Klassische Brett- und Tischspiele von Atari – wie weit trägt der Spaß?

Atari ist ein Traum für Retrofans – selbst für mich als Commodore-Jünger ist es heute, ohne Berücksichtigung von System Wars oder ähnlichem pubertären Unsinn, einfach eine Firma, die Respekt verdient und deren Produkte immer noch einen Heidenspaß machen. In den 70er Jahren setzten sich vor allem junge Leute massenweise vor die Geräte und spielten die ersten Videospiele überhaupt. Die meisten waren begeistert! Der Gaming-Kult hatte begonnen! Und er reicht bis in die Gegenwart. Oder?

Natürlich waren die Spiele nicht das, was sie heute sind. Grafiken, die die in GTA V oder ähnlichen Spielen zu finden sind, kann man nicht mit den frühen Konsolenspielen vergleichen. Gemeinsamkeiten mit der Zeit zu suchen, in der PCs noch futuristische Träume waren, ist auch nicht wirklich fair. Dennoch wurde Atari laut PC Games nicht in den frühen 70er Jahren zurückgelassen, sondern es gibt selbst heute noch die Möglichkeit, Spiele auf der Konsole der beliebten Marke auszuprobieren. Mehr Retro geht kaum!

Roulette – Atari Style!

Der Youtuber petsasjim1 lud auf seinen Kanal das vielleicht beste Video zum Thema Atari im Netz hoch! Er zeigt das Atari ST-Spiel Roulette, das nicht nur eines meiner Lieblingsroulettespiele, sondern so retro wie kaum ein anderes Spiel ist. Es überrascht sicher nicht, dass die Technologie etwa 40 Jahre alt ist, wie rocketbeans beschreibt. Die Roulettescheibe erinnert an eine Zeichnung mit Microsoft Paint auf den ersten PCs, die in Privathaushalten auftauchten. Eine Kugel „rollt“ in 2D um die Zahlenscheibe, die übrigens in Schwarz-Weiß abgebildet ist und bleibt dann innerhalb einer der Fächer liegen. Um erneut zu setzen, muss am unteren Spielrand auf das Feld „Tableau“ geklickt werden; auf dem Bildschirm erscheint daraufhin der Roulette-Spieltisch, auf dem die Einsätze platziert werden. Das funktioniert durch ein Klicken auf das gewünschte Feld. Die farblose Darstellung eines Spiels, bei dem Farbe sehr wichtig ist, kann sich sehen lassen. Kein Vergleich zu den heutigen Grafiken und den realistischen 3D-Effekten oder Live-Spielen, die über ein Touchscreen bedient werden können – mehr Vintage geht wohl nicht! Sogar Downloads gelten heute als veraltet und oft wird nur noch online auf dem Mobilgerät gespielt. Bei Roulette muss die Zahl oder Farbe erraten werden, auf der die Kugel landen wird. Die Einsätze können z. B. auf eine einzelne Zahl oder Farbe oder auf eine Reihe von Zahlen und Farben gesetzt werden. Es heißt, dass das Setzen auf gerade oder ungerade Zahlen und das Setzen auf rote oder schwarze Zahlen die Chancen beim Spiel verbessern kann, so der Anbieter Betway. Auch die Bedienung des Atari-Spiels ist heute ziemlich anders, obwohl interessanterweise noch immer Ähnlichkeiten zum Original bestehen. Das Klicken Setzen eines Einsatzes erfolgt heute oft auch noch durch das Klicken auf ein Feld. Auf welchem Feld die Roulettekugel landet wird durch mathematische Berechnungen festgelegt. Für alle Liebhaber von Vintage-Games, lohnt sich ein Blick auf das Atari ST Roulette auf jeden Fall. Hier das Youtube-Video zum Spiel:

Centipede Brettspiel

Atari hat im Jahr 2017 eine Reihe von Brett- und Tischspielen angekündigt. Dafür hat sich der Anbieter mit IDW Games zusammengeschlossen und das Spiel Centipede neu entwickelt – das erste einer Reihe. Wie Bild über IDW Games berichtet, hat das Unternehmen eine Menge Erfahrung damit, altbekannte Produkte in Brettspiele zu verwandeln. Beispielsweise gehört das fantastische Zurück in die Zukunft zum Sortiment. Centipede stammt ursprünglich aus den sehr frühen 1980er Jahren und ist ein Fixed Shooter Arcade-Game, das eines der erfolgreichsten Spiele seiner Zeit wurde und eines der beliebtesten Automatenspiele in den Spielhallen war und auch noch heute eine große Fangemeinde besitzt. Im Game wird ein kleines Objekt, das an einen menschlichen Kopf erinnert, bewegt, um sich gegen eine Invasion von Aliens zu wehren und diese mit Laserstrahlen abzuschießen. Es erschien für die Konsolen Atari 2600, Atari 5200 und später Atari 7800 im Jahr 1987. Nun gibt es das berühmte Game auch für den Tisch zu Hause. Das Brettspiel ist für 2-4 Spieler erstellt. Aufgabe der Figur des Gnoms ist es, den bedrohlichen Centipede (auf Deutsch: Tausendfüßler) zu vernichten. Spieler übernehmen die Rolle von einer der Figuren. Der Tausenfüßler muss es beispielsweise ans Ende des Spielbretts schaffen, um den Gnom zu zerstören. Der Gnom nutzt die Würfel um weiterzukommen, der Tausendfüßler ein Kartendeck. Wer den Gegner am schnellsten besiegt, hat gewonnen!

Ataris Asteroids wird neu aufbereitet

Auch andere Spiele wurden von Atari neu aufbereitet und können ab sofort zu Hause auf dem Couchtisch genossen werden: Asteroids war ein ähnliches Shooter Arcade-Game, bei dem sich ein Raumschiff gegen andere Objekte im Weltall wehren muss. Diese waren durch farbige Kleckse in grellen Pink-, Gelb- und Blautönen abgebildet und mussten besiegt werden, um zu bestehen. Asteroids war eines der ersten Videospiele und erschien im Jahr 1979. Es erschien außerdem für Atari 2600, auf dem auf dem übrigens noch immer neue Spiele erscheinen, und Mitte der 80er Jahre auf Atari 7800. Das Brettspiel wird viele Fans dieser Zeit begeistern. Es ist damit Atari wahrlich gelungen, Fans in eine andere Zeit zurückzuversetzen. Ataris Spiel erschien im Jahr 2018 und ist ebenfalls für 2-4 Spieler gedacht und das gesamte Spiel dauert etwa 30-45 Minuten. IDW Games ist es gelungen, das Gameplay des Originals einzufangen und in neuer Form wiederzugeben. Wer sich über das Spiel hinaus für diesen Klassiker interessiert, kann übrigens im Internet T-Shirts, Poster und sogar Socken von Asteroids kaufen.

Mehr Aufregendes von Atari kann in der Liste des Atari Computerspielmuseums entdeckt werden. Es gibt außerdem noch viele andere spannende Atari-Spiele, die heute verfügbar sind. Somit ist die Frage klar zu beantworten: ja, die Faszination hält an. Auch heute noch. Sie trägt sehr weit. Und das ganz ohne Cloud, Touch und VR.

Dieter

Über Dieter

Dieter mag das Online-Zocken, mit und ohne Geld, und schreibt sporadisch darüber ;-) Er mag auch andere Themen, die sich rund um das Retrogaming drehen und ist deshalb neuer Autor in der Rubrik Specials.