Alle Beiträge von Stephan Humer

Stephan Humer

Über Stephan Humer

Mitbegründer und -herausgeber von Magazin und Website. Und das, ohne das Label „Generation C64″ wie eine Monstranz vor sich her zu tragen. Mag es, über die Grenzen der Chips hinauszuschauen.

Heute vor 25 Jahren: Commodore geht in die Insolvenz

Es war das Ende einer Ära: heute vor 25 Jahren ging Commodore, der legendäre Computerhersteller, in die Insolvenz. Es war aber nicht nur das offizielle Ende einer Firma, es war auch das Ende intensiver Träume zahlreicher Commodore-Anhänger (mich eingeschlossen). Es war das Ende einer zum Schluß nur noch dünnen, mehr illusorischen als realistischen Idee von einem (neuen) Aufblühen eines „guten“ Wettbewerbs der Computergiganten inklusive Commodore. Denn schließlich war die Firma Produzent legendärer Maschinen wie C64 und der Amiga-Reihe, weltweit bekannt für Innovationskraft, Qualität und Marktprägung. Und nun sollte alles vorbei sein?
Heute vor 25 Jahren: Commodore geht in die Insolvenz weiterlesen

Vor 25 Jahren: Commodore meldet Insolvenz an

Am 29. April 1994 geschah der Super-GAU: Commodore meldete Insolvenz an. Für die damalige Commodore-Fanszene sicherlich ein schwarzer Tag, aber auch für mich ganz persönlich kein schönes Erlebnis. Das Ganze ist jetzt sagenhafte 25 Jahre her, und aus diesem Grunde möchte ich in den kommenden Wochen an dieser Stelle ein paar Gedanken zu diesem Ereignis formulieren.

Vor 25 Jahren: Commodore meldet Insolvenz an weiterlesen

Retrotech: SPSS

In meinem Hochschulalltag ist dieses bemerkenswerte Stück Software genau das: Alltag. Keine Sozialwissenschaftlerin und kein Sozialwissenschaftler kommt wohl ohne aus. Und auch im Berufsleben laufen viele statistische Analysen über diesen Softwareklassiker: SPSS. Im nächsten Jahr wird die Software bereits sagenhafte 50 Jahre alt. Seit 1983 gibt es eine PC-Version und inzwischen natürlich zahllose Konkurrenzprodukte. Doch SPSS bleibt, was es immer war: der Maßstab. Grund genug, auch dieses Tool in den Kanon unserer Retrotech-Klassiker aufzunehmen – denn wie ihr ja an den aktuellen RETRO-Ausgaben sehen könnt: Retrocomputing ist nicht nur Zocken.

Bei der Gelegenheit bietet es sich natürlich an, mal wieder eine Verlosung zu machen. Zu gewinnen gibt es vier Bücher zum Thema SPSS aus der Dummies-Reihe von Felix Brosius. Mehr Informationen dazu findet ihr hier und hier. Wer eines der vier Bücher gewinnen möchte, schickt einfach eine Mail an

gewinnspiel@retromagazine.eu

Wir danken dem Verlag Wiley-VCH für die Unterstützung und wünschen viel Glück!

EDIT: Alle bereits vergeben!

How to restaurier an Amiga 3000

Zum Abschluß nochmal ein größeres Projekt – happy inspiration! ;-)

How to restaurier a 1541-II

How to restaurier a C64

Rob Hubbard receives Honorary Doctorate of Music

Retro ist immer aktuell: auch bei den US-Streitkräften

Derzeit geistern ja einige Berichte durch die Medien, welche darauf hinweisen, daß die US-Streitkräfte immer noch 8-Zoll-Disketten nutzen. Na und? Die wissen halt, was gut ist! Können wir voll und ganz nachvollziehen ;-)

Screenshot

RETRO-Lounge [100]: Es geht los!

So, wir können jetzt loslegen! In der kommenden Woche erwartet die AbonnentInnen, aber auch alle anderen RETRO-Fans eine kleine Entschädigungsrunde für die Malheure dieses Jahres. Um die Geschichten zu erzählen, die dahinter stecken, bräuchte es viel Zeit und Energie – doch das sparen wir uns jetzt und hier und fangen am Montag einfach mal mit dem ersten von insgesamt drei (!) Angeboten der Wiedergutmachung an. (Die, die uns die Probleme eingebrockt haben, werden schon sehen, was wir davon halten – soviel ist sicher. Aber das soll wie gesagt hier nun nicht unser Thema sein.) Näheres gibt es ab morgen dann hier in der RETRO-Lounge, Jubiläumsausgabe 100!

Update I (7.12.): Zwischen den Jahren (27. bis 31.12.) Interesse an einem Besuch des Berliner Computerspielemuseums? Dann bitte bei mir (nicht direkt beim Museum) melden – es gibt für AbonnentInnen fast 66% Rabatt und kostenlos obendrauf noch meine Begleitung samt einiger Anekdoten aus der Computer- und Retromagazin-Welt. Mail an stephan @ retromagazine.eu (Abonummer bereithalten). Aus zeitlichen Gründen ist das Angebot begrenzt, deshalb bitte asap melden. Ich schaue dann nach der Realisierbarkeit des Termins.

Update II (9.12.): Nach dem ersten Durchgang (vielen Dank für die Meldungen bzgl. des CSM-Besuchs – wir werden viel Spaß mit den alten Rechnern im Museum haben ;) kommt nun der zweite Streich: die ersten fünf Abonnenten, die sich mit Abonummer und Hausadresse bei mir (stephan @ retromagazine.eu) melden, bekommen jeweils ein Exemplar des brandneuen RETROLAND-Romans gratis. Also fix an die Tastatur und Mail an mich. Die ersten fünf Eingänge mit Abonachweis und Hausanschrift gewinnen.

Update III (14.12.): Buchaktion (s.o.) beendet – jetzt auf in die letzte Runde! Alle Abonnenten können ab sofort eine komplette Sammlung GO64-Disks runterladen (CD-Image). Der Link dazu ist dann hier zu finden. Das Paßwort zum Download gibts vom Verlag. Abonnenten sollten sich dort direkt melden.

Damit ist unsere Entschädigungsrunde abgeschlossen. Wir hoffen, es hat euch ein wenig Spaß gemacht und die Ärgernisse der Vergangenheit – zumindest ein wenig – vergessen lassen. Im kommenden Jahr steht auf jeden Fall eines auf dem Plan: Stabilität – im positiven Sinne.