Tag-Archiv — „Playstation“

DonCrimes Rückblick – Folge 36: Metal Gear Solid

DonCrime tastet in Folge 36 seiner Serie DonCrimes Rückblick Metal Gear Solid für die Playstation 1 ab.

YouTube Preview Image

Post to Twitter

Longplay: Crash Bandicoot (PSX)

Naughty Dog ist verantwortlich für die wunderbare dreiteilige „Crash Bandicoot“-Reihe auf der Playstation 1. Hier das Longplay des ersten Teils:

YouTube Preview Image

Post to Twitter

Longplay: Crash Bandicoot 2 – Cortex Strikes Back (PSX)

Crash Bandicoot aus dem Entwicklerstudio Naughty Dog feierte einst auf der allerersten Playstation seinen Einstand. Crash Bandicoot 2: Cortex Strikes Back ist der zweite Teil der 3D Jump‘n'Run Serie in der er gegen seinen Widersacher Dr. Neo Cortex antritt. Mit einem Alter von 15 Jahren darf man dieses Spiel bereits getrost als Retro bezeichnen.

YouTube Preview Image

Post to Twitter

Dieses Wochenende: NCON 11 – Das traditionelle Nintendo-Fan-Treffen

Das solltet ihr euch nicht entgehen lassen, vor allem, wenn ihr gerade in der Nähe seid:

„Vom 28. bis 30. September 2012 findet für alle Nintendo-Fans die NCON 11 in Calle bei Meschede statt. Bis zu 100 volljährige Teilnehmer aus ganz Deutschland, der Schweiz, Luxemburg und anderen Ländern werden erwartet.

Auch in diesem Jahr bietet die NCON wieder ein ganzes Wochenende mit vollem Programm. Möchtet ihr euch mit anderen Spielern messen, habt ihr in insgesamt vier Turnieren wie bspw. „Super Mario All-Stars: Battle Mode“ (SNES) oder „Mario Kart: Double Dash!!“ (GC) die Gelegenheit dazu. Damit euer favorisiertes Turnier dabei ist, habt ihr bei der Anmeldung die Möglichkeit für euer Lieblingsspiel abzustimmen! Das Spiel mit den meisten Stimmen wird das geheime Turnierspiel sein.

Wenn du keine Turniere bestreiten willst, bietet dir die NCON weitere Highlights an. Wie in den letzten Jahren zuvor wird auch in diesem Jahr Philippe Labutin bekannte Videospielmelodien auf dem Piano zum Leben erwecken. Des Weiteren wird eine neue Runde „Familien-Duell“ gespielt. Der Clou: Es wird auf keiner Konsole gespielt, sondern live vor Ort auf der Bühne inkl. Moderator! Das traditionelle Quiz am Sonntag und eine Tombola runden das Wochenende ab. Neben dem ganzen Programm habt ihr auch die Möglichkeit, die alten Nintendo Klassiker anzuzocken. Sämtliche Nintendo Konsolen, auch das 64DD und ein Virtual Boy, so wie viele andere Exoten sind wieder mit von der Partie. Aber auch PlayStation- und XBOX360-Fans kommen bei der NCON auf ihre Kosten.

Teilnehmen darf jeder ab 18 Jahren, die Teilnahmegebühr beträgt für das ganze Wochenende (inkl. zweimal kleinem Frühstück) 24,50 €. Wenn ihr eure Konsole und ein eigenes TV-Gerät mitbringt, zahlt ihr nur noch 19,50 €. Weitere Infos und das Anmeldeformular findet ihr unter www.ncon.org.“

Viel Spaß!

Post to Twitter

RETRO-Lounge [75]: Datenhack entscheidet über Spieleschicksal

Sind Sie PlayStation-Network-User? Haben Sie jetzt auch keine Lust mehr auf Gehacktes? Dann teilen Sie Ihren Unmut doch mit anderen Userinnen und Usern, beispielsweise bei der Onlineumfrage der Softwarefirma redspotgames. Das im August letzten Jahres angekündigte „Rush Rush Rally Racing“ für PlayStation minis steht nach der jüngsten Datenpanne des PlayStation Networks auf der Kippe und die Online-Umfrage soll nun nicht nur eine Entscheidung für diesen Titel herbeiführen, sondern auch „wegweisend“ für weitere Projekte sein. Die Umfrage läuft noch bis zum 31. Mai. Vielleicht gibt es ja bald auch eine Abstimmung über die Wiederauflage von Retrogames. Das wäre dann wirklich mal eine sinnvolle Umfrage. Also: Stimme nutzen!

Post to Twitter

Kurz angespielt: „Final Fantasy V“

Europäische SNES-Besitzer mit einem Faible für Rollenspiele hatten es nicht immer leicht. Nur wenige RPG-Perlen schafften den Sprung aus Japan in hiesige Gefilde und „Final Fantasy V“ war anno 1992 keine Ausnahme. Der fünfte Teil der Reihe erschien am 6. Dezember ausschließlich in Japan. Drei Anläufe wurden gestartet, um Squaresofts neuestes Rollenspiel-Epos auch für westliche Spieler zugänglich zu machen, doch alle drei scheiterten, darunter eine geplante Umsetzung für DOS-PCs. Bis zur Veröffentlichung in der „Final Fantasy Anthology“ von 1998 (für PlayStation) gab es für westliche Rollenspieler keine offizielle Möglichkeit, das Abenteuer von Bartz, Lenna, Garuf und Faris zu erleben – nur eine im Internet kursierende Fanübersetzung machte einem kleinen Kreis von Gamern den Zugang möglich.

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter

Kurz angespielt: Pandemonium!

Es ist das wohl beste und beeindruckenste Jump’n’Run für Sonys erste PlayStation: „Pandemonium!“. Beeindruckend ist dabei besonders die wundervolle Grafik. Denn während das Gameplay wie bei einem 2D-Jump’n’Run ist, präsentiert sich die Grafik in feinstem 3D und wartet an vielen Stellen mit hübschen Kamerafahrten auf. Das lustige Intro zeigt Nikki und Fargus, die mit einem magischen Buch hantieren und dabei aus Versehen das Königreich von einem Riesenfrosch verschlingen lassen. Um selbiges zu retten, müssen die beiden sich zur „Wunschmaschine“ durchkämpfen. Der Spieler kann zwischen Nikki und Fargus wählen. Erstere kann einen sehr praktischen Doppelsprung ausführen, letzterer sprechendes Zepter Sid als Waffe nutzen. In der Praxis erweist sich besonders der Doppelsprung von Nikki als sehr nützlich, macht er doch scheinbar unerreichbare Abschnitte zugänglich. Sammelt man genügend Edelsteine ein, darf man nach dem Levelende je nach Abschneiden eine von zwei Bonusstages absolvieren. Die eine spielt sich wie eine Achterbahnfahrt, die andere ist ein Flippertisch. Auch sonst warten tollen Ideen: An bestimmten Stellen im Spiel verwandelt man sich in ein Tier, z. B. ein Nashorn. So kann man im Laufschritt durch die Gegner rasen. Wie eingangs erwähnt ist die Grafik der Clou: mehrfach kommt man aus dem Staunen nicht heraus, weil die Kamera schwindelerregende Höhen oder riesige Abgründe zeigt.
2009 erschien auch eine Version für iPhone/iPad/iPod touch.

YouTube Preview Image

Fazit: Schlicht eines der besten und schönsten Jump’n’Runs aller Zeiten!
System: PlayStation, Saturn, MS-DOS, N-Gage, iPhone/iPad/iPod touch [iOS]
Entwickler: Crystal Dynamics
Verleger: BMG Interactive
Erscheinungsjahr: 1996
Webseite: de.wikipedia.org/wiki/Pandemonium

Post to Twitter

Monkey Island 2 Special Edition

LucasArts’ Remake von „Monkey Island 2: LeChuck’s Revenge“, welches im März angekündigt wurde, wird ab dem 7. Juli für iPhone/iPad/iPod touch, Mac OS X, Windows, PlayStation 3 und Xbox 360 erhältlich sein. Das Original erschien 1991 zuerst für MS-DOS und 1992 für Amiga und Mac OS. Wer „Monkey Island 2″ noch einmal in der Originalversion sehen möchte, kann auch dieses Mal wieder während des Spiels zwischen der aufpolierten und der klassischen Grafik wechseln.

YouTube Preview Image

Post to Twitter

73 up – Interview mit Philipp Müller vom Organisationsteam

André Eymann: Hallo Philipp. Vielen Dank, dass Du Dir kurz Zeit für uns nimmst. Zuerst: wie seid ihr eigentlich auf die Idee für das „Spielautomaten & Konsolenfestival“ gekommen?

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter

73 up – Premiere für ein besonderes Spielautomaten und Konsolenfestival

8-Bit goes Schanze

Selbst der technikfeindlichste Zeitgenosse muss zugeben, dass Videospieler heutzutage nicht mehr die lichtscheuen Soziopathen sind, zu denen sie früher in den Medien gern stilisiert wurden. Das wird sich auch das „Haus 73″ im Hamburger Schanzenviertel gedacht haben, als sie gemeinsam mit den Initiatoren das „Spielautomaten & Konsolenfestival“ ins Leben gerufen haben. Vom 7. bis zum 9. August 2009 bot das bekannte Veranstaltungszentrum im Herzen Hamburgs die Möglichkeit zum täglichen Zocken und Staunen, was unsere geliebten Spielkonsolen alles so drauf und unter der Haube haben. Eingebettet wurden die drei Tage in ein mediales Rahmenprogramm, das es in sich hatte. Das „Haus 73″ ist in der Hansestadt schon lang für ein abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Kulturprogramm bekannt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, verschiedene Subkulturen zu verschmelzen. Neben der obligatorischen Clubkultur widmet sich das Haus auch Jam-Sessions, Kickerturnieren, Theater oder einem Tatort-Club.

Diesmal waren es eben Videospiele, die den Austausch der Kulturen gefördert haben, indem der Event verschiedenste Besucher auf das Schulterblatt 73 lockte. Und so hieß es am Freitag ab 20 Uhr: Der Eintritt ist frei!

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter