Archiv für den Tag: 11. März 2017

Veranstaltung: Linux-Nacht, 11. März 2017, Chemnitz, Deutschland

Die Chip-Tune-Virtuosen Iqr 7, Shortee und havocCc spielen heute während der Linux-Nacht Chemnitz!

Nach vielen spannenden Vortägen gehen die Chemnitzer Linux-Tage am Samstagabend, den 11. März, ab 18 Uhr mit einer 8-Bit-Party in der Bar Lokomov in die Verlängerung. Ihr könnt den Abend gemütlich in der Bar Lokomov ausklingen lassen. Für Speis‘ und Trank wird gesorgt.

Commodore Free #96

Ausgabe #96 des englischen Online-Magazin Commodore Free ist verfügbar.

Review: Zool 2 (Angespielt! #202)

Der Retroluzzer spielt Zool 2 auf dem Atari Jaguar.

Aus dem Inhalt:

„Zool 2“ ist der Nachfolger von „Zool – Ninja of the N’th Dimension“ aus dem Jahr 1992, den meisten wohl bekannt vom Amiga. Gremlin Graphics hatte es mit diesem Spiel geschafft, dass das Spielgefühl von Segas „Sonic The Hedgehog“ erfolgreich auf einen Heimcomputer übertragen wurde. Der hier vorliegende Nachfolger griff die guten Aspekte des Spiels auf und erweiterte es noch ein wenig.

Die Spielfigur ähnelt einer Art Ninja-Ameise und kann sich rasant schnell bewegen, springenderweise Wände erklimmen und sich um sich selbst drehen, um Hindernisse zu beseitigen und Gegner auszuschalten.

Als eine frühe Form von Sponsoring und Product Placement fungiert das Einbringen des Logos von „Chupa-Chups“‚, einem Lutscherhersteller, der damit tatsächlich seinen Bekanntheitsgrad außerhalb Groß-Britanniens gewaltig steigern konnte. Das Ziel des Spiels ist daher, in zuckersüß gestalteten Levels möglichst alle Süsswaren abzuräumen und dabei keinen Zuckersxhock zu erleiden… Äh, Nein. Das Spiel hat gottlob keinen Einfluss auf den Insulinspiegel des Spielers.

Natürgemäss ist die Grafik daher sehr bunt und abwechslungsreich gestaltet und viele Elemente wirken wirklich geradezu appetitanregend. Auch der Sound kommt sehr flott daher und somit macht das Gesamtpaket dem geneigten Jump’n’Run-Freund durchaus Spaß.

Fairerweise sollte man aber erwähnen, dass „Zool 2“ nicht unbedingt ein Spiel ist, dass die speziellen Eigenschaften des Atari Jaguar ausnutzt, da es sich hierbei um einen simplen 16-Bit-Port handelt, der der Amiga-Version fast bis aufs Pixel gleicht.

Dennoch ein sehr schönes und unterhaltsames Spielchen!

Video: Commodore Amiga Vs. Arcade – Part 1

In this series Laird’s Lair compares Commodore Amiga arcade conversions with their coin-op counterparts to see how well they hold up!

Games Listing:

00:14 1943 (Capcom)
01:29 Badlands (Atari)
02:41 Cisco Heat (Jaleco)
03:53 Dyna Blaster (Irem)
05:08 Golden Axe (Sega)
06:15 Pac-Man (Namco/Midway)
07:30 Renegade (Taito)
08:42 Snow Bros. (Toaplan/Romstar)
09:50 Space Harrier (Sega)
11:00 Time Soldiers (Romstar/SNK)

Video: Atari 2600 VCS Vs. Arcade – Part 1

In this new series Laird’s Lair looks at how the humble coin-op conversions on the humble Atari 2600 hold up when compared to their mighty arcade counterparts!

Veranstaltung: Chip Alpin, 17. März 2017, Salzburg, Österreich (Reminder)

Salzburg wird normalerweise nur mit Mozart in Verbindung gebracht. Um so erfreulicher ist es, dass sich kommenden Freitag auch drei Chiptuneartisten dorthin verirren und zwar zum Chip Alpin.

Dabei sind Ludwig „Lando“ Leitner, Thomas „Gampoy“ Gamper sowie Hannes „IRQ7“ Fertala.

Auch visuell muss auf nichts verzichtet werden: Benjamin „Mandelbrot“ Kieninger hat bereits dutzende Veranstaltungen begleitet und bringt den 8-Bit Sound von Chiptunes in Symbiose mit seinen erstklassigen Grafik-Effekten. Für alle, die nicht dabei sein können, wird durch Fabian „Isaak“ Schober die Veranstaltung auf Video gebannt.

Die Veranstaltung wird unterstützt von der Salzburger Jugendorgansiation „Akzente Salzburg“ sowie den Indie-Spiele Entwicklern von „Retroguru“, bekannt für Ihre kostenlose Multi-System Computerspiele, welche ebenfalls von fetzigen Chiptunes untermalt werden. Eingeladen ist jeder ab 18 Jahren aufwärts. Der Eintritt beträgt 9,00 EUR pro Person. Ein vergünstigter Eintritt von 7,00 EUR gilt für Mitglieder des MARK.freizeit.kultur sowie S-PASS Inhaber der Akzente Salzburg.

Veranstaltung: 2. Retrobörse für klassische Videospiele in Schwaben, 11.03.2017, Möglingen, Deutschland (Reminder)

Die zweite schwäbische Retrobörse steigt HEUTE in Möglingen bei Stuttgart. Ort des Geschehens ist das Bürgerhaus. Die Börse ist von 11:00 bis 16:00 Uhr geöffnet und der Eintritt kostet unverändert 6 Euro. Den Facebook-Event findet Ihr hier.