Schlagwort-Archive: Bubble Bobble

Amiga Spiel: Tiny Bobble (Beta RC3) (2020)

Abyss haben zugeschlagen – und zwar recht heftig.

Tiny Bobble ist ein inoffizielles Remake für den Amiga und orientiert sich hauptsächlich an der Arcade Version von Bubble Bobble. Wir wollen an dieser Stelle nicht zu viel verraten, aber ein Blick lohnt und weckt Erinnerungen!

Die Vorzüge gegenüber der eigentlichen Bubble Bobble Version:

50 fps (instead of 25fps)
32 colors (instead of 16)
150 items (instead of 40?)
Original screen height of 224 pixel (was only 200 pixel)
Almost all sprite animations (had only ~20% of animations)
Progress Screen (was not available)
Big Enemies every 16th level (was not available)
Player Two Join animation (was not available)
Animated Extend screen (was not animated)
Big Score images (was not available)
Single file (needed a disk)
Animated intro (no bubbles were available)
Animated Boss fight (was a still image)
Multiple endings (had only one ending)

Longplay: Bubble Bobble (C64)

Bubble Bobble für den Commodore 64 aus dem Jahre 1987.

Musik am Abend: Henrik Rydgård – Bubble Bobble

Fiktive Anzeigen im Retro-Look

Brain Miggels und Brian Altano von IGN schufen 12 fiktive Anzeigen im Look der 1930/40er Jahre, unter anderem mit Motiven aus Pac-Man, Mega Man, Zelda, Bubble Bobble und Solid Snake.

Fiktve Anzeigen in Retro-Look
Fiktve Anzeigen in Retro-Look

Kurz angespielt: Parasol Stars – The Story of Rainbow Islands 2

Wohl jeder Retro-Gamer erinnert sich gerne an „Bubble Bobble“ und die ebenso gelungene Quasi-Fortsetzung „Rainbow Islands“. 1991 erschien mit „Parasol Stars“ das dritte Spiel der Reihe. Anders als bei den vorherigen beiden Spielen wurde es nicht als Arcade-Automat, sondern für die NEC PC-Engine veröffentlicht. Es trägt den Untertitel „The Story of Rainbow Islands II“ und spielt sich wie eine Mischung aus den beiden Vorgängern. Die Levels werden wie bei „Bubble Bobble“ bildschirmweise umgeschaltet. Man spielt Bobby oder auch simultan zu zweit, wobei man entweder wieder herrlich den Mitspieler ärgern kann, indem man ihm Bonus-Items vor der Nase wegschnappt oder sich gegenseitig hilft, höhere Passagen zu erreichen, indem man auf dessen Schirm springt. Als Waffe steht einem ein kunterbunter Regenschirm zur Verfügung, mit dem sich Feinde bei Berührung in frisches Obst, Bonbons und andere Leckereien verwandeln, sowie Objekte werfen lassen. Sieben unterschiedlich gestaltete Welten mit je sieben Stages warten darauf, erobert zu werden, dazu gibt’s auch einige versteckte Bonus-Stages.

Fazit: „Parasol Stars“ ist ein spaßiger Plattformer mit Knuddelgrafik und netten Soundeffekten!
System: Amiga (angespielt), PC-Engine, NES, Atari ST, GameBoy
Entwickler: Taito
Verleger: Ocean/Working Designs/Hudson Soft
Erscheinungsjahr: 1991
Webseite: en.wikipedia.org/wiki/Parasol_Stars

Gebabbel

Bei „Bable Bable“ handelt es sich um einen tollen „Bubble Bobble“-Klon aus Schweden für den C64. Das Spiel ist im prg-Format erhältlich und kann auch auf allen bekannten Emulatoren gespielt werden. [LINK>446]

Bable Bable