Special: Erinnerungen an 80er-Jahre-Partys

Wer kennt es nicht? Beim Durchstöbern alter Kisten stößt man manchmal auf alte Einladungskarten für Parties.

Eine ausgefallener als die Andere. Die meisten Karten hatten eigene Motive auf die Karte gedruckt, die die Karte besonders ansehnlich und schön gemacht hat. Wenn man sich so die alten Karten anschaut, verfällt man manchmal in nostalgische Muster und wünscht sich die 80er-Jahre Parties zurück. Schrill, laut und retro: Das vermissen viele und wollen deshalb diese Parties noch einmal in der Gegenwart mit Elementen aus den früheren und aktuellen Zeiten feiern.

80er-Jahre Parties im Jahr 2017

Man muss den alten Zeiten nicht hinterher trauern! Eine Kombination aus typischen Retroelementen und modernen Partygegenständen bietet ein großartiges Erlebnis! Ganz ohne Nostalgie! Jährlich werden zahlreiche 80er-Jahre Parties in Deutschland gefeiert, bei denen man sich mit kleinen Retroimpressionen vergnügen kann. Aber eine noch coolere Idee könnte es sein, private Parties zu organisieren, die einem ein wenig das Gefühl der früheren Parties zurück bringt.

Tipps für die moderne Party im Retrotrend

Was wäre eine Party ohne gute Musik? Neben den jeweiligen Charts der Zeit gehören auf jeden Fall moderne Remixe aus alten Hits dazu. Daraus entsteht wieder ein ganz neues Gefühl für das Lied und neue, positive Emotionen werden geweckt. Mehrere DJs machen das schon vor und sorgen bei ihren Auftritten immer für gute Stimmung. Zum Beispiel hat David Guetta das Retrolied „Would I lie to you“  mit modernen Klängen versehen und damit für einen neuen weltweiten Hit gesorgt. Neben David Guetta gibt es aber noch zahlreiche andere DJs, die dem Trend folgen. Wenn erst mal für gute, abwechslungsreiche Musik gesorgt ist, muss sich natürlich auch um Essen gekümmert werden. Dabei ist eine Mischung aus Trendgerichten der jeweiligen Zeit perfekt. Im Sinne der 80er-Jahre bieten sich zum Beispiel Nudelsalate oder gefüllte Eier an. Das typische Fingerfood von heute wären wahrscheinlich Minipizzen und aufgeschnittenes Gemüse mit Guacamole- und Hummusdip. Ein Dresscode sollte natürlich auch gesetzt werden! Eine Möglichkeit wäre es, sich ein altes Kleidungsstück zu nehmen und dies mit dem neusten Kleidungsstück zu kombinieren. Dies sorgt nicht nur für das gewisse Retrogefühl, sondern auch für einen Lacher. Und für den kleinen Spaß zwischendurch könnten überall Zauberwürfel und Fidget Spinner verteilt werden.

Dieser Gastbeitrag stammt von unserem Gastautor Alex. Wenn Sie auch einen Gastbeitrag einbringen möchten – als Einzelperson wie auch als Firma -, so wenden Sie sich bitte an mitmachen@retromagazine.eu.

Über RETRO Gastautor

Gastautorinnen und -autoren, die nicht regelmässig für unsere Plattform schreiben möchten, bekommen diesen Account zugewiesen. Hier ist alles möglich: von Satire über Essays bis zu simpler Werbung. Fragen? Dann bitte das Websiteteam kontaktieren (siehe Impressum).