Review: Lotus III – The Ultimate Challenge (Angespielt!)

Retrowurst1974 begutachtet eines der besten Autorennspiele auf dem Amiga. In diesem Fall hält die Amiga CD32 Version von Lotus III – The Ultimate Challenge her.

Retrowurst resümiert:

Lotus III ist der letzte Teil einer Reihe, die 1990 mit Lotus Esprit Turbo Challenge begann. Der Programmierer Shaun Southern kreierte ein Rennspiel, wie es auf einem Heimcomputer bis dahin unbekannt war, vermittelte es dem Spieler erstmals einen Art Rausch der Geschwindigkeit. Gepaart mit hervorragender Spielbarkeit, schicker Grafik und einem passenden Soundtrack wurden alle drei Teile der Lotus-Reihe zu Hits.

Über Shahzad Sahaib

Sein Erstcomputer war ein Amiga 500 von Commodore. Besitzt aber noch zahlreiche weitere Retrorechner, Konsolen und Exotenhardware. Shahzad ist unter anderem Gründer der auf Handheld- und Konsolenhomebrew spezialisierten Seite PDRoms. Talentscout und Organizer in der Demoszene sowie Mitglied der Demogruppe Speckdrumm. Als Gründungsmitglied und Projektleiter der Spieleschmiede Retroguru unterstützt er aktiv die Produktion von Spielen auf alter Hardware mit weiteren kreativen Experten aus einschlägigem Kreise.

Ein Gedanke zu „Review: Lotus III – The Ultimate Challenge (Angespielt!)

Kommentare sind geschlossen.