Schlagwort-Archive: Tribute

Musik am Abend: Ne7 – Tribute

RETRO-Lounge [78]: Die teure Verpixelung von Miles Davis

Vor gut zwei Jahren hat Seba einen kurzen Beitrag über das 8-Bit-Tribute to Miles Davis geschrieben. Das Ganze nennt sich „Kind of Bloop“, angelehnt an das Miles-Davis-Album „Kind of Blue“ und sollte eine digitale Hommage an einen grandiosen Musiker sein. So weit, so gut.

Pluspunkt: Die Rechte zur Neuauflage der Songs in 8-Bit-Chiptunes-Manier lagen dem Macher Andy Baio vor. Maluspunkt: Die Rechte für das Cover hatte er nicht:

While Baio got the blessing of Davis‘ publisher to cover the songs, and donated any money he got from a Kickstarter fundraiser away, he didn’t even think to ask about the cover art. Deciding it was most fitting given the nature of the album, he took the original art from Kind of Blue and made it all 8-bit. Appropriate and cute!

(Quelle: kotaku.com)

Das fand der Cover-Rechteinhaber weder appropriate noch cute und ging mit rechtlichen Schritten gegen Baio vor. Da das Durchfechten eines solchen Rechtsstreits für Baio wohl mit zu vielen Risiken versehen war, einigte er sich letztlich außergerichtlich, ganz nach dem Motto: Lieber ein Ende mit Schrecken als ein Schrecken ohne Ende.

Die Folge: 32.500 US-Dollar Kosten für Baio. Und ein Bildernutzungsverbot.

Baio hatte gar nicht vor, mit dem Projekt Geld zu verdienen. Nun, das ist ihm, auf eine recht tragische Art und Weise, ja auch gelungen.

Doch warum gab es den Ärger überhaupt? Ganz einfach: der Fotograf des Original-Miles-Davis-Fotos hatte wohl schlicht etwas gegen den groben 8-Bit-Style.

„He is a purist when it comes to his photography,“ his lawyer wrote. „With this in mind, I am certain you can understand that he felt violated to find his image of Miles Davis, one of his most well-known and highly-regarded images, had been pixellated, without his permission, and used in a number of forms including on several websites accessible around the world.“

(Quelle: Baios Website)

Purist oder Banause?

Mega Man Deathmatch im 8-Bit Stil

Unsere ehrenwerten Kollegen von Superlevel haben ein 3D-Freeware-Game für Windows entdeckt. Natürlich nicht nur irgendein Spiel, sondern ein astreines Deathmatch Spiel mit Mega Man.

Dieses exzellente Tribut überzeugt mit einem wundervollen 8-Bit-Stil. Die Texturen sind relativ simpel gehalten, eben so wie wir es aus den offiziellen NES-Episoden gewohnt sind. Die Skulltag-Engine, die hier zum Einsatz kommt, basiert auf Doom 1 und 2, somit sind die Level zwar in 3D aber die Sprites lediglich 2D. Augenblicklich wird man an die zahlreichen Ego-Shooter der Mitte 90er erinnert.

Im Moment gibt es lediglich eine Version für Windows – Linux und Mac OS User werden laut Aussagen der Entwickler in Kürze bedient.

Kostenloses 8-Bit-Album zum download

Ein Weezer-Tribute-Album mit 8-Bit-Computerspiel-Sounds? Klingt nach einer interessanten Angelegenheit, und genau das ist es auch. Und das auch noch als kostenlose MP3s.

Beschert wird uns Weezer – The 8-bit Album vom Netlabel Pterodactyl Squad. Mit dabei allerdings nicht nur Songs des blauen Albums – was das Cover vermuten ließe –, sondern ein bunter Querschnitt. Die beitragenden Künstler tragen dem Anlass entsprechende Namen. LINK

weezerfrontinsert

Kostenloses 8-Bit-Album zum download weiterlesen