Retrokompott: 22 – PCs im Wandel der Zeit – Teil 2

Retrokompott Folge 22 beschäftigt sich mit Personalcomputer im Wandel der Zeit, genauer gesagt mit dem zweiten Teil der Reihe.

Unterstützen kann man den Podcast bei PATREON, damit sichert ihr die Zukunft dieses Podcasts und erhaltet viele spezielle Tracks, Videos und Infos exklusiv oder als erste!

Shahzad Sahaib

Über Shahzad Sahaib

Sein Erstcomputer war ein Amiga 500 von Commodore. Besitzt aber noch zahlreiche weitere Retrorechner, Konsolen und Exotenhardware. Shahzad ist unter anderem Gründer der auf Handheld- und Konsolenhomebrew spezialisierten Seite PDRoms. Talentscout und Organizer in der Demoszene sowie Mitglied der Demogruppe Speckdrumm. Als Gründungsmitglied und Projektleiter der Spieleschmiede Retroguru unterstützt er aktiv die Produktion von Spielen auf alter Hardware mit weiteren kreativen Experten aus einschlägigem Kreise.

Ein Gedanke zu „Retrokompott: 22 – PCs im Wandel der Zeit – Teil 2

  1. Während ich Folge 22 höre, beschliesse ich euch endlich mal Feedback zu geben. Ich höre euch seit der Nullnummer, da ich Hatti und Patrick bereits von ihren Geocache Podcasts kannte. Die Nullnummer hat mich umgehauen, da ich (45) als alter C64 Spieler viele schöne Erinnerungen mit den alten C64 Spielen verbinde.
    Ich habe mich lange Zeit nicht mit Retrogames beschäftigt und habe auch lange Zeit nur den Retrokompott genüsslich konsumiert ohne selber wieder den alten Kram zu daddeln.
    Nun bin ich aber durch euch auf den RetroPie gekommen und seitdem ist es um mich geschehen. Viele Abende gehen nun für Daddeln von alten Games drauf, vieles davon SNES, da es so schön einfach auf dem Pie läuft. Zuletzt spielte ich GODS durch, was ich damals auf meinem ersten PC (386er) gespielt habe.
    Euren neuen Folgen fieber ich inzwischen regelmässig entgegen und es ist soweit, dass ich die Spiele, die ihr ansprecht in vielen Fällen nachspiele.
    Ihr habt bei mir absolut den Nerv getroffen und es ist grossartig, was ihr mit eurem Podacast leistet. Dass Hatti raus ist, ist irgendwie verständlich, ihr habt ihn mit eurer Kompetenz teilweise erschlagen, auch wenn ich ihn ihn weiten Teilen als grosse Bereicherung empfunden habe.
    Mal sehen, wie weit dieses neue alte Hobby bei mir noch geht, euren Shop würde ich gerne mal besuchen, als Bremer sollte das sogar gut machbar sein. Mal schauen.
    Ich hoffe ihr macht einfach so weiter, es macht mir sehr sehr grossen Spaß!
    Beste Grüße,
    Jörg

Kommentare sind geschlossen.