Tag-Archiv — „Spielkonsolen“

73 up – Das Finale

Es ist schon fast so, als würde man SingStar gar nicht mehr als Videospiel empfinden. Seit der Einführung in 2004 ist Karaoke auch in unseren Breitengraden ein akzeptierter Volkssport geworden. Dabei hat es SingStar geschafft, sich selbst als eigenständiges Produkt zu vermarkten und massenweise neue Gamer zu erschaffen. Das ist auch daran erkennen, dass die Spiele plus Mikrofone gern als Konsolenbundle angeboten werden. Es gibt viele Kunden die sich nur wegen dieses Spiels eine Konsole gekauft haben.

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter

73 up – Interview mit Philipp Müller vom Organisationsteam

André Eymann: Hallo Philipp. Vielen Dank, dass Du Dir kurz Zeit für uns nimmst. Zuerst: wie seid ihr eigentlich auf die Idee für das „Spielautomaten & Konsolenfestival“ gekommen?

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter

73 up – Premiere für ein besonderes Spielautomaten und Konsolenfestival

8-Bit goes Schanze

Selbst der technikfeindlichste Zeitgenosse muss zugeben, dass Videospieler heutzutage nicht mehr die lichtscheuen Soziopathen sind, zu denen sie früher in den Medien gern stilisiert wurden. Das wird sich auch das „Haus 73″ im Hamburger Schanzenviertel gedacht haben, als sie gemeinsam mit den Initiatoren das „Spielautomaten & Konsolenfestival“ ins Leben gerufen haben. Vom 7. bis zum 9. August 2009 bot das bekannte Veranstaltungszentrum im Herzen Hamburgs die Möglichkeit zum täglichen Zocken und Staunen, was unsere geliebten Spielkonsolen alles so drauf und unter der Haube haben. Eingebettet wurden die drei Tage in ein mediales Rahmenprogramm, das es in sich hatte. Das „Haus 73″ ist in der Hansestadt schon lang für ein abwechslungsreiches und qualitativ hochwertiges Kulturprogramm bekannt, das es sich zum Ziel gesetzt hat, verschiedene Subkulturen zu verschmelzen. Neben der obligatorischen Clubkultur widmet sich das Haus auch Jam-Sessions, Kickerturnieren, Theater oder einem Tatort-Club.

Diesmal waren es eben Videospiele, die den Austausch der Kulturen gefördert haben, indem der Event verschiedenste Besucher auf das Schulterblatt 73 lockte. Und so hieß es am Freitag ab 20 Uhr: Der Eintritt ist frei!

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter

Aktualisierte Neuauflage „Spielkonsolen und Heimcomputer 1972–2009″

GameplanNach dem Erfolg der vorangegangenen Auflagen zeigt das aktualisierte Nachschlagewerk alle Spielkonsolen und Heimcomputer aus Japan, den USA und Europa, präsentiert klassische Software in authentischen Pixeln, nennt Hintergründe und Technik-Facts.

Fast 500 Traumgeräte und Millionen-Seller, bizarre Entgleisungen und exotische Varianten werden in durchgehend farbigen Kapiteln und ausführlichen Anhängen vorgestellt, vom Atari-Telespiel zum PSX-Home-Server, vom C64 zum Nintendo DSi. Spielkonsolen und Heimcomputer ist der Schmöker für alle, die nicht nur manchmal, sondern seit Jahren spielen und sammeln.

GAMEplan 1: Spielkonsolen und Heimcomputer,
4. erweiterte Auflage, ISBN 978-3-00-024658-6

240 Seiten mit rund 700 Abbildungen, technischen Tabellen und ausführlichen Spiele- und Geräte-Indices, fadengebunden, komplett in Farbe

AMAZON Go64.de

Post to Twitter

Spielkonsolen-Ausstellung in Bochum

Die in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommene Spielkonsolen-Sammlung von René Meyer wird während des Living Games Festivals vom 27. bis zum 30. Mai 2009 in Bochum ausgestellt.

Die Exponate zeigen die Entwicklung und Vielfalt von Spielsystemen in den vergangenen drei Jahrzehnten – von den ersten Pong-Konsolen über kultige Mini-Spielautomaten bis zu Handhelds mit Farbbildschirm.

Den ganzen Beitrag lesen »

Post to Twitter

Spielkonsolengeschichte in <3 Min.

Eine nette, die wesentlichen Linien zusammenfassende, spielerische und – dem Zeitgeist geschuldet – teilweise gerenderte, audiovisuelle Geschichte der Spielkonsolen. Das Ganze wird noch dazu in weniger als drei Minuten erzählt -genau das Richtige also für den kleinen Nerd-Hunger zwischendurch …

Post to Twitter