Video: MIGs Yesterchips – Folge #062 Workbench vs. Windows

Aus dem Inhalt:

In den 80er Jahren hatte Microsofts Windows noch keinerlei Vormachtstellung. Es war lediglich ein Ansatz, dem PC eine GUI zu verpassen. Die „blaue“ Workbench des Amiga lies dabei die ersten Windows Versionen sehr alt aussehen. Doch, wehe wenn sie losgelassen! Kaum hatte sich Microsoft von IBM getrennt starteten sie durch mit Windows 3.0. Nun verkehrte sich die Situation, bis heute, ins Gegenteil: Der Workbench schwammen die Felle davon. In dieser Folge wollen wir als naive Enduser einen Blick darauf werfen, was uns diese beiden GUIs so bieten können. Was die Technik darunter angeht mag uns hier nicht interessieren.

Shahzad Sahaib

Über Shahzad Sahaib

Sein Erstcomputer war ein Amiga 500 von Commodore. Besitzt aber noch zahlreiche weitere Retrorechner, Konsolen und Exotenhardware. Shahzad ist unter anderem Gründer der auf Handheld- und Konsolenhomebrew spezialisierten Seite PDRoms. Talentscout und Organizer in der Demoszene sowie Mitglied der Demogruppe Speckdrumm. Als Gründungsmitglied und Projektleiter der Spieleschmiede Retroguru unterstützt er aktiv die Produktion von Spielen auf alter Hardware mit weiteren kreativen Experten aus einschlägigem Kreise.

Kommentar verfassen