CPCRetroDev 2015

CPCRetroDev 2015
CPCRetroDev 2015

Ihr habt eine geniale Spielidee, möchtet sie gerne umsetzen und dabei eventuell noch eine  alternative Homecomputer Plattform kennenlernen? Dann gibt es für euch keinen besseren Zeitpunkt, denn gerade erst ist der CPCRetroDev 2015 Wettbewerb für den Amstrad / Schneider CPC gestartet, der von der Universität Alicante (Spanien) organisiert wird und bei dem 900 EUR an Preisgeldern winken. Alle Beiträge müssen bis zum Freitag den 23. Oktober 2015 eingereicht werden – ihr habt also noch ein wenig Zeit, um euch beispielsweise mit CPCtelera vertraut zu machen. Folgende Kategorien werden ausgezeichnet:

PRO:

  • 300 EUR – Bestes Spiel
  • 175 EUR – 2. bestes Spiel
  • 75 EUR – 3. bestes Spiel

BASIC:

  • 100 EUR – Bestes Spiel
  • 50 EUR – 2. bestes Spiel

Besondere Auszeichnungen:

  • 125 EUR für die bestes technische Umsetzung
  • 100 EUR für das Spiel mit der besten Spielidee

Ihr könnt in der Bewertung übrigens noch ein paar Bonuspunkte einfahren wenn ihr Anspielungen zum Film „Zurück in die Zukunft“ in euer Spiel einbaut.
Mehr Informationen über die Regeln des Wettbewerbes und Links zu weiteren Entwicklungsumgebungen findet ihr auf der Webseite des CPCRetroDev 2015 Wettbewerbs.

Tim Riemann

Über Tim Riemann

Tim hat in den 80ern seinen ersten Homecomputer bekommen und das war ein Schneider CPC. Seitdem ist er diesem Gerät treu geblieben und schreibt auf seiner Webseite (http://www.octoate.de) seit Ende der 90er News rund um den Schneider CPC.

7 Gedanken zu „CPCRetroDev 2015

Kommentare sind geschlossen.