Archiv für den Tag: 13. Juli 2014

Veranstaltung: 8 Bit Abend, 18. Juli 2014, Bern

In Vorfreude zur kommenden Demoparty Demodays findet im TALWEGEINS (Talweg 1, CH-3014 Bern) am 18. Juli 2014 von 18:00 bis 22:00 Uhr ein 8 Bit Abend statt! Es gibt Computer und Konsolen mit Spielen, aber auch Demos.

8 Bit Abend, 18. Juli 2014, Bern
8 Bit Abend, 18. Juli 2014, Bern

Amiga AGA Spiel: Donkey Downfall (2014)

Die Demogruppe Resistance haben im Rahmen der noch laufenden Solskogen 2014 ein neues Spiel für AGA Amigas veröffentlicht. Der Name Donkey Downfall sagt eigentlich schon alles.

Donkey Downfall
Donkey Downfall

Veranstaltung: 5. Retro-Börse für klassische Videospiele in Rosenheim, 19. Juli 2014

Am nächsten Samstag steigt im Kultur + Kongresszentrum Rosenheim von 11:00 bis 17:00 Uhr die fünfte Retro-Börse für klassische Videospiele. Es wird präsentiert, getauscht und verkauft… und sogar etwas verschenkt! Während der Börse gibt es auch noch einen Auftritt von File not Found.

retroguru_promo

SNES-Spiel (Preview 5): Sydney Hunter & The Caverns of Death (2014)

Fröhlich geht es mit der Entwicklung des SNES-Spiel Sydney Hunter & The Caverns of Death weiter: Nun mit Nebel und brennenden Fackeln.

„Real Life“ – das realistischste Spiel aller Zeiten

Denny Müller zeigte uns einen Artikel den wir gerne mit der Gemeinschaft teilen. Es geht um das realistischste Computerspiel aller Zeiten: Real Life. Einen Link zum Artikel gibt es hier.

Review: Brian The Lion (Angespielt!)

Retrowurst1974 widmet sich einem weiteren Amiga CD32 Spiel: Brian The Lion

Retrowurst schreibt via YouTube:

Brian The Lion erschien auch recht spät im kommerziellen Dasein des Amiga. Die vorliegende Version für das CD32 bzw. AGA-Amigas erschien 1994.

Es handelt sich um einen Plattformer, eine Variation des Giana Sisters/Super Mario-Themas. Held des Spiels ist Brian, ein Löwe, der sich auf der Suche nach seinem entführten Freund Chris the Crystal durch diverse Levels kämpfen muss.

Gegner werden entweder durch einen Sprung von oben darauf oder mit den Krallen bekämpft. Genretypisch sammelt man auf seinem Weg blaue Diamanten auf, die man später im Spiel in einem Shop gegen z.B. höhere Sprünge oder mehr Lebensenergie eintauschen kann.

Technisch gehört das Spiel zur ersten Liga. Die Grafik ist detailliert und farbenfroh, die Musik kommt fürs CD32 sogar von der CD und untermalt die Dschungelatmosphäre sehr gut. Auch die Steuerung ist in Ordnung.

Trotzdem will bei mir der Funke nicht ganz überspringen, denn irgendwie erscheint mir das Spiel langweilig – zu vieles hat man schon zu oft in anderen Spielen bereits gesehen.

Dies ist jedoch meine eigene Meinung – für Plattform-Fans kann das Spiel durchaus eine Empfehlung sein, zumal die Präsentation das Gesamterscheinungsbild angenehm abrundet.

Mein Rat: einfach mal selbst antasten! :)