Schlagwort-Archive: 4k

Amiga OCS/ECS 4k: Checkerboard Challenge (2017)

Checkerboard Challenge von Loonies für Amiga OCS/ECS. Veröffentlicht auf der Demoparty TRSAC 2017.

Atari 2600 4k Intro: Catharsis Theory (2017)

Catharsis Theory von Cluster für Atari 2600 @ Revision 2017.

C64 Spiel: Lumberjack (2016)

Megastyle und Protovision lassen uns im 4k großen Spiel Lumberjack Bäume fällen!

C64 DTV 4k Intro: 25 Years Krawall (2015)

25 Years Krawall von Tristar & Red Sector Inc.. Veröffentlicht auf der Demoparty Nordlicht 2015, #3 Oldschool Demo Competition.

Atari VCS 4k Intro: 4kaVCS (2014)

Tristar & Red Sector Inc. (TRSI) glänzten auf Revision 2014 mit 4kaVCS – zwar reichte der Glanz in der Oldschool Intro Competition nur für den vierten Platz, aber gesehen haben sollte man die Produktion trotzdem.

C64 4k Intro: 4krawall

4krawall ist der wohlverdiente Gewinner der Revision 2013 Oldschool Demo Competition. TRSI haben in einer Größenbeschränkung von 4k wundervolles geleistet. Zwei Daumen nach oben und bitte mehr davon!

Amiga OCS 4k Intro: Piramida

Piramida von Scoopex demonstriert in unter 4096 Byte einige 3D Polygone untermalt mit einem kleinen Tune. In technischer Hinsicht eine großartige Produktion.

Gradius 4k – Minimalistischer Spielespass in Java

KonamisGradius“ ist eine bekannte Space-Shooter-Reihe, die vielen von uns schlaflose Nächte bereitet hat. Seit 1985 wurden etliche Teile auf vielen verschiedenen Systemen veröffentlicht.

Gradius 4K“ vom Programmierer zeroone ist eines der vielen Spiele die im Rahmen des „Java4K 2011 Contest“ abgegeben wurden. Wie der Zusatz „4K“ vermuten lässt, ist das Spiel nicht größer als 4096 Byte, eine durchaus beachtliche programmiertechnische Leistung. Gespielt werden kann direkt im Browser, sofern Java installiert wurde. Der Quellcode ist ebenfalls verfügbar.

Gradius 4K Ingame Screenshot
Gradius 4K Ingame Screenshot

Ob das Spiel nun zu recht den Namen „Gradius“ in sich trägt oder nicht, muss man aber selbst herausfinden.

Vier Kilobytes sind genug!

Basta! Keine Widerrede! Worum es hier geht? Um Handyintros natürlich. Andreas „Shadow“ Gustafsson erklärt im Interview mit Gulli, warum zuviel Speicher auch nicht glücklich macht. [LINK>391]