Schlagwort-Archive: OCS

Review: The Chaos Engine für Amiga OCS (Angespielt! #261)

Der Retroluzzer spielt The Chaos Engine auf dem Amiga!

Aus dem Inhalt:

1993. Der Amiga auf dem Höhepunkt seiner Ära. Und „The Chaos Engine“ war möglicherweise der Höhepunkt dieses Höhepunkts, das Game-To-Have, das Spiel der Spiele.

Worum geht’s? Ein verrückter Wissenschaftler erfindet eine noch verrücktere Maschine, die sich natürlich irgendwann verselbständigt und das Raum-Zeit-Materie-Gefüge gehörig durcheinander wirbelt. Wir sind nun unterwegs, um den ganzen Mist wieder aufzuräumen und in jedem Level sogenannte Nodes zu aktivieren, die uns am Ende helfen werden, die „Chaos Engine“ zu zerstören. Man kann sich dabei verschiedene Charaktere mit verschiedenen Eigenschaften aussuchen und wenn man alleine spielt, wird man von einem Kompagnon unterstützt.

The Chaos Engine ist das Meisterstück der Bitmap Brothers, die im 16-Bit-Bereich damals herausragende Titel produzierten wie Speedball 1 & 2, Cadaver oder Gods. Hervorragende Grafik und Präsentation, tolle Effekte und Musik und die Möglichkeit, im Coop-Modus zu zweit zu spielen, machen dieses Spiel zu einem Evergreen.

Mein persönlicher Wermutstropfen ist die Steuerung – ich mag es nicht so sehr, dass ich nicht laufen und gleichzeitig schiessen kann, und ich finde das Energiesystem nicht so gut ausbalanciert. Aber wahrscheinlich pienze ich einfach nur auf hohem Niveau, weil ich nicht so besonders gut bin, wenn ich das alleine spiele ;)

Mehr gibt es nicht zu sagen – wer es noch nie ausprobiert hat, der sollte das unbedingt nachholen. Es gibt das auch für andere 16Bit-Systeme wie z.B. Atari ST oder Mega Drive, es gibt also keine Ausreden mehr!

An dieser Stelle muss ich mich noch für die Tonstörungen während der Ladevorgänge entschuldigen – ich habe keine Ahnung, woher das kam…

Pflichtet ihr mir bei, wenn ich Chaos Engine einen Evergreen nenne? Findet ihr meine Kritik an der Steuerung gerechtfertigt?

Ich freue mich über Kommentare, „Daumen hoch“ und am meisten wenn Du meinen Kanal abonnierst!

Du findest mich auch auf…
Facebook: facebook.com/DerRetroluzzer
Twitter: @Retrowurst1974
Instagram: der_retroluzzer
Google+: +DerRetroluzzer1974

In jedem Falle: Danke fürs Zusehen und bis bald mal wieder!

Amiga OCS Dentro: Enchantment Under the Sea (2017)

Enchantment Under the Sea von Resistance, veröffentlicht auf der Decrunch 2017.

Review: Lotus Turbo Challenge 2 für Amiga OCS (Angespielt! #243)

Der Retroluzzer spielt Lotus Turbo Challenge 2 auf dem Amiga!

Aus dem Inhalt:

Mit Lotus Esprit Turbo Challenge hatten Gremlin Graphics und der Entwickler Shaun Southern einen Überraschungshit gelandet. Ein Autorennen mit einem auf Heimcomputern bis dahin nicht gekannten Geschwindigkeitsgefühl, cooler Musik und grossartigem Gameplay musste natürlich einen Nachfolger bekommen, und so stand ein Jahr später „Lotus Turbo Challenge 2“ in den Startlöchern.

Das Rennen wurde noch etwas schneller und flüssiger. Im Singleplayer-Modus wurde das Spielfeld auf den gesamten Screen ausgedehnt und man konnte ein schönes Panorama mit weiten Horizonten und schönen Farben bewundern. Die Musik fiel in diesem Spiel leider weitgehend aus, der grossartige Titeltrack entschädigt dafür aber durchaus.

Tatsächlich vermisse ich die Musik im Spiel selbst aber gar nicht, denn das Fahr- und Motorengeräusch untermalt das Geschehen wunderbar und erzeugt zusätzliches Fahrgefühl.

Statt wie im ersten Teil um Plätze zu fahren, fährt man hier nur gegen eine Uhr, die einen daran hindern will, die CHECKPOINT!s zu erreichen. Nur wenn man das Ziel erreicht, darf man sich an der nächsten Strecke versuchen, ansonsten ist Feierabend. Wir kennen das alle nur zu gut von Out Run. ;)

Mehr gibt es nicht zu sagen. Lotus 2 ist ein arcadiges Autorennen und die Lotus-Reihe zählt zum Besten, was der Amiga zu bieten hat. Sie wurde schon damals oft kopiert, aber nie erreicht.

Speziell mit Freunden (Es gibt nicht nur 2 Player, sondern auch einen Netzwerk-Modus!) macht das richtig Spass.

Wer es nicht kennt, sollte das schleunigst nachholen und mir Bericht erstatten. Aber auch nostalgische Erinnerungen und Anekdoten dürfen unten dagelassen werden! :)

Ich freue mich über Kommentare, „Daumen hoch“ und am meisten wenn Du meinen Kanal abonnierst!

Du findest mich auch auf…
Facebook: facebook.com/DerRetroluzzer
Twitter: @Retrowurst1974
Instagram: der_retroluzzer
Google+: +DerRetroluzzer1974

In jedem Falle: Danke fürs Zusehen und bis bald mal wieder!

Amiga OCS/ECS Chipdisk: Chiperia Issue #7

Das ist Oster-Liebe! Fette Amiga-Chiptunes frisch via Chiperia Issue #7. Kostenloser Download!

Longplay: Sqrxz 4 (2016) (Amiga OCS)

Sqrxz 4 ist nicht minder schwerer als die dazugehörigen Vorgänger. Hipoonios hat sich wieder einmal der Amiga Version angenommen und ein Longplay gemacht.

Amiga OCS Demo: Vector Eye-Candy (2016)

Vector Eye-Candy ist eine Amiga OCS Demo der Demogruppe Insane. Veröffentlicht auf der Demoparty Compusphere 2016.

Amiga OCS/ECS Chipdisk: Chiperia Issue #6

Viele neue Amiga-Chiptunes: Stimmig, frisch und kostenlos! Chiperia Issue #6 gibt es zum Download und ergänzt die bisherigen fünf Ausgaben perfekt!

Amiga OCS Spiel: Sqrxz 4 v1.1 (2016)

Amiga Future Leser/Innen kamen bereits mit Ausgabe #121 in den Genuss von Sqrxz 4 für den klassischen Amiga. Per sofort gilt dies auch für alle anderen Interessierten. Next Generation Amiga Nutzer kennen dieses Retroguru-Spiel bereits auch schon seit einigen Monaten… warum dauern diese Assembler-Neuprogrammierungen für den klassischen Amiga auch immer so lange? :)

Das Spiel benötigt einen klassischen Amiga mit mindestens Kickstart 1.2 und 1MB RAM. Frank Wille hat hier wie bereits bei Sqrxz 3 volle Arbeit geleistet, das Spiel funktioniert mit flüssigen 50 fps. Für die musikalische Untermalung sorgten Alexander Wiklund sowie Johan Letfors. Die Grafik steuerte Urgestein Simon Butler (Ocean Software) und Jan Jensen bei. Die restliche Arbeit wie diverse organisatorische und administrative Arbeiten lagen bei Shahzad Sahaib und Denny Müller.

Eine physische Version nach dem Vorbild von Sqrxz 3 ist in Planung. 8 EUR Minimum inklusive Versand nach Deutschland oder Österreich ist geplant, wer mehr geben möchte damit zukünftige Projekte realisiert werden können, darf dies auch gerne tun.

Der Trailer ist jener der PC-Version, aber nach einem Abgleich mit der Grafik wird man auch hier sehen, es wurde das Maximum, trotz der zahlreichen Limits, aus dem Amiga geholt!

Amiga OCS Intro: Back To Basics 5 (2016)

Ein neues Back To Basics is da! Back To Basics 5 wurde auf der Demoparty Edison 2016 veröffentlicht.