Schlagwort-Archive: Buch

Lesetipp: Digitale Moderne – Die Modellwelten von Matthias Zimmermann

Das Buch „Digitale Moderne“ über die Geschichte der Computerspiele und die digitale moderne Kultur beschäftigt sich mit der Ästhetik unserer digitalen Welt sowie deren Anwendung und Reflexion in der Kunst. Anhand des Werks des Schweizer Malers und Medienkünstlers Matthias Zimmermann wird eine künstlerische Position beleuchtet, die an der Schwelle von analogem und digitalem Schaffen steht.

Matthias Zimmermann, Schweizer Maler und Medienkünstler, lässt in seinen vielschichtigen Panoramen klassisch in Acryl gemalte Bilder mit am Computer generierten Szenerien verschmelzen. Seine zentralen Sujets sind dabei Computerspiele, mittelalterliche Malerei und japanische Gärten. Texte von Kunst-, Medien- und Kulturwissenschaftlern sowie Game-Designern flankieren die faszinierenden Bilderwelten.

First come, first serve: vier Exemplare von „Programmieren mit dem Calliope mini für Dummies“ zu verschenken

Und wieder eine kleine Verlosung, diesmal für diejenigen, die ihren Kindern auch mal ein Retrocomputingfeeling ermöglichen wollen: die vier ersten MailschreiberInnen bekommen jeweils ein Exemplar des Buchs „Programmieren mit dem Calliope mini für Dummies Junior“ aus dem Wiley-Verlag im Wert von 9,99 EUR geschenkt. Es geht frei Haus an die vier ersten Einsender raus: Anschrift in Deutschland (zustellfähig, bitte!) sowie kurze Erwähnung dieser Verlosung reichen. Wie immer gilt: der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Viel Glück!

Update (18.1.): Alles schon verteilt – vielen Dank für die rege Teilnahme und den Gewinnern viel Freude mit dem Buch!

Lesetipp: Digital Art Natives: Praktiken, Artefakte und Strukturen der Computer-Demoszene

Die Demoszene ist Wurzel der digitalen Kultur. Ihren Ursprung hat sie in der Heimcomputer-Ära der 1980er-Jahre. Damals knackten ihre Mitglieder noch vornehmlich den Kopierschutz von Computerspielen und ergänzten sie um kleine audiovisuelle Signaturen. Schon bald lösten sich zahlreiche Szenemitglieder von den illegal agierenden Crackergruppen, um fortan spielunabhängige Echtzeit-Animationen zu erstellen. Demos sind eine frühe digitale Kunstform. Nahezu unerkannt präsentieren die Demoszener mit ihren Programmcodes bis heute ihr Können und die Leistungsfähigkeit alter Computersysteme sowie aktueller Hardware auf ansprechende Weise.

Das Buch Digital Art Natives: Praktiken, Artefakte und Strukturen der Computer-Demoszene von Doreen Hartmann beleuchtet die Hintergründe dieser Szene und ihrer Artefakte.

Video: Masters of Pixel Art Book – Klas ‚Prowler‘ Benjaminsson Interview

Auf der Revision 2017 im E-Werk in Saarbrücken hat VisioRetron den Buchautor Klas ‚Prowler‘ Benjaminsson vor die Linse bekommen. Insbesondere Fans von Pixelgrafik sollten sich das Interview unbedingt gönnen.

Buch: Ready von Jan Fischer

Ready ist ein neues Buch von Jan Fischer aus dem Carl Hanser Verlag.

Was machen eigentlich die ganzen Erwachsenen, die in der U-Bahn auf dem Handy spielen? Was wurde aus den ersten Kindern, die ganz selbstverständlich mit Computern aufwuchsen? Und warum reden wir nie über das Gefühl des schweren Gameboys in der Hand, obwohl so viele von uns sich so gut daran erinnern? Jan Fischer hat nicht einfach eine Biographie seiner Generation geschrieben. Sondern einen Essay, der die großen Fragen stellt: Nach Arbeit und Zeit, die wirklich frei von allem ist, nach dem richtigen Lebensweg und dem Dahintreiben durch unendliche Spielwelten, nach Tetris, Zelda und uns.

Debüt auf Classic-Videogames RADIO!: Marco „Apprentice“ Kautz liest „Extraleben“.

Classic Videogames Radio

Am Samstag, den 30 Mai 2015 gibt es bei Classic-Videogames RADIO um 20:00 Uhr das erste mal eine Live-Vorlesung.

Marco Kautz, in der Retro-Szene auch bekannt unter dem Namen Apprentice, liest dabei zwei Kapitel aus dem Kult-Roman „Extraleben“ von Constantin Gillies. Das Debüt der mehrteiligen Vorlese-Reihe kann man sich morgen auf Classic-Videogames RADIO! ab 20 Uhr anhören.

Buch-Review: SNES Collector’s Guide

Sebastian Kalitzki stellt uns den SNES Collector’s Guide aus dem Feiler-Verlag vor.

Buch über die Demoszene

Im Transcript-Verlag erscheint dieser Tage ein interessantes Buch zur Demoszene mit dem Titel „Kunst, Code und Maschine – Die Ästhetik der Computer-Demoszene“. Auf 428 Seiten erklärt Autor Daniel Botz Hintergründe und Motivationen, stellt die Lieblingsplattformen der Demoszene vor (insbesondere Amiga, C64 und IBM-PC) und setzt sich auch mit Themen wie ästhetischen Strategien und Bezugsfeldern auseinander. Auf der Seite des Verlages kann man sich eine 28-seitige Leseprobe herunterladen. Klingt nach sehr interessantem Lesestoff und ist sicherlich eine Empfehlung wert!

Neues Buch vom Retro-Kolumnisten

Ein wenig Eigenwerbung: nach drei Comics ist nun mein erstes Buch über mein fiktives Serienuniversum rund um das Städtchen Bruchbach und seine Charaktere erschienen. Auf ca. 130 Seiten A4 mit Hardcover und Lesebändchen findet man neben allerlei illustrierten Hintergrundinformationen auch den kompletten Episodenguide Staffel 1 – 9 mit insgesamt 170 Folgenideen (plus Bonusepisode). Dieses Buch enthält die über 8-jährige Entwicklung der Idee, eine satirische, deutsche Animationsserie zu schaffen, die Humor, Respekt für die Charaktere und Denkanregung zur Weltkritik verbindet. Selbstverständlich waren deutsche TV-Sender und Produktionsfirmen not amused ;-).

Neues Buch vom Retro-Kolumnisten weiterlesen