Schlagwort-Archiv: Retro

17. Retro- & Hörer-Treff in Wuppertal – Anmeldungen ab sofort möglich

Am Samstag, den 4.62016 ab 10:00 Uhr lädt das Team von Radio PARALAX zum 17. mal zu einem gemeinsamen Treffen ein, bei dem es um mehr als nur dem Spielen auf klassischen Computer- und Videospielsystemen geht. Hier steht auch das Kommunizieren zwischen der Fangemeinde im Vordergrund sowie dem Austausch von Fachkenntnissen diverser Computer- und Konsolenklassiker. Seit 2013 findet das halbjährliche Treffen für alle Retrofans einmal im Jahr in den Räumen der DJH Wuppertal statt, üblicherweise Ende Mai oder Anfang Juni. Highlights sind u.A. neben dem Mitbringen von eigener Hardware auch ein Chiptune-Konzert mit Tronimal sowie Game-Competitions, Präsentation neuer Demos auf C64, Amiga etc., Beamer, Grillabend sowie eine durchgehende Liveübertragung über Twitch. Anmeldungen werden ab sofort über das Forum, Facebook oder dem Kontaktformular auf der Webseite entgegen genommen. Der Eintritt liegt bei 8€ pro Person für einen festen Hardwareplatz. Besucher haben freien Eintritt.* Wer sich noch nicht sicher oder neugierig geworden ist, sollte sich das Video vom Vorjahr zu Gemüte führen.

Quelle: http://www.radio-paralax.de/board/index.php?thread/4029-retro-treff-s-in-der-jugendherberge-wuppertal-alle-infos-auf-einen-blick/

Anmeldung & Platzkontingent: http://www.radio-paralax.de/board/index.php?thread/4724-17-retro-h%C3%B6rer-treff-in-wuppertal-4-6-2016-anmelde-thread/

 

retroland-banner-660x150

„Retroland“ neuer Roman von Constantin Gillies

Alles hat 2008 angefangen, als der erste Teil von „Extraleben“ erschien. Die Geschichte von zwei Nerds, die in ihrem alten Heimcomputer auf ein Geheimnis stoßen, traf den Nerv der “Generation Commodore 64“ und entwickelte sich schnell zum Geheimtipp. Das Magazin “PC Action“ erklärt “Extraleben“ zum „mit Abstand besten Roman zum Thema Computerspiele“. Mit den Romanen „Der Bug“ und “Endboss“ setzte Autor Constantin Gillies die Kultserie fort, die mittlerweile zehntausende von Lesern hat.
Die Fans erwarteten schon sehnsüchtig die Fortsetzung. In den sozialen Netzwerken wird die Nachricht von “Extraleben 4“ frenetisch gefeiert. “Schlagartig ist mir Star Wars 7 sowas von egal“, gibt ein Fan auf Twitter zu Protokoll. “Dieses Jahr zwei Mal Weihnachten!“ jubelt ein Facebook-Nutzer.

Exklusiv mit vier Kapiteln aus dem aktuellen Teil gibt es einen Einblick in das Leben von Nick und Kee, den schrulligen Nerds.

Retroland_Cover_kkHab’s verstanden, Alter, du bist voll beschäftigt.
Zum Beispiel damit, maximal uncool zu werden!
Ich meine – Schiebetüren? Sitzen wir wirklich in einem Auto mit
Schiebetüren? Schlimmer geht’s ja wohl nicht! So ein französischer Familienbomber, den nur Lehrer oder Handwerker fahren und wo anscheinend schon in der Fabrik diese Tigerenten-Sonnenschutzdinger reingeklatscht werden. Eine Demütigung. Der Beifahrer hat sich die Sache
natürlich schon zurechtgebogen, mit diesem einen Wort, das mehr Horror verspricht als jedes andere:

 

„Alter, der ist total praktisch!“

Alles klar. Praktisch. Praktische Klamotten, praktisches Schuhwerk, praktische Frauen. Das bedeutet nichts anderes als: Sieht scheiße aus, aber du bist zu träge, dir was Besseres zu suchen. Kaum eine Liste ist länger als die mit den Sachen, die ach so praktisch sind: Schlafmaske, Bluetooth-Headset, Bändchen für die Sonnenbrille,
diese Hosenbeinklemmen für Radfahrer, Cabrios mit mehr als zwei Sitzplätzen.
Total superpraktisch alles.
Und zugleich der schnellste Weg, die eigene Restcoolheit zu vernichten.
Praktisch. Praktisch unsichtbar sind wir jedenfalls für Frauen. Niemals in der Geschichte der Menschheit hat ein attraktives weibliches Wesen ihren Kopf zur Seite bewegt, um zu checken, wer in so einer Karre am Steuer sitzt.
Sie schießen auf der Überholspur vorbei, den Blick starr nach vorne gerichtet.
Wir sind unsichtbar. Nein – wir sitzen in einem Stealth-Auto! Dass
Nick nicht auf diesen Dreh gekommen ist! Das klingt doch gleich ziemlich militärisch und damit auf eine diffuse Art gut. Wir rollen in einem Stealth- Auto in den Sonnenuntergang, mit Kindersitzbefestigung nach ISO-Norm.

uncool

Die Helden für eine Mark sind tief gefallen.
Natürlich alles nur Neid. In echt hat Nick alles richtig gemacht, das
Familiending einzustielen und so. Es war einfach Zeit.
Theoretisch ist selbst mir das klar.
Jeden Morgen beim Aufstehen ist da dieser nagende Gedanke: Es ist schon Halbzeit durch, wäre es nicht langsam Zeit, in die Puschen zu kommen?
Der Counter zählt ja runter. Und trotzdem weigert sich der Rest des Menschen, auch nur einen Finger zu rühren.
Ich stehe da, wie mit Sekundenkleber an den Boden geleimt, währendvom Strand her die Tsunamiwelle anrollt, die vom Meteoriteneinschlag aufgetürmt wurde.
Und warum? Weil noch ein Extraleben bleibt

Buch, ebook und Fanpakete >hier klick<

starkiller’s YouTube-Kanal

Kennt Ihr eigentlich schon den YouTube-Kanal von starkiller? Vorwiegend gibt es Reviews zu Retro-Spielen, aber auch Berichte zu diversen Retro-Veranstaltungen.

Die neue Pebble-Time kann auch Retro

Pebble Time mit Mario Watchface

Pebble Time im Mario-Style
Pebble Time im Mario-Style

Smartwatches sind ja in aller Munde. Die Pebble Watch – nicht zu verwechseln mit der Apple Watch – gibt es 2015 in einem neuen Modell, nämlich der Pebble Time. Die Uhr kann mit iOS und Android zusammen arbeiten, zeigt bei Bedarf nützliche Infos und ist schön bunt. Ach… und sie hat – wie auch die vorige Version der Pebble – Watchfaces, also gestaltete Ziffernblätter. Eines davon:  Mario. Immer wenn die Uhr initialisiert ist oder das Hintergrund-Licht eingeschaltet wird, hüpft Mario gegen die Steine und die Uhrzeit erscheint. So niedlich :) Hoffentlich gibt es das bald in Farbe und mit ein paar mehr Effekten – oder gleich als kleine Jump & Run-App :-)

Wer auf der Suche nach einer vernünftigen Uhr ist, die trendig aussieht, flexibel ist und smart dazu, der sollte sich die Pebble-Watch mal angucken. Gibt es bald auch für nicht-Kickstarter zu kaufen.

 

RETRO #34

RETRO #34 seit 1. April 2015 im Handel!

Lese-Tipp: RETRO Sammelband 2009

Retro-Sammelband-2009
Retro-Sammelband-2009

Im Jahr 2009 erschienen die Ausgaben RETRO 11 bis 14. Wer bisher nicht die Gelegenheit hatte diese Ausgaben zu lesen, hat diese nun. Leser die schlichtweg alle diese Ausgaben in einem praktischen Retro Sammelband 2009 zu schätzen wüssten, sollten ebenfalls zuschlagen. Wie üblich gilt, solange der Vorrat reicht. Die Sammelbänder sind mitunter die letzte Chance druckfrische Exemplare von meist vergriffenen RETRO Ausgaben zu erhalten.