Schlagwort-Archive: Schwarmfinanzierung

Chris Hülsbeck mit Turrican-Soundtrack-Projekt bei Kickstarter

Anläßlich des 20. Jubiläums seiner Soundtrack-CD zur Spielereihe Turrican ist Komponist Chris Hülsbeck die Idee für ein Nachfolge-CD-Projekt gekommen. Er möchte dabei fast die gesamte die Musik der ursprünglichen Turrican-Trilogie vom Amiga neu arrangieren und aufnehmen, und als dreiteiliges CD-Set veröffentlichen. Für einige Titel plant Hülsbeck zudem eine Liveaufnahme mit einem kompletten Orchester.

Um die Kosten für die Produktion der Musik aufbringen zu können, hat er dafür ein Projekt auf der Schwarmfinanzierungsseite Kickstarter gestartet, bei dem 75 000 Dollar bis Sonntag, den 3. Juni gesammelt werden sollen.

Chris Hülsbeck ist seit 80er Jahren als Komponist vor allem von Videospielmusik tätig und weltweit einer der bekanntesten und gefragtesten Komponisten. Bis heute vertonte er allein über 70 Spiele. Zu seinen bekanntesten Werken gehören u.a. neben den Turrican-Spielen auch die Musik von Great Giana Sisters, Apidya und Katakis.

Links:
Projektseite bei Kickstarter
Interview mit Chris Hülsbeck über das Projekt bei 4players

Neues Adventure alter Schule von Tim Schafer

Es geschehen noch Zeichen und Wunder: Fast 14 Jahre nach erscheinen seines letzten Adventures (Grim Fandango) kehrt Designerlegende Tim Schafer zu seinen Wurzeln zurück und kündigte an, ein neues Adventure im klassichen Point&Click-Stil zu produzieren.

Nachdem sein letztes Spiel dieser Machart (Full Throttle bzw. „Vollgas“ im deutschssprachigen Raum) sogar noch länger zurück liegt (17 Jahre), ist die Nachricht schon so bemerkenswert. Was aber noch weiter heraus sticht ist die Finanzierung des Spiels: Anstatt sich an einen Publisher zu wenden, wurde das Konzept der „Schwarmfinazierung“ benutzt. Auf der Internetplattform Kickstarter wurde ein Gesuch um Beteiligung an den Produktionskosten an die Internetnutzer gestellt. Die veranschlagte Summe von 400 000 Dollarn wurde innerhalb von 8 Stunden erreicht, und in weniger als 24 Stunden überstieg die Summe der Beteiligungen die Millionengrenze.

Auch wenn der überraschende Erfolg erstmal als Einzelfall zu betrachten ist, gibt er dennoch Hoffnung, daß auch andere, von den großen Entwicklern längst als „nicht lukrativ“ verschmähte Spielkonzepte über Schwarmfinanzierung wieder stärker aufleben, oder auch mehr Projekte für Retroplattformen durchgeführt werden können.

Zum angekündigten Adventure gibt noch keinen Namen oder Inhalte. Es wurde allerdings schon angekündigt, daß neben Windows auch für Linux, Mac, Android und iOS erscheinen und komplett DRM-frei erhältlich sein wird.

Quellen: ZDF heute, 4players, Kickstarter