Video: 118 mal Tilt: Reaktion von Flippern auf zu starkes Rütteln

Bei einem Flipperautomat soll der Tilt-Mechanismus verhindern, dass Spieler sich durch Rütteln am Automat übermäßige Verteile verschaffen oder das Gerät beschädigen. In der Regel wird Tilt durch das Tiltpendel ausgelöst, indem beim Rütteln am Automat das Pendel den Metallring berührt und dadurch einen Stromkreis schließt, welcher die Spielfeldelemente inklusive der Flipperfinger deaktiviert, was zum Verlust der Kugel, und bei einigen Geräten sogar direkt zum Game Over führt.

Viele Geräte besitzen weitere Sensoren, die u.a. ein Anheben des Geräts oder ein Schlagen gegen die Kassentür erkennen. Bei letzterem wird das Spiel sofort beendet (Slam-Tilt). Viele moderne Geräte geben erst eine oder mehrere Warnungen aus, bevor es zum Tilt kommt. In diesem Video werden hauptsächlich die Reaktionen (Anzeigen, Töne usw.) einer großen Anzahl an Flipperautomaten auf Rütteln (Auslösen von Tilt durch das Tiltpendel) gezeigt.

Shahzad Sahaib

Über Shahzad Sahaib

Sein Erstcomputer war ein Amiga 500 von Commodore. Besitzt aber noch zahlreiche weitere Retrorechner, Konsolen und Exotenhardware. Shahzad ist unter anderem Gründer der auf Handheld- und Konsolenhomebrew spezialisierten Seite PDRoms. Talentscout und Organizer in der Demoszene sowie Mitglied der Demogruppe Speckdrumm. Als Gründungsmitglied und Projektleiter der Spieleschmiede Retroguru unterstützt er aktiv die Produktion von Spielen auf alter Hardware mit weiteren kreativen Experten aus einschlägigem Kreise.