Schlagwort-Archive: Musik

Album: Kid Knorke – Highscorefetisch (TBA) (Juni 2018)

Im Juni 2018 erscheint die erste physische CD „Highscorefetisch“ von Kid Knorke.

Kid Knorke bastelt sich aus LowFi-Computersounds, Synthesizern und Samples seine elektropunkigen Songs zusammen zu denen er auch singt.  Seit 2014 schraubt er an seltsam leuchtenden und piepsenden Elektronikteilen herum und produziert so seine 8bit/chiptune-lastigen Tracks. Irgendwo zwischen Sesamstrasse und Pulp Fiction / irgendwas zwischen Tetris-Soundtrack und Elektropunk.

So seht selbst:

Video: Super Mario (Harmonika)

Warum auch nicht?

Video: Tronimal @ Super Geek Night 2016 [2/2]

Mittlerweile gibt es auch den zweiten Mini-Ausschnitt. Zu wenig? Beim nächsten Mal doch einfach live dabei :)

Video: Tronimal @ Super Geek Night 2016 [1/2]

Wer den Chiptune Artist Tronimal nicht auf der kürzlich veranstalteten Super Geek Night selbst sehen und hören konnte, kann dies nun nachholen!

Kostenlose Musik: 80′s Chiptune Cover Compilation

Das Netlabel Coucou Micromusic hat vor wenigen Tagen die virtuelle CD 80′s Chiptune Cover Compilation veröffentlicht. Nur ein kleiner Bruchteil fällt unter Chiptunes: Eine Vielzahl der Tracks ist wohl unter Mikromusik anzusiedeln.

80′s Chiptune Cover Compilation

Kostenlose Musik: Chip’n’Trip-Compilation

Freunde von Chipmusik werden Chip’n’Trip-Compilation lieben. Die Zusammenstellung umfasst 20 Tracks und sorgt für knapp 63 Minuten Unterhaltung.

Chip'n'Trip Compilation Vol. 1

Aufstellung:

01. Thunder Fox – WOMP EP – Womp
02. Realm Of Mind – Tower of sand and glass
03. Mr. Envelope – Mr. Who
04. Kid Flyaway – Dench
05. Morusque – Plus de pluies
06. ZakALM – Da Scampia a Saxa Rubra in autostop con la droga nelle mutande
07. Wander as Ghosts – Dragons Don’t Sleep – Polizia
08. Jujuqui – El Último Sueño
09. PsykArt & Anh Chuông – Cry me a river cover
10. ShogCk – Interstellar chipburger delivery boy
11. Ronny Sarne – The second level
12. Pitfall – Schizo Shunt
13. NaClO – And do the harlem bandito
14. Fish&Chipp – Meteor theory
15. The Adventures of Ittle – from Ittle Dew the video game
16. N8bitmusic – Unlawful
17. Joram Meroven – Hot Fingers
18. DFerociousbeast – Bits and pieces
19. KT1 KLR – Be on a motorway
20. GilO_o – Extract live

Chris Hülsbeck mit Turrican-Soundtrack-Projekt bei Kickstarter

Anläßlich des 20. Jubiläums seiner Soundtrack-CD zur Spielereihe Turrican ist Komponist Chris Hülsbeck die Idee für ein Nachfolge-CD-Projekt gekommen. Er möchte dabei fast die gesamte die Musik der ursprünglichen Turrican-Trilogie vom Amiga neu arrangieren und aufnehmen, und als dreiteiliges CD-Set veröffentlichen. Für einige Titel plant Hülsbeck zudem eine Liveaufnahme mit einem kompletten Orchester.

Um die Kosten für die Produktion der Musik aufbringen zu können, hat er dafür ein Projekt auf der Schwarmfinanzierungsseite Kickstarter gestartet, bei dem 75 000 Dollar bis Sonntag, den 3. Juni gesammelt werden sollen.

Chris Hülsbeck ist seit 80er Jahren als Komponist vor allem von Videospielmusik tätig und weltweit einer der bekanntesten und gefragtesten Komponisten. Bis heute vertonte er allein über 70 Spiele. Zu seinen bekanntesten Werken gehören u.a. neben den Turrican-Spielen auch die Musik von Great Giana Sisters, Apidya und Katakis.

Links:
Projektseite bei Kickstarter
Interview mit Chris Hülsbeck über das Projekt bei 4players

Musik am Abend: Deadmau5 – Strobe (Gameboy Remix)

Zwischen Sonic-Jam und Mega-Man-Mix

Ein guter Tip für musikbegeisterte Freunde von Videospielen dürfte der Internetsender Radio Paralax sein (manchem vielleicht bekannt z.B. von der Langen Nacht der Computerspiele oder der Retrobörse). Dieser gestaltet sein Programm zu einem großen Teil mit Remixen und Originalversionen von Stücken aus klassischen Videospielen. Neben Heimcomputern wie z.B. Amiga und C64 werden auch Konsolen wie Mega Drive, NES oder die PlayStation abgedeckt. Abgerundet wird das Musikprogramm durch Titel aus der Demoszene und allgemeiner Musik aus den Bereichen Elektronik und Ambient. Die Musikauswahl ist zudem GEMA- und GVL-frei. Musikwünsche können zudem per Email und ICQ eingereicht werden. Auf der Seite des Senders, www.radio-paralax.de, findet sich neben den Standardabspiel- formaten zudem eine Version, für die ein ISDN-Anschluß ausreicht.