Schlagwort-Archive: Retrokalender

Retrokalender-Rückblick: Dezember

Wieder neigt sich ein Jahr dem Ende entgegen. Wir blicken zurück auf die Dezembermonate goldener Retro-Jahre…

NEC PC-FX (klein)

Am 1. Dezember 1982 erscheint die Flugzeug-Action RIVER RAID für das Atari 2600. Am 19. Dezember 1984 landet das Spiel bei uns auf dem Index und wird erst 2002, auf Antrag des Herstellers Activision, der es im Rahmen der „Activision Anthology“ für die PlayStation 2 veröffentlichen möchte, wieder freigegeben. Retrokalender-Rückblick: Dezember weiterlesen

Retrokalender-Rückblick: November

Es ist mal wieder Zeit für einen nostalgisch-verklärten Blick in die News vergangener Retrozeiten… Retrokalender-Rückblick: November weiterlesen

Retrokalender-Rückblick (VI): Dezember

Nun ist der Dezember auch schon wieder vorbeigerauscht, höchste Zeit also für den Blick zurück… Retrokalender-Rückblick (VI): Dezember weiterlesen

Retrokalender-Rückblick (V): Juni

Nach kleiner Pause geht es nun weiter mit unserem nostalgisch-verklärten Rückblick.

Am 1. Juni 1955 wird in Tokyo das Unternehmen Nakamura Manufacturing gegründet. Erst 1972 ändert die Firma, die zunächst mechanische Spielautomaten herstellt, ihren Namen in den noch heute bekannten Videospiel-Riesen Namco. 1980 veröffentlicht die Firma mit „Gee Bee“ ihr erstes Videospiel, zwei Jahre später erfindet ein Namco-Spieldesigner namens Toru Iwatani einen kleinen gelben Pillenfresser, der die noch junge Videospiel-Industrie verändern wird. Im Juni 1989 veröffentlicht Bullfrog auf dem Amiga und dem Atari ST sein God Game „Populous“ und begründet damit ein ganzes Genre. Retrokalender-Rückblick (V): Juni weiterlesen

Retrokalender-Rückblick (IV): März

Und wir schauen erneut zurück, diesmal auf den Monat März…

Am 19. März 1994 ist es endlich soweit:  Japanische SNES-Besitzer dürfen endlich „Super Metroid“, den dritten Teil von Nintendos Maßstäbe setzenden Action-Adventure, im Laden kaufen. Im Juli kommt das Spiel dann auch schon nach Europa. Am 21 März 1969 wird Konami gegründet. Bevor die Firma für ihre Videospiele berühmt wird, repariert sie Jukeboxen. Am 12. März 1982 erscheint die „Pac Man“-Umsetzung für das Atari 2600. Das heiß ersehnte Spiel ist leider eine totale Katastrophe (mehr dazu hier).

Retrokalender-Rückblick (IV): März weiterlesen

Retrokalender-Rückblick (III): Januar/Februar

The Great Giana Sisters
The Great Giana Sisters

Wir blicken zurück auf die Wintermonate Januar und Februar der Jahre 1987 bis 1991.

Am 1. Februar 1991 wird id Software gegründet. Das von John Carmack und John Romero mitgegründete Studio läutet bereits zwei Jahre später mit „Doom“ eine neue Ära auf dem PC ein.

Im Februar 1988 testet die Powerplay das Jump’n’Run „The Great Giana Sisters“. Was „Super Mario“-Fans bisher nur am NES spielen konnten, ist nun auch auf dem Amiga, Atari ST und dem C64 möglich. Die Ähnlichkeit zum berühmten Klempner ist Nintendo aber eine Nummer zu groß: es verklagt Hersteller Rainbow Arts und das Spiel muss schon bald aus den Händlerregalen verschwinden. Bis heute erzielt das Spiel auf Internet-Auktionen oft Preise jenseits der 150-Euro-Marke, obwohl es nicht so selten ist, wie man vermuten könnte. Retrokalender-Rückblick (III): Januar/Februar weiterlesen

Retrokalender-Rückblick (II): November

Ein weiterer Monat ist vorbei, Zeit also für einen weiteren nostalgischen Rückblick, diesmal in den Novembermonat vergangener Jahre…

Amiga-Fans dürften sich mit Wehmut an den November 1989 zurückerinnern. Nicht nur, weil die Mauer fiel, sondern weil die erste Ausgabe des Amiga Joker in den Zeitschriftenläden auftauchte – aus Kostengründen nicht durchgehend farbig, dafür aber mit legendärer Girl-Seite (exklusiv für Zockermädels). Die Auszeichnung „Joker-Hit“ bekamen der Psygnosis-Grafikblender „Shadow of the Beast“, die tolle Billiard-Sim „3D-Pool“ sowie die beiden Ballerknaller „Xenon 2“ und „Battle Squadron“. Über die Jahre sollte der Joker zum beliebtesten und meistverkauften Amiga-Magazin werden, bis er exakt sieben Jahre später mit Ausgabe 11/96 eingestellt werden musste. Die Novemberausgabe der Konkurrenzzeitschrift Power Play, damals immer noch eine Sonderbeilage der Happy Computer, bot eine Titelgeschichte zu „Batman“, der Spielumsetzung zum gleichnamigen Kinohit, der im vorangegangenen Sommer einen Mega-Hype in sämtlichen Medien ausgelöst hatte. Retrokalender-Rückblick (II): November weiterlesen

Retrokalender-Rückblick (I): Oktober

Wir wagen einen nostalgisch-verklärten Blick in den Oktobermonat vergangener Jahre. So erschien anno 1995 das Sega Nomad in den USA. Mit diesem Handheld konnte man seine Mega Drive-Cartridges auch unterwegs spielen (so lange man genügend Batterien dabei hatte). Sechs Jahre zuvor, am 3. Oktober 1989, wurde Brøderbunds Plattform-Klassiker Prince of Persia auf dem Apple II veröffentlicht. Ein weiteres berühmtes Handheld, das Sega Game Gear, wurde ebenfalls im Oktober (1990) – zumindest in Japan – auf den Spielemarkt losgelassen. Großartigen Spielen, die auf dem großen Farbdisplay toll zur Geltung kamen, stand ein immenser Batterienverbrauch gegenüber.

Retrokalender-Rückblick (I): Oktober weiterlesen