Schlagwort-Archive: Arcade

RETRO-Lounge [96]: Flashback in die Kindheit – Videos sind da schon mal ein guter Anfang

Es muss so gegen Ende der 80er Jahre gewesen sein, als ich meinen ersten Arcadeautomaten „durchgespielt“ habe. Und wie das so ist mit solchen Erinnerungen: auch wenn sie noch so schön sind, sie verblassen meist und man erinnert sich dann nur noch an Fragmente. Irgendwas mit einem Helikopter (waren damals schwer angesagt, siehe Airwolf und Das fliegende Auge), irgendwas mit viel Geballer (ebenso wenig überraschend, wenn es um Helikopter ging), irgendwas mit Augen zu und durch und das Ganze dann vollzogen in einem Pilotensitz, also nicht vor dem Automaten stehend wie sonst üblich. Wenn einem das Erlebnis von damals mitsamt einiger Wissensfetzen aus welchem Grund auch immer spontan wieder einfällt, kann man ja dank allseits beliebter Suchmaschinen sehr schnell zu einem Ergebnis kommen – und siehe da: dieser Automat wars, wie ich heute mit nur wenigen Suchbegriffen und Klicks eruieren konnte …

Nun gibt es in der Welt der Computerspiele natürlich zahlreiche Diskussionen über die Aufbewahrung derselben. Die Hardware hält nicht ewig, aber so ein Wiedersehen mit einem schönen Erfolg aus der Kindheit (siehe oben) macht natürlich viel Freude. Und da ich ab und zu auch im Berliner Computerspielemuseum referiere, erlebe ich die in der Fachwelt engagiert geführten Diskussionen rund um Archivierung und Bewahrung hautnah mit. Die eine Fraktion sagt: Videos reichen. Siehe oben. Erinnerung visualisiert – fertig. Die andere Extremposition lautet: wenn schon, denn schon! Sprich: Originalgerät, Originalsoftware, Originalschreibtisch, Originalstuhl, -tapete, -teppich, -Kinderzimmer halt. Die goldene Mitte: der Emulator. Der wird immerhin auch noch in 30 Jahren ein Erlebnis bieten, wenn die Geräte aus den 80ern längst nicht mehr funktionieren. Nun, letztlich muß jede(r) hier eine individuelle Antwort finden, denn es wird beispielsweise in den Museen (wie auch in Berlin) immer eine gewisse Bandbreite geben, also Videos und Kinderzimmer, reine Berichterstattung und Original-Systeme. Nach fast 30 Jahren „Visualisierungspause“ war für mich das wiederentdeckte Spiel in Videoform schon mal eine nette Sache. Aber so ein eigenes Playthrough im Originalautomat, das wäre natürlich noch viel besser – wenn jemand weiß, wo ein spielbarer „Thunder Blade“-Automat rumsteht, dann bitte sofort in den Kommentaren mitteilen! ;-)

Longplay: Knights of Valour 2 (2000) (Arcade)

Knights of Valour 2 ist ein taiwanisches Beat’em Up aus dem Jahr 2000.

Longplay: Knights of Valour (1999) (Arcade)

Knights of Valour wurde 1999 von International Games System veröffentlicht. Dieses Beat’em Up ist auch als Sān Guó Zhàn Jì bekannt. Die in Taiwan ansässige IGS entwickelen Spiele für Arcades sowie PCs.

Retrogaming auf der Gamescom 2014 in Köln

Gamescom 2014

Vom 13.-17.8.2014 findet in Köln mit der Gamescom erneut die größte Computer- und Videospielemesse in Europa statt, bei der es auch wieder die alljährlich beliebte Retrogaming-Ausstellung geben wird, welche sich diesmal in Halle 10.2 – Stand E 040 / E 041 befindet und erneut eine größere Ausstellungsfläche als im Vorjahr haben wird. Selbstverständlich wird auch das RETRO-Magazin mit Herausgeber Enno Coners wieder vor Ort sein. Neben hunderten von klassischen Computer- und Videospielsystemen, Arcade- und Flipperautomaten wird es auch diesmal wieder die altbekannte Vitrinen-Ausstellung mit einigen seltenen Raritäten wie z.B. den Commodore 65 zu sehen geben. Des Weiteren haben sich wieder prominente Gäste wie Chris Hülsbeck, Sound of Games sowie Jon Hare (Sensible Software) angekündigt, welche am Freitag, den 15.8. und Samstag, den 16.8. auf der Retro-Bühne auftreten werden. Weiterhin Petro Tyschtschenko (ehem. Geschäftsleiter von Amiga Technologies), der sein neustes Buch „Meine Erinnerungen an Commodore & Amiga“ vorstellen wird, welches ebenfalls auf der Messe erworben werden kann. Das komplette Bühnenprogramm findet ihr hier. Auch das Spielemusik-Webradio „Radio PARALAX“ ist wieder vor Ort und lädt euch herzlich zu aktuellen Chiptune-Remixen auf ein Treffen am Stand mit seinen Mitarbeitern ein. Neben einer großen Spielauswahl auf C64 und Amiga wird es auch ein Philips G7200, SEGA Mega Drive sowie eine Vectrex-Konsole zum Ausprobieren geben. Beim Bühnenprogramm, welches am Freitag und Samstag um 17:00 Uhr im direkten Anschluss der Auftritte von „Sound of Games“ ansteht gibt es diesmal neben Chiptune-Remixen auch wieder ein „Highscore-Battle„, bei dem es wieder tolle Preise zu gewinnen geben wird.

Longplay: Art of Fighting 3 (1996) (Arcade)

Last but not least… Art of Fighting 3.

Longplay: Art of Fighting 2 (1994) (Arcade)

Erst kürzlich haben wir in der Longplay-Reihe ein Video zu Art of Fighting veröffentlicht, welches von cubex55 erstellt wurde. Brutal und gewaltig geht es weiter mit Art of Fighting 2.