Archiv der Kategorie: Specials

Hier werden besondere Artikel gepostet, die von den Autoren oder der RETRO-Crew stammen und ausgefallenere Themen behandeln, bspw. das Umfeld des Retrogamings, Clickbait oder Jugendschutzaspekte

Spielautomaten im Retro-Stil

Spielautomaten im Retro-Stil weiterlesen

Wie shoppt der Retrofan Computerzubehör und vieles mehr? Die perfekten Angebote im Internet finden

Ja, auch der alte Retro-Onkel braucht man neues Equipment. Mein BTX-Terminal liefert mir halt keine Facebook-Timeline. Mittlerweile ist es aber auch nicht mehr sonderlich schwer, eine Reihe an hilfreichen Informationen und auch Shops im Internet zu finden, die Fans wie mich erfreuen, sprich: neue Sachen ebenso wie Retroequipment liefern. Denn ich bestelle neu und alt.

Wie shoppt der Retrofan Computerzubehör und vieles mehr? Die perfekten Angebote im Internet finden weiterlesen

Vintage Cars: Werkzeug und Ersatzteile für das Retro-Auto

Es ist heute nicht mehr selten, dass es sogenannte Retro Autos gibt, die komplett im Retro Design gehalten sind. Diese Fahrzeuge sind für echte Hobby Handwerker geeignet und wahre 70er Jahre Fans. Es gibt daher sehr viele interessante Vorteile, mit denen man auch heute bereits die ein oder anderen Lösungen auf dem Weg finden kann. Dementsprechend ist es umso wichtiger zu schauen, wie man die Ersatzteile auch für diese Form der Retro Fahrzeuge erhalten kann, ohne dass man viel  Geld ausgeben muss. Ein solches Hobby kann schließlich oftmals sehr teuer werden.

Vintage Cars: Werkzeug und Ersatzteile für das Retro-Auto weiterlesen

Wie laufen Fußballwetten ab?

Sportwetten werden weltweit immer beliebter

Auf der ganzen Welt sieht man einen stetigen Zuwachs an Fans von Sportwetten. Und das eigentlich schon seitdem es die ersten Sportarten in der Geschichte der Menschheit gab. Angefangen hat das Ganze wahrscheinlich mit Arenakämpfen in der frühen Antike und zog sich bis heute durch sämtliche Sportarten durch. Natürlich auch im Fußball. Durch das Internet hat sich die ganze Nummer noch einmal selbst übertroffen und es scheint, als gäbe es kein Ende – zumindest nicht in geraumer Zukunft. Für die Leute, die auf den Zug aufspringen möchten, aber keine Ahnung von der Materie haben, wird dieser Artikel die nötigen Grundlagen schaffen, um bedenkenlos in das Sportwetten-Milieu einzusteigen. Fußball ist im Bereich Sportwetten in Europa natürlich ganz weit vorne. Um keine andere Sportart gibt es in Europa einen solchen Hype. Deswegen kann man auch auf so gut wie alle Aktionen eines Fußballspiels wetten und teilweise sogar live während des Spiels versuchen, mit sämtlichen Geschehnissen eines Spiels sein Geld zu vervielfachen.

Seit wann gibt es Fußball Wetten?

Obwohl sich Fußball ziemlich schnell in die Herzen der Bevölkerung geschlossen hat und einen enormen Erfolg verbuchen konnte, gingen die ersten offiziellen Wetteinsätze um Spiele erst ein paar Jahrzehnte später los. Die ersten Fußballwetten („Toto“) wurden 1921 in England angeboten und sollten dem organisierten Fußball ein wenig die Taschen füllen. Nach dem zweiten Weltkrieg schwappten die Fußballwetten auch nach Deutschland – und zwar auch unter dem Namen „Toto“.

Wie kann man anfangen zu wetten?

Um überhaupt auf irgendetwas wetten zu können, braucht man ein Wettbüro bzw. einen Buchmacher (im Englischen auch „Bookies“ genannt). Auf wettanbietervergleich.de findet man umfangreiche Vergleiche und alles, was man zum Thema Sportwetten wissen muss. In Wettbüros werden in der Regel feste Wettquoten angeboten, was bedeutet, dass man den Buchmacher sozusagen als seinen Wettgegner sehen könnte. Es gibt allerdings auch eine neuere Form von Sportwetten. Nämlich die, bei der man selbst die Position eines Buchmachers einnimmt und gegen andere Spieler wettet. Diese Form von Sportwetten nennt man „Wettbörse“ und ermöglicht sogar höhere Wettquoten als bei offiziellen Buchmachern, da die Buchmacher-Marge entfällt.

Wie entstehen Wettquoten?

Grundsätzlich geht es hierbei nur um die Quote – also eigentlich um Wahrscheinlichkeiten. Die größten Wettbüros setzen dabei auf extrem erfahrene Personen der jeweiligen Sportart und bedienen sich an endlos detaillierten Statistiken. Die kleineren Wettbüros hängen sich dort quasi einfach dran und ändern die Quote nur minimal. In Europa werden Wettquoten als Dezimalzahl dargestellt und geben das Verhältnis vom Einsatz zum eventuellen Gewinn an. Bei einer Wettquote von 2,00 und einem Einsatz von 50 Euro, wird die Quote bei Erfolg mit dem Einsatz multipliziert und somit ein Betrag von 100 Euro ausgezahlt (2,00 x 50 Euro). Wenn man jetzt noch den Einsatz abzieht, bleibt der Gewinn übrig. Um die Quoten festzulegen, müssen natürlich erst einmal die Wahrscheinlichkeiten für das Spiel ausgerechnet werden. Zusammengezählt, müssen die Wahrscheinlichkeiten des Spielausgangs 100% (Dezimalzahl: 1) ergeben. Wenn der Tabellenführer gegen den Tabellenletzten spielt, könnte eine Quote wie folgt aussehen:

  • Sieg des Tabellenführers: 70% (dezimal dargestellt: 0,7)
  • Sieg des Tabellenletzten: 10% (dezimal dargestellt: 0,1)
  • Unentschieden: 20% (dezimal dargestellt: 0,2)

Die faire Quote lässt sich nun anhand der Formel Q = 1 / W berechnen. (Q = Quote und W = Wahrscheinlichkeit)

In unserem Beispiel würde das wie folgt aussehen:

  • Sieg Tabellenführer: 1,43 (= 1 / 0,7)
  • Sieg Tabellenletzter: 10 (= 1 / 0,1)
  • Unentschieden: 5 (= 1 / 0,2)

Jetzt kommt es noch darauf an, wie viel Gewinn der Buchmacher erhalten möchte. Dabei kann er eigentlich selbst entscheiden, wie viel Prozent vom Gewinn er machen möchte. Wenn er 20% Gewinn machen möchte, muss er lediglich die fairen Quoten (wie oben berechnet) mit 0,8 multiplizieren, um die Quoten für die Wettspieler festzulegen. Wenn der Buchmacher besonders großzügig ist und nur 5% Gewinn machen möchte, würde die Quote in unserem Beispiel wie folgt aussehen:

  • Sieg Tabellenführer: 1,36 (= 1,43 x 0,95)
  • Sieg Tabellenletzter: 9,5 (= 10 x 0,95)
  • Unentschieden: 4,75 (= 5 x 0,95)

Wenn man bei einem Einsatz von 100 Euro waghalsig auf den Tabellenletzten gewettet hat, wäre der Gewinn 950 Euro. Das klingt sehr verlockend, ist aber – wie die Wahrscheinlichkeiten logischerweise verraten – eher eine Ausnahme.

Wie wettet man richtig?

Grundsätzlich kann man natürlich sagen, dass man sich eher nicht auf seine Intuition verlassen sollte. Am Ende kommt es dann doch auf die Wahrscheinlichkeiten an. Natürlich kann man hier und da mal ein bisschen zocken, aber regelmäßig angewendet, führt diese Strategie wohl nur zu einem höheren Blutdruck als zu einem höheren Stapel Geldscheinen. Eine Strategie ist es, nur auf den Favoriten zu setzen. Das scheint auf den ersten Blick sehr erfolgsversprechend, die Quote ist dabei allerdings extrem niedrig – und auch den besten Vereinen passiert mal ein Malheur. Ein kleiner Tipp ist es, die Bonus-Aktionen der Online-Wettbüros zu nutzen. Um neuen Kunden ein attraktives Angebot zu gestalten, bieten viele Wettbüros besondere Aktionen an, bei denen der Wettende mit der ersten Einzahlung einen Sofortbonus oder einige Gratiswetten erhält.

Fazit

Im Grunde sind Fußballwetten ein Spiel mit Wahrscheinlichkeiten. Je mehr Erfahrung man hat, desto wahrscheinlicher ist es, regelmäßig zu gewinnen. Wenn man sich dazu noch mit den Online Wettbüros gut auskennt und die „Tricks“ der Buchmacher kennt, sollte eigentlich nichts mehr schief gehen.

Der alte Hase und die jungen Küken: die wichtigsten Wetttipps für die, die Rom und den C64 verpasst haben

Mal ehrlich, es ist doch ganz einfach: Unter einer Wette versteht man, den Ausgang eines Ereignisses richtig zu erraten. Ende. Dafür braucht ihr nicht den alten Hasen, der euch jungen Küken die Onlinewettwelt erklärt und schon auf dem C64 zockte. Dabei ist dieser beliebte Zeitvertreib auf keinen Fall neu. Ganz im Gegenteil: schon in der Antike wetteten Menschen um Geld und Wertgegenstände. Vom Brotkasten war damals noch nicht die Rede, keine Frage. Aber schon damals ging es wie heute oft um Sport. Und natürlich um Spaß. Muß man mehr wissen? Wollt ihr mehr wissen? Dann mal los:

Der alte Hase und die jungen Küken: die wichtigsten Wetttipps für die, die Rom und den C64 verpasst haben weiterlesen

Wie kann man einzelne Strategien in Online Casinos ausprobieren?

Im Online Casino gibt es viele Spiele, die ein hohes Maß an taktischen Entscheidungen und Zügen sowie ein wenig Geschick erfordern. So ist es dann auch nicht weiter verwunderlich, dass die Spieler versuchen, ganz unterschiedliche Strategien auszuprobieren, um mit ein wenig Glück ihren Geldsegen in der Haushaltskasse aufzufüllen. Wer sich im Internet umschaut, der kann in der Tat für verschiedene Casino Games Strategiewege finden, die bereits von anderen ausprobiert wurden und Erfolg versprechen. Dennoch sollte man sich im Klaren darüber sein, dass nicht jede Strategie funktioniert, da ein Besuch im Online Casino schlicht und einfach ein Glücksspiel bleibt.

Informationen über Spiele und Gewinnchancen sammeln

Bevor man damit beginnt, sich mit verschiedenen Strategielösungen zu beschäftigen, sollten erst einmal die Online Spiele selbst im Vordergrund stehen. So sollte sich jeder Spieler ein genaues Bild darüber machen, wie das Online Spiel funktioniert,  welche Regeln die einzelnen Spiele haben und wo es möglich ist, erst einmal mit Spielgeld verschiedene Strategien auszuprobieren. Darüber hinaus sollte man auch einen Blick auf die Gewinnchancen und die   Auszahlungsquoten werfen. Hier empfiehlt es sich nach Anbietern zu schauen, welche eine detaillierte Liste über alle Spiele und Quoten führen.

Erfahrungen von anderen Spielern lesen

Neben den Informationen zu einzelnen Spielen, kann es auch nicht schaden, sich über Erfahrungen von anderen Spielern zu informieren. Dies kann gerade dann recht nützlich sein, wenn man zum ersten Mal sein Glück im Online Casino versucht. Hier kann es ratsam sein, Erfahrungsberichte zu lesen oder sich mit anderen Spielern über Strategien auszutauschen. Wertvolle Informationen zu diesem Thema bietet die Seite https://www.onlineautomatenspiele.net/betsafe-casino-erfahrungen/. So hat man von Anfang an gleich gute Karten und das Spiel macht noch mehr Spaß. Allgemein sollte hier natürlich der Spaßfaktor im Vordergrund stehen.

Mit Spielgeld Strategien ausprobieren

Wer ausgewählte Strategien im Online Casino ausprobieren  möchte, ohne ein zu großes Risiko einzugehen, der sollte auf Spielgeld setzen. Glücklicherweise gibt es heute viele Online Casinos, die ihren Spielern für den Anfang einen gewissen Betrag an Spielgeld zur Verfügung stellen. So lassen sich relativ einfach bestimmte Strategien auf Erfolg ausprobieren, ohne dass die Spieler Sorge haben müssen, dabei einen Teil ihres eigenen Geldes zu verlieren. Wer diese Methode zum Ausprobieren in Anspruch nehmen mochte, der sollte bei der Wahl der Anbieter auch darauf achten, dass diese kein bestimmtes Zeitlimit für Spielgeld vorgeben. So kann man ganz in Ruhe schauen, mit welcher Strategie man am besten spielen kann. Darüber hinaus sollte man natürlich vor Beginn des Spiels auch prüfen, ob es sich um einen seriösen Anbieter handelt, der die Ergebnisse nicht manipuliert.

Manipulierte Software soll zum Erfolg verhelfen

Es gibt neben dem Spielgeld natürlich auch noch andere Möglichkeiten, um erfolgversprechende Strategien auszuprobieren. So macht seit einiger Zeit auch eine manipulierte Software im Internet die Runde, mit deren Hilfe es möglich sein soll, die einzelnen Online Spiele zu knacken. Diese Software ist jedoch mit extremer Vorsicht zu genießen. Wird das Online Casino auf die eingesetzte Software aufmerksam, dann müssen die Spieler damit rechnen, dass sie wegen Betruges rechtliche Schritte zu erwarten haben. Daher sollte man davon lieber die Finger lassen.

Live Dealer bietet ein wenig Sicherheit

Wer ein Fan von Black Jack oder Roulette ist und hier einzelne Strategien ausprobieren möchte, der kann auch einen sogenannten Live Dealer nutzen. Dabei handelt es sich um ein Live Casino, bei der man ganz nebenbei auch die gewisse Atmosphäre spüren kann. Neben sichtbaren Spieltischen kann man zudem das Verhalten der anderen Spieler studieren, was vielleicht auch nützlich für die eigene Strategie werden kann.

Das eigene Glück zählt

Mit den oben genannten Varianten gibt es mit Sicherheit einige Möglichkeiten, um Strategien und Taktik auszuprobieren. Dennoch sollte man natürlich auch ein wenig auf sein eigenes Glück vertrauen. So kann es Tage geben, wo eine Strategie aufgeht und dann auch wieder Tage wo nichts funktioniert. Hält diese Pechsträhne eine Weile an, dann kann es ratsam sein, den Besuch im Online Casino einige Tage auszusetzen und es später nochmal zu probieren. Damit man darüber hinaus auch nicht in den gefährlichen Strudel gerät, immer mehr Geld einzusetzen, sollte man sich zudem auch ein Limit setzen, wie viel Geld man ausgeben möchte. Die Casinos halten dazu verschiedene Limit Möglichkeiten bereit, die man einstellen kann. So kann man es auch verhindern, dass man eines Tages vom Spielen süchtig wird.

Am Ende entscheidet das Glück

Es gibt mit Sicherheit die eine oder andere Möglichkeit verschiedene Strategiezüge oder Taktiken auszuprobieren, bei denen man auf einen Gewinn hoffen kann. Man sollte aber trotz allem nicht vergessen, dass es sich bei Black Jack, Roulette und Co auch um Glücksspiele handelt, bei dem es purer Zufall ist, dass man einen Gewinn einfährt. Hier steht auch das Glück selbst an oberster Stelle, was sich selten erzwingen lässt. Denn es ist auch eine Tatsache, dass sich weder die Automaten noch die anderen Online Spiele austricksen lassen. Generell ist es viel besser, wenn hier der Spaß am Ausprobieren im Vordergrund steht. Man sollte nicht auf Teufel komm raus versuchen hohe Gewinne zu erzwingen, sondern sich auch über kleine Gewinne freuen.

Atari Asteroids und Co: kaskadiert zocken

Habt ihr schon mal etwas von Kaskadierung gehört? Nein, Style Sheets sind damit nicht gemeine. Es geht um eine aufregende und tolle Variante der sich sonst immer nur drehenden Walzen eines Slot-Automaten. Genau das Richtige für euren Zockerfreund Dieter! Denn ich war mal wieder unterwegs, online wie offline, und hab etwas gezockt.

Atari Asteroids und Co: kaskadiert zocken weiterlesen

Ist es möglich auf LoL-Games zu wetten?

Ein Game erobert die halbe Welt

League of Legends von Riot-Games ist derzeit eines der beliebtesten Free-to-Play-Multiplayer-Online-Kampf-Arena-Spiele (MOBA) der Welt. Seit Oktober 2009 haben bereits über 100 Millionen Spieler versucht sich mit anderen Teams zu messen. Der Entwickler Riot- Games wurde im Laufe der Zeit sehr einflussreich dabei, sein eSport Titel ins Rampenlicht zu rücken. Neben Dota 2 und Counter Strike war League of Legends maßgeblich für die starke Entwicklung der E-Sport Szene verantwortlich. Deswegen wundert es nicht, dass auch Buchmacher auf das Spiel aufmerksam wurden, nachdem bereits die halbe Welt davon gesprochen hatte und Tickets für Veranstaltungen innerhalb von Minuten ausverkauft waren.

Wie wird League of Legends gespielt?

Wie bei anderen MOBAs ist das Ziel in League of Legends (LoL) die Zerstörung des Kerngebäudes des gegnerischen Teams, des Nexus. Vor dem Spiel werden die Spieler in Fünferteams aufgeteilt. Sie müssen nun bedacht und je nach Fähigkeiten einen Charakter auswählen und steuern. Im Spiel stehen insgesamt fünf verschiedene Klassen zur Verfügung, die auf verschiedenen Bahnen eingesetzt werden können. Die Karte ist so aufgeteilt, dass beide Teams gleichen Zugang zu den Pfaden oder „Bahnen“ haben, und kein Team einen Vorteil hat. Auf drei Spuren und einem riesigen Wald versuchen nun die Teams, die Oberhand zu gewinnen. Jeder Spieler wählt einen der 136 verschiedenen Helden und übernimmt die gewählte Rolle.

Auf den sogenannten „Lanes“ stehen insgesamt drei Türme, die das Leben und den Zugang zum Nexus erschweren. Gegensätzliche Helden besetzen auch die Gassen und versuchen, in Richtung deines Nexus einzudringen. Um das Spiel spannender zu machen, erscheinen computergesteuerte Kreaturen (Creeps) auf den Bahnen. Wenn man sie tötet, erhält man eine Belohnung, aber es ist wichtig, dass der Held den letzten Schlag bekommt, da sonst kein Gold verdient wird, mit welchem man wiederum Erfahrungspunkte bekommt, die einen stärker machen. Der letzte Schlag ist zwar der schwierigste, aber auch am wichtigsten. Nachdem drei feindliche Geschütztürme mithilfe der Creeps zerstört wurden, wartet ein Inhibitor auf den Spieler. Nach der Zerstörung des Inhibitors werden die computergesteuerten Einheiten (Minions) wieder stärker nachladen (Respawn) und greifen stärker an. Jetzt trennen einen nur zwei weitere Türme vom Nexus, die zerstört werden müssen. Teamarbeit wird benötigt, um einen Sieg tief im feindlichen Territorium zu erreichen. Genau diese Eigenschaft macht eSport so spannend – als Team arbeiten zu können!

Allgemeine Einführung zum Wetten auf League of Legends

League of Legends war einer der ersten Spieleanbieter für eSport-Wetten. Im Vergleich zu anderen eSport-Spielen hat League of Legends gleich nach Counter Strike die meisten Turniere. Vor allem bieten die wöchentlichen Ligen jedes Wochenende die Möglichkeit, das eigene Wissen in entsprechende Wetten zu investieren. Generell kann man sagen, dass League of Legends-Turniere so gut wie immer von den meisten seriösen Buchmachern angeboten werden und es keine „kleineren“ Turniere gibt. Die einzige Ausnahme bilden die minderwertigen Challenger-Serien, die nur von speziellen eSport-Buchmachern angeboten werden. In einem Fußballvergleich kann die Challenger-Serie mit der zweiten Bundesliga verglichen werden.

Wo können Sie auf League of Legends wetten?

Es ist offensichtlich, dass League of Legends bei Buchmachern beliebter ist als fast jedes andere eSport Spiel, wenn man sich die große Anzahl von Sportwettportalen anschaut, die es anbieten. Die Anbieter der Seite www.fussballwetten.info haben sich umgesehen, um die besten Portale zu finden.

– Bet365 – Der britische Anbieter ist hier der Spitzenreiter. Obwohl der Schwerpunkt der Seite hauptsächlich auf anderen Sportarten liegt, bietet dieser Anbieter Möglichkeiten für Wetten auf die verschiedenen wöchentlichen Ligen. Turniere sind ebenfalls abgedeckt. Der Anbieter ist phänomenal, da er auch Live-Wetten auf League of Legends anbietet und es dem Wettenden ermöglicht, auf Vorkommnisse im Spiel zu wetten.

– William Hill – William Hill bietet auch Wetten auf die wöchentliche Liga sowie Turniere aller Art an, wo man vor Beginn der Veranstaltung Wetten auf Gewinner und Verlierer platzieren kann. Top-Kundenservice gibt dem Buchmacher eine Rundum-Empfehlung.

– eGamingBets – Hier ist natürlich auch die wöchentliche Liga enthalten. Turniere haben auch ihren Platz und können mit den verschiedensten Wettoptionen gewettet werden. Sie können sogar auf die brasilianische Liga wetten, eine Möglichkeit, die fast nirgendwo sonst existiert!

– Pinnacle – Pinnacle ist unserer Meinung nach einer der lohnendsten Buchmacher, bei dem jeder Spieler ein Konto haben sollte. Obwohl man dort weniger Wettmöglichkeiten findet, bietet dieser Sportwettenanbieter höhere Quoten als alle seine Konkurrenten.

– Betway – Nicht zu vergessen ist natürlich Betway – unserer Meinung nach einer der besten Allrounder, wenn es um eSport-Wetten geht. Neben einer Vielzahl von Gewinnspielen bietet dieser Buchmacher auch Bonusse für eSport-Events an. Natürlich werden auch hier die wöchentlichen Ligaspiele und Turniere angeboten.

Kleiner Leitfaden für LoL Wetten

Um bei League of Legends Wetten erfolgreich zu sein, muss man nicht unbedingt anders vorgehen, als  bei anderen eSports Wetten. Es ist vor allem wichtig, viele Replays, Vods und Live-Spiele zu sehen. Je mehr man über das Spiel weiß, desto besser ist es. Es ist sehr wichtig, mit dem aktuellen Meta-Spiel Schritt zu halten, da verschiedene Strategien und Helden im Laufe der Zeit an Popularität und Stärke gewinnen. Man sollte sein Wissen über das LoL-Meta-Spiel als Grundlage nutzen, um bei den verschiedenen eSport-Buchmachern gute Quoten zu finden. Neue Patches bieten die Möglichkeit, gegen ein starkes Lieblings-Team zu wetten, das einen oder mehrere Schlüsselspieler hat, die sich zuletzt nur zwischen zwei oder drei Helden abgewechselt haben. Wenn diese Helden im letzten Patch verändert wurden, könnte dies eine Chance sein, Geld zu verdienen. Es ist auch sehr wichtig zu wissen, welche Art von Strategien die verschiedenen Teams bevorzugen. Einige sind sehr objektorientiert, andere Teams plänkeln und rotieren viel. Der Wert besteht jedoch nicht darin, das siegreiche Team ständig zu prognostizieren. Der Wert liegt darin, ein Team zu finden, das öfter als die Wettquoten der eSport-Buchmacher spielen und gewinnen kann. Eine gute Faustregel ist, seine eigene Vorhersage der Chancen oder Gewinnprozentsatz zu machen, bevor man die Chancen betrachtet. Man sollte auch daran denken, dass Statistiken sehr wichtig sind! Es empfiehlt sich, seine Wetten in einem Wett-Tracker oder in Excel zu verfolgen und alle Informationen aus externen Quellen zu nutzen. Dann steht dem eigenen Erfolg nichts mehr im Weg.

Coole Game-Projekte von digital bis analog: Kickstarter macht’s möglich!

Ohne Moos nix los… wenn es eines gibt, was uns die Vergangenheit gelehrt hat, dann dass keine noch so gute Idee im Gaming-Bereich – so umwerfend sie auch sein mag – realisiert werden kann, ohne dass entsprechend große Finanzmittel dahinterstehen.

Coole Game-Projekte von digital bis analog: Kickstarter macht’s möglich! weiterlesen