Kurioses aus der Casinowelt: VS-MAXX, World Poker Tour und Co.

Ich liebe ja den C64. Ja, ich bin ein Brotkastenjünger. Die Kiste ist toll, füllte meine frühen Erwachsenenjahre Anfang der 80er mit Innovation und Spaß. Ich würde meine Brotkastensammlung niemals hergeben. Und ihr wißt, was bei mir auf den Bildschirm kommt: Casinospiele. Je mehr, desto besser. Aber ich scheine da doch einen etwas eingeengten Blick zu haben. Denn zu Weihnachten überraschte mich meine Familie jedoch mit etwas anderen Casinogames. Zumindest erschienen mir einige Games, die unter den Weihnachtsbaum kamen, doch als etwas … nun ja, anders halt. Oder kennt ihr VS-MAXX oder das „World Series of Poker Wireless Plug & Play 15-in-1 TV Game“?

Ich bin zwar alt, aber offen für Neues. Als mich die RETRO-Crew einlud, hier mitzuschreiben, habe ich nicht Nein gesagt. Ich interessiere mich für Neues, vor allem im digitalen Bereich. Und ich bin auch für Schräges und Kurioses offen – sonst wäre ich ja auch nicht Stammgast in so vielen Casinos. (Auch wenn mir das die Casinobetreiber nun übel nehmen könnten, aber seis drum.) Ich liebe Casinospiele – und das nahm meine Familie nun zum Anlaß, mir ebensolche zu schenken. Also: Casinospiele. Punkt. Keine C64-Casinospiele. Keine ununboxed Klassiker. Keine Amiga-Zockergames, Roulette oder Pinball oder so etwas. Nein, tatsächlich: Casinospiele. So etwas hier:

Ja, meine Familie liebt mich. Denke ich zumindest. Aber dieses Teil – der Screenshot stammt vom Angebot bei Amazon; TV not included! :-) – kam mir tatsächlich ins Haus. Danke, liebe Frau! Nun habe ich das Ding vor lauter Freude noch gar nicht unboxed, wie man heute so schön sagt. Es liegt weiterhin zu Hause rum. Neben diesem Ding hier:

Ja, richtig. Auch das habe ich bekommen. Ihr findet es ebenfalls bei Amazon. Auch das habe ich noch nicht ausprobiert. Offiziell: keine Zeit. Inoffiziell: nun, die Dinger sehen doch etwas creepy aus. Vielleicht, wenn mich an einem schlechten Tag das „echte“ Bonus Onlinecasino doch mal enttäuschen sollte, schaue ich mir das Ganze mal an. Aber danach sieht es bisher nicht aus. Denn Onlinegambling ist mir immer noch lieber als irgendwelche Wegwerf-„Konsolen“.

Bin ich nun ein undankbarer Ehemann und Vater? Ich denke nicht. Ja, ich zocke am liebsten in dieser Reihenfolge: am C64, gegen Geld live und vor Ort, gegen Geld online, ohne Kohle auf irgendeiner Maschine, also digital ohne Brotkasten. Das weiß aber auch jeder in meiner Familie. Ich bin für meine Zockerfreude bekannt und teile diese Freude gern, auch hier mit euch. Aber ich denke, daß meine Frau mich einfach mal etwas ärgern wollte, dieses kleine Luder. Da stachelt sie unsere Töchter auf, mir so ein Zeug bei Amazon zu bestellen und das unter den Christbaum zu legen. Nun ja, kann man machen. Aber ich werde mich natürlich passend rächen. Habt ihr die Casinotipps von Tripadvisor oben gefunden? Richtig. Die nächste Reise für meine Frau und mich geht … richtig: nach Las Vegas. Wynn wartet schon. Das wird gut. Und teuer. Und lustig. Zumindest für mich.

 

Dieter

Über Dieter

Dieter ist Zocker alter und Gambler ganz alter Schule. Er treibt sich gleichermaßen auf Retropartys und in den Casinos dieser Welt rum. Inzwischen nur noch wenige Jahre von der Rente entfernt, widmet der Finanzberater seine Freizeit vorrangig dem C64, aber auch Maschinen von Atari. Wenn Dieter zockt, dann sowohl mit als auch ohne Geld.