Archiv für den Tag: 23. Januar 2015

Die Siedler: Vom Amiga-Klassiker zum Browsergame

Die Siedler ist eins der Spiele, die viele Gamer seit ihren Anfangstagen verfolgen. Als eins der ersten erfolgreichen Spiele auf dem Amiga begann der Siegeszug der kleinen Kerlchen über die verschiedenen Plattformen bis in die heutige Zeit als überaus erfolgreiches Browsergame.

Die Siedler – eine Erfolgsgeschichte für den Amiga
Als im Jahr 1993
Die Siedler für den Amiga erschienen ist, löste das Programm einen Begeisterungssturm unter den Spielern aus. Das Spiel war nicht das erste Aufbauspiel, doch in seiner Komplexität und den logischen Zusammenhängen das anspruchsvollste Spiel seiner Zeit. Kombiniert mit den knuffigen kleinen Siedlern und dem süchtig machenden Spielprinzip war der Erfolg des Spiels kein Wunder. Insgesamt bot das Spiel trotz der geringen Leistung des Amiga eine hohe Komplexität und regte zu langen und oftmals anstrengenden Spielsitzungen an. So war es kein Wunder, dass sich das Spiel Die Siedler nicht nur auf dem Amiga etablierte, sondern ein Jahr später seinen Siegeszug auf den Windows-basierten Computern begann.

Die Entwicklung des Spiels im Laufe der Jahre
Während das erste Spiel und sein direkter Nachfolger noch ausschließlich auf 2D-Elementen basierten, wandelte sich das Spiel im Laufe der nächsten Jahre deutlich. Die bessere Grafikleistung der Computer und die somit auftauchenden Möglichkeiten boten den Entwicklern ein vollkommen neues Potential, welches es auszuschöpfen galt. Das erfolgreiche Spielprinzip wurde jedoch nur äußerst behutsam angepasst und überarbeitet, so dass die Kernfunktionen des Spiels immer noch erhalten blieben. Dies erklärt den anhaltenden kommerziellen Erfolg dieser Spielreihe und die große Beliebtheit bei den Fans rund um den Globus. Die wenigen Anpassungen im Spielprinzip und Spielverlauf waren für die Nutzer nachvollziehbar und logisch und brachten dem Spiel in vielen Fällen eine neue Tiefe und somit ein noch höheres Spielpotential. Als Abschluss dieser logischen Abfolge wurde das Spiel nun in das Medium Browsergame umgesetzt und trat fortan als
Die Siedler Online seinen Siegeszug an und gewann mehrere Preise wie z.B. MMO of the year-Audience Award 2013 in der Kategorie Online Browsergame. Dank des neuen Mediums Browsergame bietet dort den Spielern einen einfacheren und effektiveren Zugang.

Die Siedler als Browsergame – erfolgreich durch einfache Verfügbarkeit
Der immer stärker schwächelnde Markt für PC-Spiele und die Weiterentwicklung im Bereich der Browsergames machten diesen Schritt für die Entwickler der Sieder nachvollziehbar. Nun ist das Spiel über einen einfachen und für jeden möglichen Zugang direkt über den Webbrowser abrufbar. Dabei hat das Spiel weder an Attraktivität, noch an Spieltiefe viel verloren. Der große Vorteil liegt vor allem darin, dass die Anschaffungskosten für das Spiel wegfallen, allerdings auch mehr Zeit eingeplant werden muss. Schließlich muss das Spiel, um weiterhin kommerziell erfolgreich zu sein, in den Nutzern das Bedürfnis wecken sich über Echtgeld-Einkäufe Vorteile erkaufen zu können. Diese liegen im Bereich der Zeitersparnis, bringen im direkten Kampf mit anderen Spielern keinen echten Vorteil. Insgesamt ist das Spiel im Browser immer noch spannend, reicht aufgrund der notwendigen Verzögerungen nicht an den Charme der alten Klassiker heran.