Klassiker aus den 1980ern mit Casino-Feeling

Vor 40 Jahren begann die Ära der dritten Videospielgeneration mit Konsolen wie NES, Sega Master System und Atari 7800. Technische Fortschritte vergrößerten die Farb- und Klangpalette von Videospielen und ermöglichten erstmals detaillierte Grafiken. Auch die Möglichkeit, Spielstände zu speichern, ist eine Neuerung aus dieser Zeit. Damals wurde viel experimentiert und es wurde der Grundstein für viele Videospiele in ihrer heutigen Form gelegt, darunter auch in der Kategorie der Casino-Spiele.

Von der heutigen Welt des Online-Glücksspiels mit unzähligen Casino Zahlungsarten war man natürlich noch weit entfernt. Niemand dachte damals daran, mit seiner Kreditkarte Guthaben für Casinospiele zu kaufen, Zahlungsmethoden wie Sofortüberweisung oder Bitcoin waren damals noch gar nicht erfunden. Trotzdem sind Spiele wie Fruit Machine oder Monte Carlo Casino direkte Vorläufer des heutigen Hypes. Und sie zeigen, dass auch in den 80er Jahren nicht nur Kinder vor der Konsole saßen. Im Folgenden werden einige Beispiele vorgestellt.

Casino

Casino wurde von Datamost entwickelt, das unter anderem für Spiele wie Space Strike oder Nightraiders bekannt ist. Es wurde 1982 für den Apple II veröffentlicht und war damit eines der ersten Casino-Videospiele überhaupt. Der Spieler kann allein oder mit Freunden durch das fiktive Golden Apple Casino ziehen und an fünf Spielen teilnehmen: Blackjack, Keno, Poker, Roulette und Baccarat. Die Gewinnchancen sind etwas größer als in einem echten Casino, was den Spaßfaktor noch einmal erhöht. Begleitet wird das Ganze von Mariachi-Musik, was dem Spiel eine besondere Atmosphäre verleiht.

Fruit Machine

Obwohl dieses Spiel von Amsoft 1984 veröffentlicht wurde, wirkt es eher wie ein Spiel aus den 70er Jahren und wurde noch auf Kassette veröffentlicht. Einen Kauf wäre es wohl kaum wert gewesen, denn es handelt sich um wenig mehr als eine Programmierübung. Vor einem schwarzen Hintergrund huschen ein paar Symbole über den Hintergrund und entscheiden darüber, ob der Spieler ein paar Cent „gewinnt“ oder nicht. Vermutlich wäre dieses Spiel längst in Vergessenheit geraten, wenn es nicht oft beim Kauf des Amstrad CPC464 als Dreingabe dabei gewesen wäre. Wenn man ehrlich ist, verflüchtigt sich der Spielspaß aber spätestens nach zehn Minuten.

Monte Carlo Casino

Auch das Studio Codemasters, das RETRO-Magazin Lesern als Schöpfer von Dizzy und The Yolkfolk bekannt ist, veröffentlichte in den 1989 ein Casinospiel. Die Simulation hieß Monte Carlo Casino und hatte viele Ähnlichkeiten mit Casino von Datamost. Allerdings gibt es Unterschiede bei der Spielauswahl. Die fünf Spiele in Monte Carlo Casino sind Blackjack, Roulette, Poker, Craps und Fruit Machine. Die Regeln sind realistisch, sodass es besonders schwierig ist, bei diesem Spiel einen hohen Gewinn einzufahren.

Casino Games

Die Casinospiel-Kollektion für den Sega Genesis wurde 1989 unter dem Namen Casino Games veröffentlicht, für die Entwicklung war Sega selbst verantwortlich. Die Spielauswahl umfasst Poker, Blackjack, Baccarat, einen Spielautomaten sowie ein Spiel, das weniger mit dem typischen Casinospiel zu tun hat: Pinball. Der Spieler beginnt mit einem Startguthaben von 500 $ und soll sich zur Million hochspielen. Wenn er alles verliert, muss er von vorne beginnen. Das Spiel war vor allem für Casino-Fans interessant und hatte keine besonderen Features, die den Durchschnittsspieler überzeugt hätten.

Über Dieter

Dieter ist Zocker alter und Gambler ganz alter Schule. Er treibt sich gleichermaßen auf Retropartys und in den Casinos dieser Welt rum. Inzwischen nur noch wenige Jahre von der Rente entfernt, widmet der Finanzberater seine Freizeit vorrangig dem C64, aber auch Maschinen von Atari. Wenn Dieter zockt, dann mit als auch ohne Geld.