-Blanking, wodurch alles nicht ins absolute Noise-Choas abrutscht.