35 Jahre Apple Lisa

Legendärer Computer im HNF zu sehen

Innovativ und seiner Zeit voraus, aber einer der größten Flops der Firmengeschichte: Als am 19. Januar vor 35 Jahren Steve Jobs den Rechner „Lisa“ aus dem Hause Apple ankündigte, ahnte niemand, dass ein Teil der Produktion direkt auf der Müllkippe landen würde.

Heute gilt Lisa als einer der wichtigsten Computer der IT-Geschichte. Ab dem 23. Februar ist einer dieser legendären Rechner in der Sonderausstellung „Digging Deep“ im Heinz Nixdorf MuseumsForum zu sehen.

Lisa war der erste kommerziell vertriebene Computer, der über eine Maus und die für uns heute selbstverständliche Benutzeroberfläche mit Fenstern und Symbolen verfügte. Zuvor mussten die Nutzer komplizierte Befehlszeilen eintippen, um den Computer auf Trab zu halten. So vereinfachte der nach Jobs Tochter benannte Computer die Bedienung enorm.

Sieben Büro- und Grafikprogramme und der damals beachtliche Arbeitsspeicher von einem Megabyte waren ein gutes Verkaufsargument. Doch es gab ein Handicap: Das Gerät kostete knapp 10.000 Dollar, in Deutschland waren das rund 30.000 DM. So ließen sich nur wenige Enthusiasten überzeugen. Schon im April 1985 stoppte die Produktion. Unverkäufliche 2.700 Exemplare wurden auf einer Müllkippe in Utah vergraben.

Apple Lisa

Zwar nicht auf der amerikanischen Schutthalde, aber in den Tiefen des Museumsdepots haben die Kuratoren des HNF gegraben und einige Schätze zu Tage gefördert. Neben Lisa und anderen Flops werden dort auch Kostbarkeiten wie seltene Rechenscheiben aus dem 19. Jahrhundert oder aufwändig verzierte Registrierkassen ausgestellt. Aber auch bei uns kaum bekannte Rechner aus dem Osten und zahlreiche gläserne Nixdorf-Computer und -Telefone sind zu sehen. Frühe Homecomputer stehen zum Spielen bereit. Minicomputer der 1960er-Jahre entpuppen sich als kühlschrankgroße Geräte.

Die Objekte werden künstlerisch eingebettet und außergewöhnlich präsentiert. So können die Schätze und Schätzchen neu entdeckt werden. Und auch Lisa erstrahlt als 35-jährige Schönheit.

Digging Deep ist vom 23. Februar bis zum 5. August im HNF geöffnet. Mehr dazu unter www.hnf.de/diggingdeep

Ein Gedanke zu „35 Jahre Apple Lisa

Kommentare sind geschlossen.