Retroparty zu Hause statt on the road: Wie es bei uns so richtig abgeht

Keinen Bock, rauszugehen und Retrostimmung auf Partys anderer Menschen zu erleben? Dann bleibt doch zu Hause! Eine Retro-Party zu planen, kann Spaß machen, aber manchmal fehlen einem einfach die Ideen. Hier sind einige, die ich mir überlegt (und ausprobiert) habe. Mit Sicherheit ist etwas dabei, das euch inspiriert! Und: Commodore spielt dabei immer eine Rolle!

70er Jahre-Filmparty

Die 70er Jahre hatten so einiges zu bieten: Blumenkleider, Schlaghosen, Woodstock … Es kann so viel Inspiration aus dieser Zeit geschöpft werden. Ein Hit waren auch die damaligen Kinofilme wie Godfather, Star Wars, Shaft und andere. Life of Brian von Monty Python erschien ebenfalls in den späten 1970er Jahren. Neben Kinofilmen gibt es auch großartige englischsprachige TV-Serien aus diesem Jahrzehnt, wie Good Times, Charlie’s Angels und The Brady Bunch. Auch moderne Filme wie Jackie Brown von Quentin Tarantino mit Pam Grier, Samuel L. Jackson und Bridget Fonda besitzen einen Retro-Charme. Hier kann Inspiration gefunden werden!

In Charlie’s Angels tragen die drei Darstellerinnen beispielsweise für die Zeit übliche Frisuren, die mit Perücken nachgeahmt werden könnten. Kate Jackson, Farrah Fawcett und Jaclyn Smith waren auch oft in trendigen Anzügen auf dem Bildschirm zu sehen und konnten die Modewelt beeinflussen. Für Männer könnte es amüsant sein, in die Rolle des David Doyle oder eines der Bösewichte in der Serie zu schlüpfen. Die Musik in Charlie’s Angels spiegelt die Stimmung einer TV-Serie aus den 70er Jahren wider und könnte Inspiration für die Musikauswahl bei der Party liefern.

Commodore bot zwar bereits in den 70ern den PET, aber die Musik spielte in der Tat woanders: Spielhallengames waren angesagt! Wie wäre es also mit einer Arcademaschine auf der Party? Die Dinger kann man auch ausleihen.

Retro-Casinoparty

Auch ein Vorschlag – und natürlich ein ganz besonderer Vorschlag von mir! –  ist eine Casinoparty: Klassische Spiele wie Roulette, Baccarat, Poker und Blackjack mag fast jeder gerne. Schon James Bond war von Casinospielen begeistert und Filme wie The Sting machten sie „cool”. Egal, ob Retrohosen oder Zigarettenspitzen – diese Art von Unterhaltung passt zu fast jeder Retro-Party. Partygäste könnten sich als den Cowboy auf dem berühmten Leuchtschild in Las Vegas verkleiden oder in die Garderobe der 50er Jahren schlüpfen und das Casinoerlebnis mit Stil feiern.

Es gibt quer durch die Jahrzehnte des letzten Jahrtausends eine breite Auswahl an Spielen, die für eine solche Feier geeignet sind, und es ist auch eine gute und gar nicht so anstrengende Idee, einen Roulettetisch aufzubauen. Roulette und Poker reichen bereits als Spieleangebot. Ihr braucht also lediglich ein Poker- und ein Rouletteset – schon kann die Party losgehen. Pokersets sind meist in einem Koffer erhältlich. Roulette-Spielflächen können als Filzrollen gekauft werden und auf einem normalen Tisch gelegt werden. Die Kessel können ebenfalls kostengünstig erworben werden. Das weltweit als Standard geltende Spiel Roulette ist deshalb gut für eine Party geeignet: weil es fast jeder kennt bzw. die Spielregeln sehr leicht zu erlernen sind. Außerdem macht Live-Roulette den Casinoabend nochmals authentischer. Wer keinen Bock auf die Anschaffung zahlreicher Teile hat, kann auch einen C64 mit Casino-Game oder eines dieser seltsamen Weihnachtsgeschenke, die ich bekommen habe, nutzen.

Ein weiteres Game, das sich auf der Party lohnen kann, ist das Kartenspiel Baccarat, welches oft in Verbindung mit James Bond gebracht wird, der es hervorragend beherrscht und sehr gerne spielt. Natürlich mit einem Cocktail in der Hand – geschüttelt, nicht gerührt.
Da Spiele gespielt und Karten angefasst werden, ist es am besten keine klebrigen Snacks anzubieten. Nüsse, Salzcracker oder kleine Brezeln könnten stattdessen besser geeignet sein. Servietten an den Tischen helfen dabei, die Finger schnell zu säubern. Und der Joystick bleibt so auch sauber, denn auch Baccarat gibt es für Retromaschinen wie den Commodore Amiga, wie dieser Screenshot beweist:

Big Lebowski-Party

The Big Lebowski war und ist für viele – auch für mich – ein Kultfilm und der „Dude“ wurde zur absoluten Kultfigur. Der Dude und seine Freunde gehen gern zum Bowling und es könnte euch als Fans durchaus Spaß machen, sich als Charaktere des Films zu verkleiden – was nicht nur am leckeren Cocktail liegen dürfte, den der Dude ständig mit sich rumschleppte. Aber auch andere Figuren und Szenen im Film können für lustige Kostüme sorgen. Natürlich wird es auf der Party eine ganze Reihe von „Dudes” geben! Schließlich will jeder der Dude sein. Die Partygäste könnten das beste Kostüm wählen, wofür ein Preis überreicht wird: etwa eine DVD, ein Filmplakat oder auch eine lustige Spielfigur.

Zwar ist das jährliche Jubiläum knapp vorbei – der Film erschien in Deutschland am 19. März 1998 -, aber wer etwas Geduld hat und unbedingt das Jubiläum braucht, kann das ja im nächsten Jahr am 19.3. durchziehen. Bis dahin hilft der ein oder andere White Russian, um die Wartezeit zu verkürzen. Oder auf den Jahrestag pfeifen und das Ganze einfach so ansetzen. Von allen drei Partyvarianten war diese hier bei uns zu Hause stets die Lustigste. Ich kann sie wärmstens empfehlen!

Und, fehlt da nicht etwas? Natürlich: das Leben des Dudes gibt es auch als „8-Bit-Game“. Naja, irgendwie zumindest:

Hoffentlich habt ihr ein paar Ideen für eine zünftige Retro-Party bekommen. Ich wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß!

Dieter

Über Dieter

Dieter mag das Online-Zocken, mit und ohne Geld, und schreibt sporadisch darüber ;-) Er mag auch andere Themen, die sich rund um das Retrogaming drehen und ist deshalb neuer Autor in der Rubrik Specials.