Schlagwort-Archive: Wettbewerb

CPCRetroDev Ergebnisse – 35 neue Spiele für den Schneider CPC

#CPCRetroDev 2015 ErgebnisseDer CPCRetroDev Programmierwettbewerb der Universität Alicante für den Schneider CPC ist beendet und es sind sage und schreibe 35 Spiele geworden, die veröffentlicht wurden. Neben Assembler und BASIC wurde größtenteils das Spieleframework CPCtelera verwendet und dabei sind ein paar sehr nette, grafisch ansprechende Spiele herausgekommen. Hier sind die Gewinner der einzelnen Kategorien:

PRO:

  1. Space Moves – Toni Ramirez
  2. Frogalot – CNGSoft
  3. Top Top – Rantan Games

BASIC:

  1. Regreso al CPC – Antonio Corpas Cuenca
  2. Junior! – MiguelSky

Beste technische Umsetzung:

  1. Frogalot – CNGSoft

Beste Spielidee:

  1. Mas to the past – Antrax CPC

Die Spiele könnt ihr hier herunterladen. Auf der offiziellen Webseite gibt es außerdem auch die Möglichkeit, die Spiele auf Kassette zu bestellen.

 

CPCRetroDev 2015

CPCRetroDev 2015
CPCRetroDev 2015

Ihr habt eine geniale Spielidee, möchtet sie gerne umsetzen und dabei eventuell noch eine  alternative Homecomputer Plattform kennenlernen? Dann gibt es für euch keinen besseren Zeitpunkt, denn gerade erst ist der CPCRetroDev 2015 Wettbewerb für den Amstrad / Schneider CPC gestartet, der von der Universität Alicante (Spanien) organisiert wird und bei dem 900 EUR an Preisgeldern winken. Alle Beiträge müssen bis zum Freitag den 23. Oktober 2015 eingereicht werden – ihr habt also noch ein wenig Zeit, um euch beispielsweise mit CPCtelera vertraut zu machen. Folgende Kategorien werden ausgezeichnet:

PRO:

  • 300 EUR – Bestes Spiel
  • 175 EUR – 2. bestes Spiel
  • 75 EUR – 3. bestes Spiel

BASIC:

  • 100 EUR – Bestes Spiel
  • 50 EUR – 2. bestes Spiel

Besondere Auszeichnungen:

  • 125 EUR für die bestes technische Umsetzung
  • 100 EUR für das Spiel mit der besten Spielidee

Ihr könnt in der Bewertung übrigens noch ein paar Bonuspunkte einfahren wenn ihr Anspielungen zum Film „Zurück in die Zukunft“ in euer Spiel einbaut.
Mehr Informationen über die Regeln des Wettbewerbes und Links zu weiteren Entwicklungsumgebungen findet ihr auf der Webseite des CPCRetroDev 2015 Wettbewerbs.

Computerspielemuseum Berlin: Videospieleautomat zu gewinnen!

Das Berliner Computerspielemuseum (CSM) hat wieder mal etwas Spannendes für alle Gamingfans vorbereitet: „Am 6.12.2012 kommt mit „Ralph reicht’s“ ein Film in die Kinos, dessen Story eng mit der Videospielgeschichte der letzten Jahrzehnte verbunden ist. Denn der Held Ralph lebt in dem Videospieleautomaten „Fix-It Felix Jr.“ und spielt dort die Rolle des Bösewichts. Doch nach 30 Jahren hat er keine Lust mehr darauf. Um zu beweisen, dass er auch der Gute sein kann, bricht er aus seinem Videospiel aus und entert die anderen Videospielautomaten in der Spielhalle. Auf seiner
abenteuerlichen Reise begegnet er vielen anderen klassischen Videospielefiguren wie Bowser, Q*bert, den Geistern aus Pac Man, Sonic, Zangief aus Street Fighter und vielen mehr. Sogar die beiden Balken aus Pong haben einen Gastauftritt.

Warum erzählen wir das hier? Weil es den fiktiven „Fix-It Felix Jr.“-Automaten aus dem Spiel tatsächlich gibt und wir seit heute dank einer Kooperation mit Disney diesen exklusiven Automaten bei uns bis zum 10.12.2012 spielbar präsentieren. Doch das Beste ist, dass er sogar gewonnen werden kann. Im Rahmen eines großen Gewinnspiels kann der- oder diejenige, der/ die am 25.11.2012 14:00 Uhr den Highscore hält den Automaten mit nach Hause nehmen.

Um die lustige Highscorejagd auch praktikabel zu gestalten, haben wirein Sonderticket aufgelegt aufgelegt, mit dem man für 15 Euro bis zum Stichtag 25.11.2012 wiederholt Zugang in unserer Ausstellung und damit zum „Fix-It Felix Jr.“-Automaten erhält.

Über die genauen Teilnahmebedingungen können Sie sich hier informieren.“

(Mit Material vom Berliner CSM)

A.MAZE Competition: DO YOU INDIE?

News from A.MAZE:

WIN THE „MOST AMAZING INDIE GAME AWARD“!

A MAZE. Indie Connect has opened submissions for the 2012 A MAZE. Indie Games Award being held in the framework of the Deutsche Gamestage 2012 in Berlin on April 26th and 27th. The A MAZE. Indie Connect is an Indie Games Festival including a conference, workshops, exhibition, party and award ceremony. The winner of the A MAZE. Indie Games Award for „Most Amazing Indie Game“ will be picked by a high profile international jury. So don’t hesitate: send your game until March 30th and win 5.000 Euro.

more info: www.amaze-indieconnect.de

JETZT FüR DEN „MOST AMAZING INDIE GAME AWARD“ BEWERBEN!

Am 26. und 27. April 2012 findet im Rahmen der Deutschen Games Tage die A MAZE. Indie Connect in Berlin statt. A MAZE. Indie Connect ist das internationale Indie Games Festival und Treffpunkt der europäischen Indie Games Szene. Entwickler von Indie Games diskutieren Best Practices und Visionen aus der Branche. Zusätzlich vergibt A MAZE. das erste Mal zusammen mit einer internationalen Jury den Preis in der Kategorie „Most Amazing Indie Game“. Wer noch ein Spiel in der Schublade hat, sollte es bis 30. März 2012 einreichen: Es gibt 5.000 Euro zu gewinnen.

Deutscher Textadventure Grand Prix 2010

Da Textadventures eine faszinierende erzählerische Möglichkeit der interaktiven Literatur sind, gibt es auch im deutschsprachigen Raum eine Fan-Gemeinde, die dieses Genre am leben hält. Einen Überblick über nahezu alle deutschsprachigen Spiele bietet die Textadventure-Datenbank ifwizz.de.

Am 5. April haben sieben Autoren ihre Beiträge zum Deutschen Interactive Fiction Grand Prix 2010 eingereicht. Alle Spiele sind Public Domain und können kostenlos heruntergeladen werden. Bis zum 22. April kann jeder die eingereichten Titel bewerten.

Die in diesem Jahr eingereichten Spiele bieten eine reiche Palette an Ausgangssituationen und Genres. „Ein Fall in Jashpur“ ist ein in Indien spielender, viktorianischer Krimi, während „Ares“ und „Mondbasis Palindrom II“ Science Fiction-Geschichten sind. Auf Schatzsuche befindet sich der Spieler dagegen in „Das Erbe“ und in „Die Hausaufgabe“ wird es mystisch, denn die Hauptperson der Geschichte hat sich in den Kopf gesetzt, die Schauspielerin Marilyn Monroe mit Hilfe eines Rituals zu beschwören. Einen interessanten Einstieg bietet „Absturzmomente“: Nur mit seinen Fingerspitzen hält sich der Protagonist zu Beginn der Geschichte an einer Steilwand fest. Der siebte Beitrag hebt sich von den anderen ab: „Das dämonische Grinsen“ ist kein klassisches Textadventure, sondern ein Multiple-Choice-Abenteuer, bei dem man aus einer dubiosen Anstalt ausbrechen muss.

Und noch was zu verschenken: Zweimal Visitenkartenrabatt!

Und weg sind sie, die Rabattkarten. Danke für die Teilnahme und euch noch einen angenehmen Sonntag! ;-)

Zu verschenken: Zweimal Stempelrabatt!

Wir haben hier zwei Stempel-Shop-Rabattcodes (was für ein Wort!) und verschenken diese an die ersten beiden E-Mailer. Einfach eine Mail an winner @ retromagazine.eu und als Antwort erhalten die beiden GewinnerInnen jeweils einen Code. Der sorgt für zehn Prozent Rabatt bei einer Bestellung im Shop stempelplattform.de. Wie immer gilt: First come, first serve. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Update: Weg sind sie, die Rabattcodes! Danke für die zahlreichen Einsendungen!