Warum ein guter Firmenname so wichtig ist

Eigentlich haben Sie soweit alles vorbereitet. Sie haben ein gutes Nischenprodukt entdeckt, das Sie in Ihrem Onlineshop vertreiben möchten und für das Sie sich gute Chancen im Internet ausrechnen. Mit der Thematik des Onlineverkaufs haben Sie sich ebenfalls vertraut gemacht und nun sind Sie voller Elan und wollen durchstarten. Bloß mit dem Firmennamen hat es bisher gehapert. Wie soll denn der Onlineshop heißen? Dabei ist die Wahl des Firmennamens ein ganz wichtiges Kriterium, das für den Shop-Erfolg von maßgeblicher Bedeutung ist. So ein Firmennamen ist zwar eine sehr persönliche Angelegenheit, die einerseits etwas darüber aussagt, welche Idee man selbst mit seiner Geschäftsidee verbindet. Wichtig ist aber vor allem, welche Wirkung dieser Name nach außen hin entfaltet, ob er wohlklingend, einfach zu merken und von hohem Widererkennungswert ist. Außerdem soll der Name Sie lange Zeit begleiten und sollte daher wohl überlegt sein. Die meisten Kunden, die nach einem passenden Shop suchen, googeln erst einmal nach einem oder mehreren für sie interessanten Keywords. Enthält der Firmennamen kein Keyword, das mit dem zu verkaufendem Produkt in einer Beziehung steht, sondern vielleicht ein Fantasienamen ist, wird Ihr Shop leider nicht in den Suchergebnissen auftauchen. Damit bringen sie sich um viel Umsatz und bleiben immer auf der Stufe eines kleinen Onlineshops, der eher durch Zufall einmal von Kunden entdeckt wird. Dies kann, trotz guter, Produkte, sogar um den gesamten Unternehmenserfolg bringen. Wer damit ein Einkommen erreichen, sollte nach einem optimalem Firmensamen suchen.

Was sonst noch beim Firmennamen zu beachten ist

Ein Firmennamen soll natürlich positiv klingen, vermitteln, was in dem Shop zu bekommen ist und darf nicht bereits vergeben sein. Insofern müssen Sie erst überprüfen, ob die gewünschte Domain noch frei ist. Der Shopname soll auch keine Ähnlichkeit mit einer anderen Marke haben, denn sonst ist der Ärger mit dem anderen Unternehmen vorprogrammiert und Sie können kostenpflichtig abgemahnt werden. Dazu kommt noch einiges an Vorschriften, was in Deutschland bei der Namensgebung zu beachten ist. Die Namensfindung ist nicht so leicht, wie man anfänglich denken könnte.

Die schnelle und einfache Lösung

Mit einem Firmennamen-Generator können Sie sich die Namensfindung stark vereinfachen. Wenn Ihnen kein besonderer Namen mehr einfällt, weil alle Ihrer Lieblingsnamen schon vergeben sind, gibt es trotzdem noch eine ganze Reihe attraktiver Shopnamen.

Diese zu finden hilft Ihnen ein Firmennamengenerator, wie Shopify. In die Maske müssen Sie lediglich das Produkt oder Keyword eingeben, das im Firmennamen vorkommen soll. Blitzschnell wirft Ihnen dann der Generator 100 Shopnamen aus, wie Ihr Onlineshop heißen könnte. Haben Sie sich für einen ansprechenden Domainnamen entschieden, der zu Ihrem Business und zu Ihnen passt, dann werden Sie alsbald auf eine weitere Seite geleitet, wo der Shop komplett und mit allem was dazugehört, eingerichtet wird. Danach wird alles hochgeladen und Sie sind so weit, dass Sie mit dem Verkaufen starten können. Testen Sie das System 14 Tage kostenlos, in denen Sie sich ausschließlich Ihrem Business widmen können. Erst danach wählen sie einen Tarif, der für Ihr aktuelles Business ideal ist.