Meine Top 3 der Bücher über Glücksspiele

Kann man eigentlich das Gewinnen von Glücksspielen aus einem Lehrbuch lernen? Es gibt viele Bücher über Poker, Roulette, Blackjack und andere Spiele auf dem Markt. Kann man was dazu lernen und dann auch in die Praxis einsetzen? Seid ihr auf der Suche nach guten Glücksspiel-Büchern? Egal, auch wenn ihr das Glücksspiel – so wie ich – auf dem C64 lieben gelernt habt: schaut mal, was ich gefunden habe:

Ich habe für euch mal meine Top 3 der Bücher über Glücksspiele erstellt; dabei handelt es sich um Bücher, die sehr gut bei Casino Testberichte abgeschnitten haben. Egal ob ihr Anfänger oder schon Profis seid: die einen oder anderen Tipps können euch bestimmt dabei helfen, eure Spieltechnik zu verfeinern. Es gibt Dinge, die einem die Brotkastengames dann doch nicht verraten haben …

1. Beating the Casinos at Their Own Game – Peter Svoboda

Das Aussehen des Buches ist das Erste, was euch an diesem Buch anzieht. Die glänzenden Seiten und farbigen Abbildungen wird der Leser zuerst loben. Svobodas Buch über Glücksspiele ist in einfachen Worten gehalten. Das Buch ist perfekt für alle Anfänger und Anfängerinnen, die im Casinogame Fuss fassen wollen. Denn es wurde für Amateure geschrieben, um die Grundlagen des Spiels zu erklären. Nehmt euch genügend Zeit, um das Buch komplett durchzulesen. Es deckt alle Bedürfnisse ab, es bietet einfache Erklärungen, wie bestimmte Glücksspiele funktionieren, wie ihr diese im Casino spielt bzw. wie man (hoffentlich) gewinnen kann und welche Strategien ihr dafür anwenden solltet.

Tipp: Auch die Online-Plattform OnlineCasinos.at bietet euch eine grosse Auswahl an Online-Casinos in Österreich, mit vielen Glücksspielen für Anfängerinnen und Anfänger.

2. Beat the Dealer – Edward O. Thorp

Edward O. Thorp ist der Vater des Kartenzählens und teilt in diesem klassischen Handbuch das revolutionäre Punktesystem, das von professionellen aber auch Amateurkartenspielern seit Generationen verwendet wird. Als sein Buch mit dem Titel Beat the Dealer herausbrachte, konnte er wohl kaum ahnen, was er damit erreichen würde. Es wurden inzwischen mehr als 1.000.000 Exemplare gedruckt. Es ist eine faszinierende Lektüre und gleichzeitig auch Quelle für potentiell große Gewinne. Es ist die Bibel für Spieler des Kartenglücksspiels! Dieses Buch bietet eine komplette Übersicht über die Grundregeln des Spiels, Gewinnstrategien von einfach bis fortgeschritten, Möglichkeiten, Betrug zu erkennen sowie Diagramme und Tabellen, die Schlüsselkonzepte klar veranschaulichen.

3. New Complete Guide to Gambling – John Scarne

John Scarne gilt immer noch als einer der Experten für Glücksspiele. Sein Können war einzigartig und auch heute ist er immer noch eine Legende für alle Kartenkünstler und -Zocker. Dieses Thema war für John immer interessant und deshalb schrieb er Dutzende von Büchern über Glücksspiele. Scarnes New Complete Guide to Gambling ist mit Abstand das erfolgreichste Buch seiner Art. Dieses Buch ist eine Enzyklopädie, die jeder begeisterte Spieler in seinem Buchregal haben sollte. Dіеѕеr Leitfaden bеhаndеlt аllе Аѕреktе dеѕ Glüсkѕѕріеlѕріеlѕ; ihr findet nicht nur die besten Ratschläge, um für Glücksspiele Gewinnchancen zu optimieren, sondern auch die offiziellen Regeln, passende Quoten und Hausprozentsätze, Beratung und Anleitung zur jeweiligen Spielstrategie, Insidertipps und interessante Geschichten über verschiedene Persönlichkeiten, die dem Autor in seinem Leben begegnet sind. Das ist aber noch nicht alles. Es beinhaltet sogar einige Erklärungen zu Betrugsmethoden und wie man sie erkennt.

Ihr seht: wer nun faul in der Sonne liegen möchte und keinen Bock auf den größeren oder sehr kleinen Bildschirm in Form von Laptop oder Smartphone hat, der kann sich ja eines der Zockerbücher zur Hand nehmen und Interessantes erfahren und lernen. Das Ganze ist zudem noch sehr unterhaltsam. Habt Spaß, ihr Lieben, und keep on zocking!

Über Dieter

Dieter ist Zocker alter und Gambler ganz alter Schule. Er treibt sich gleichermaßen auf Retropartys und in den Casinos dieser Welt rum. Inzwischen nur noch wenige Jahre von der Rente entfernt, widmet der Finanzberater seine Freizeit vorrangig dem C64, aber auch Maschinen von Atari. Wenn Dieter zockt, dann sowohl mit als auch ohne Geld.