Retro #15 im Handel erhältlich

Es ist soweit: Die Retro #15 ist bei den Abonnenten und unter anderem diesen Bahnhofsbuchhändlern eingetroffen.

Das aktuelle Heft widmit sich mit dem Thema Jump’n’Run einem komplexen Genre, das nicht in der Frühzeit der Computerspiele geboren werden konnte, sondern bis zu einer späteren Generation warten musste. Denn in der Zeit, als der Spieler damit zufrieden war, einfarbige, vornehmlich rechteckige Objekte über den Bildschirm zu bewegen, war weder an Laufen, noch an Springen in Spielen zu denken. Das Jump’n’Run setzt eine visuell ausdifferenzierte Spielfigur voraus, die zudem noch animiert werden muss. Das ist notwendig, um sowohl das Laufen, als auch das Springen grafisch zu realisieren. Die meisten Grundsteine des Genres sind heute weitgehend vergessen. Das liegt unter Anderem daran, dass unverhältnismäßig viele Klassiker aus der amerikanischen 8-Bit-Heimcomputer- und Videospielszene stammen. Viele der Firmen existieren nicht mehr und viele der Spiele-Serien werden seit Jahrzehnten nicht mehr fortgesetzt.

Retro #15

Vor allem die Geschwindigkeit, mit der das junge Genre sich in den ersten Jahren der 1980er spielideentechnisch explosionsartig ausbreitet überrascht im Rückblick. Innerhalb weniger Monate erscheinen Titel, die heute alle zum Genre des Jump’n’Run gezählt werden, die für sich aber jeweils einen eigenen Ansatz formulieren. Sie zeigen, warum das Genre sich in kurzer Zeit in so unterschiedliche Richtungen entwickeln konnte. Einige dieser wegweisenden, heute zum Teil eher unbekannten Titel, betrachten wir in Retro #15

Weitere Themen dieser Ausgabe sind:

  • Damals & Heute: Erinnerungen eines Atari-Managers
  • Damals & Heute: Da ist Zeit im Spiel (Teil 2)
  • Damals & Heute: Es waren einmal Computerspiele (Teil 3)
  • Emulation: Das Dingoo A320 als Multi-Emulator-Plattform
  • Hardware: Arcadia 2001 – eine Konsole, viele Namen
  • Brettspiele: Donkey Kong
  • Film: Ghostbusters
  • Musik: Mind In A Box – R.E.T.R.O.
  • Spiele: Giana’s Return (DS, iPhone), The Whispered World (PC), Von Mad TV bis M.U.D. TV
  • Spiele: Neue Spiele für alte Konsolen
  • Evergreen: Mario Bros.

6 Gedanken zu „Retro #15 im Handel erhältlich

  1. ich beschwere mich mal hier :P
    nicht nur das ich es nirgens in meiner stadt finden kann weils keiner hat
    bin ich heut mit meinem rad 15 km nach krefeld gefahren ums da zu kaufen
    wie es ja auch hier steht
    und es ist nicht angekommen -.-“
    wenns so weiter geht krich ich die nie zu kaufen

    sorry das ich mich hier auskotze

  2. bitte schreibt eine E-Mail an info@csw-verlag.de
    Ich schicke euch den Link

    @Jokob der Pressegrossso in Krehfeld ist leider der schlechteste in Deutschland. Dort verschwinden die Hefte und nichts wird verkauft. Daher habe ich die Lieferung eingestellt.
    Nenne mit die Postleitzahl dann kann ich dir die Händler nennen die in deiner Nähe die Retro im Sortiment haben.
    Alternative Versandkostenfrei online bestellen.

    Grüße

    Enno

  3. Na da bin ich aber froh dass wir hier im Mannheim/Ludwigshafen/Heidelberg an den HBF super mit der Retro versorgt werden. Und die neue Ausgabe rockt mal wieder. Danke für den Arcadia 2001 Beitrag. Das Schmid TVG war meine erste Konsole. Tja, und später habe ich mir noch eine Tele-Fever zugelegt. Und fast alle Spiele dank ebay zusammen bekommen.

Kommentare sind geschlossen.